Fandom


Der Thaig Gwaren liegt unterhalb der Stadt Gwaren.

Geschichte Bearbeiten

Noch vor Anbeginn der Zeitrechnung diente Gwaren als ein Außenposten der Zwerge. Er war mit den Tiefen Wegen verbunden, in denen die Zwerge ein Ressourcenvorkommen an Salz abschürften. Da diese sich weigerten an die Oberfläche zu kommen, um dort ihre Ressourcen zum Handel anzubieten, schlossen sie ein Abkommen mit den dort angesiedelten Menschen, welche fortan die Warenübernahme unter und über der Erde verwalteten. Ein Hafen wurde erbaut und eine Zeit lang genoss die Stadt ein wohlwollendes Ansehen in ganz Ferelden.

Im Laufe des Göttlichen Zeitalters (1:1 - 1:99) wurden die angrenzenden Tiefen Wege von der ersten Dunklen Brut überrannt, welche die Zwerge dazu brachte, ihre Minen aufzugeben und die Zukunft Gwarens dem Schicksal zu überlassen.

Der gestohlene Thron Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Der gestohlene Thron.


Loghain Mac Tir, Katriel und Maric Theirin begeben sich durch die Tiefen Wege zum Gwaren-Thaig, da sie an der Oberfläche nicht reisen können.

Gemeinsam mit einem Regiment der Legion der Toten unter Führung von Nalthur, gelingt es ihnen auch den Thaig zu erreichen.

Am Ausgangstor aus dem Thaig werden sie jedoch von der Rebellenarme angegriffen, da diese sie für Orlaisianer halten. Als den Rebellen das Missverständnis klar wird, empfangen sie ihren König.

Der Ruf der Grauen Wächter Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Der Ruf der Grauen Wächter.


Nach Ende der Rebellion bitte Maric Theirin König Endrin Aeducan darum, das Tor des Gwaren-Thaigs das zur Oberfläche führt zu verschließen. Und so ist es auch geschehen.

.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.