Honnleath ist ein Dorf im Südwesten Fereldens. Es gehört zur Arlschaft von Redcliffe und ist Geburtsort von Cullen Rutherford, einem Templer und späteren Kommandanten der Inquisition.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honnleath ist ein kleines unbedeutendes Dorf, bis sich ein Magier namens Wilhelm dort niederließ. Dieser Magier war in Besitz eines der letzten noch existierenden Golems. Wilhelm war der Hofmagier des damaligen Arls von Redcliffe und an der Rebellion gegen Orlais' Besetzung beteiligt.

  • 9:2 Drachen Nachdem Orlais aus Ferelden vertrieben worden war, zog sich Wilhelm, der seitdem als Kriegsheld gefeiert wurde, mit seiner Familie und seinem Golem nach Honnleath zurück.
  • 9:11 Cullen Rutherford wird in Honnleath geboren.
  • 9:30/31 Während der Fünften Verderbnis wird Honnleath von der Dunklen Brut überrannt.

Dragon Age: Origins - In Stein gefangen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wächter begibt sich nach Honnleath um den Golem Shale zu finden. Allerdings hat die Dunkle Brut bereits den Ort überrannt. Der Wächter erledigt sie und findet heraus das der Händler der ihm den Kontrollstab verkauft hat, die falschen Aktivierungsformel gegeben hat.

Auf der Suche nach Informationen begibt sich der Wächter unter die Erde. Dort findet der Wächter Überlebende des Angriffs. Einer der Überlebenden ist der Sohn des ehemaligen Besitzers von Shale namens Matthias. Er bittet den Wächter darum seine Tochter Amalia zu retten. Nach ein paar Schwierigkeiten kann der Wächter die korrekte Formel bekommen.

Als der Wächter Shale aktiviert stellt sich heraus das der Kontrollstab nicht funktioniert. Shale hat einen freien Willen. Der Wächter kann Shale als Begleiter mitnehmen oder nicht.

Templatetools.png Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Icon Quest DAO Transp.gif Der Golem in Honnleath

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.