FANDOM


Gregory Dedrick ist der Bürgermeister des Dorfes von Kammwald in Dragon Age: Inquisition.

Wissenswertes Bearbeiten

Gregory Dedrick ist schon seit einigen Jahrzenten der Bürgermeister des Dörfchens von Kammwald und einer der wenigen Überlebenden der Katastrophe während der fünften Verderbnis. Er ist einer der zentralen Charaktere des Kammwalds und außerdem Teil der Quest, die den Inquisitor dazu befähigt, den Kammwald von seiner Untoten-Plage zu erlösen (siehe Quests).

Quests Bearbeiten

Gregory Dedrick ist Teil folgender Quest:

Quest icon DAI Stille Wasser

Nach dieser Quest werden außerdem folgende Aufgaben verfügbar:

Splr dai
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Inquisition anzuzeigen.

Kodexeinträge Bearbeiten

Ganz in der Nähe von Gregory, in seiner Hütte im Dorf von Kammwald, findet sich u.a. auch der

Sowie nach Abschluss der Quest Stille Wasser:

Splr dai
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Inquisition anzuzeigen.

Entwicklung & Schicksal Bearbeiten

Was Gregory Dedrick getan hat, wird im Verlauf der Quest Stille Wasser aufgedeckt und hat große Folgen auf seine Zukunft:

Splr dai
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Inquisition anzuzeigen.

Es stellt sich heraus, dass der Bürgermeister eigenhändig Alt-Kammwald überflutet hat, nachdem er dort alle jene untergebracht hatte, die von der Dunklen Brut während der fünften Verderbnis verderbt worden sind. Deshalb suchen zur Zeit des Inquisitors Dutzende von verlorenen Seelen das überflutete Dorf heim, und deshalb entsteigen auch die Untoten dem See und greifen die verbliebenen Dorfbewohner an.

Nachdem die Quest Stille Wasser beendet, und im Zuge dessen der Riss im See von dem Herold Andrastes geschlossen wurde - wodurch auch die Angriffe der Untoten auf das Gebiet aufhören - findet der Inquisitor in der Hütte des Bürgermeisters nur noch einen Brief, in dem jener seine Tat gesteht. Dedrick selbst ist vor der Verantwortung geflohen. Durch den dadurch freigeschalteten Kartentisch-Einsatz (siehe Rubrik "Quests") kann er allerdings wieder eingefangen werden und der Herold Andrastes kann ein Urteil über den gebrochenen Mann fällen.

Er kann ins Exil geschickt, eingekerkert und exekutiert werden. Wurde zu diesem Zeitpunkt bereits Hier wartet der Abgrund abgeschlossen, und die Grauen Wächter durften in Orlais verbleiben, dann kann er auch den Grauen Wächtern übergeben werden.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.