Fandom


Hauptverdächtiger ist eine Quest des 2. Akts von Dragon Age II.

PrimeSuspect

Der Templer Emeric ermittelte auf eigene Faust über das Verschwinden einiger Frauen und hält es für die Taten eines Serienmörders. Er teilt Euch mit, dass sein Hauptverdächtiger Gascard DuPuis sei und bittet Euch, sich der Sache anzunehmen, da ihm Meredith weitere Ermittlungen untersagt hat.

Handlung Bearbeiten

GascardDePuis

Gascard DuPuis

Moira

Moira

Templer-Kommandantin Meredith war gezwungen, dem adeligen DuPuis eine offizielle Entschuldigung zu senden und hat Emeric untersagt, seinen Ermittlungen weiter nachzugehen. Doch Emeric ist immer noch davon überzeugt, dass DuPuis in der Sache verwickelt ist und meint, dass die Stadtwache deshalb nichts finden konnte, weil sie nicht wußten, wonach sie suchen sollte. Er bittet Hawke das Haus in der Nacht nochmal zu durchsuchen.
Als Ihr DuPuis Anwesen durchsucht, findet Ihr den Besitzer im oberen Stockwerk mit einer verängstigten Frau namens Alessa vor. Emeric scheint auf den ersten Blick recht gehabt zu haben, doch dann erbittet sich DuPuis Gehör. Er erklärt, dass er selbst auf der Suche nach dem Mörder sei, da er seine Schwester auf dem Gewissen hat. Da er vorhatte, den Täter eigenhändig zu töten, erzählte er der Stadtwache nichts davon. Sollte man Aveline in der Party haben, wird sie äußerst ungehalten reagieren. Er erklärt, Alessa deshalb festgehalten zu haben, weil sie das nächste Opfer sein würde. Als Alessa sich beschwert, dass er ihr wehgetan hatte, erklärt er, dass er etwas von ihrem Blut brauchte, um sie später lokalisieren zu können, sollte sie dem wahren Mörder in die Hände fallen. Auf dem Weg durch das Haus habt Ihr bereits festgestellt, dass DuPuis Blutmagie einsetzt. Nehmt Ihr ihm seine Geschichte nicht ab, kommt es zum Kampf, bei dem er stirbt. Glaubt Ihr ihm aber und fragt, ob er Hilfe braucht, wird er ablehnen und sagen, dass er in die Dunkelstadt geht.

Als Ihr in die Galgenburg geht, um Emeric nach der weiteren Hausdurchsuchung mitteilen, was Ihr über Gascard DuPuis herausgefunden habt, teilt Euch Moira verwundert mit, dass Emeric erst gerade aufgebrochen war, weil er von Euch einen Brief erhalten habe, sich mit Euch zu treffen. Da Ihr keinen solchen Brief geschrieben hat, schwant Euch nichts Gutes und eilt zum Treffpunkt. Doch der Mörder ist ihm zuvorgekommen und Emeric ist bereits tot. Ihr könnt danach die Templer auf DuPuis ansetzen, wenn Ihr wollt.

Ablauf Bearbeiten

Voraussetzung: beendet Der Weg nach Hause bzw. Gewinn und Verlust und akzeptiert den Brief auf dem Schreibtisch

  • Sprecht mit Emeric im Hof der Galgenburg
  • Geht zum DuPuis-Anwesen in der Oberstadt und findet Gascard DuPuis
  • Findet Emeric

Hinweise und Konsequenzen Bearbeiten

  • Gehört Aveline beim Eröffnungsgespräch mit Emeric zur Gruppe, so wird sie einen beträchtlichen Beitrag zur Unterhaltung leisten.
  • Im DuPuis-Anwesen gibt es einige Handlungshinweise, wovon einige Kodex-Einträge sind. Gehören Anders oder Merrill zur Gruppe, so werden sie Informationen über die Fläschen mit Blut geben.
  • Beim Treffen mit Gascard kann man zwischen zwei Vorgehensweisen wählen:
    • Bietet man Hilfe an, so kann er eine bedeutende Rolle im Quest Alles, was bleibt spielen
    • Glaubt man seinen Erklärungen nicht, ist man gezwungen ihn zu töten
  • Wenn Moira fragt, ob Gascard für Emerics Tod verantwortlich ist, so wird das Bestätigen ihres Verdachts seine Beteiligung in Alles, was bleibt verhindern. Die Option "Ich glaube nicht" ist hinsichtlich der Handlungsentwicklung die beste Wahl.
  • Schaltet folgende Quests frei: Der Täter ist einer von uns!, Der aktuelle Stand und Alles, was bleibt falls zuvor Angeboten und verloren beendet wurde.

Gefährtenreaktionen Bearbeiten

Templatetools Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Belohnung Bearbeiten

  • 1 Sovereign
  • + 1000 XP
  • + 1800 XP, sowie Plündergut, wenn Ihr DuPuis tötet
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.