Fandom


Gerav ist in dem Dragon Age II DLC Das Vermächtnis, ein Oberflächenzwerg und Mitglied der Karta. Außerdem ist er ein ehemaliger Bekannter von Varric.

Hintergrund

Während der Arbeit für die Karta hatte Gerav eine Idee, eine Armbrust zu konstruieren, die einfach zu bedienen und zielorientiert war.

Seine Anführer sahen die Chance in einer solch revolutionären Waffe und finanzierten seine Forschungen. Er hatte den ersten Prototypen in der ersten Woche fertig, aber dieser funktionierte nicht. Auch die zahlreichen anderen Prototypen, die er anfertigte, versagten. Seine Vorgesetzten wurden unruhig, als Varric Tethras von Geravs Arbeit erfuhr und seinen Prototyp Nr. 14 kaufte, welcher der Arbeit am nächsten kam, bevor die Designs immer extremer wurden.

Ohne über Gerav und seine Verbindungen zur Karta Bescheid zu wissen, gab Varric seine Armbrust an Bianca Davri weiter, die zu der Zeit eine junge Schmiedin war und es schaffte, die Mängel der Armbrust zu beheben.

Als die Karta erfuhr, dass Varrics Armbrust funktionierte, sagte er Gerav, dass er einfach einige ihrer Stifte verstellt habe.

Geravs Bosse gaben ihm also noch mehr Gold, um den Erfolg des Prototyps Nummer 14 nachzubilden.

Als Gerav Zeit hatte, baute er kleinere Upgrades für Bianca. Doch einige Jahre später verschwand er.

Beteiligung


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Zu einem unbekannten Zeitpunkt nach Hawkes Ankunft in Kirkwall erhält Gerav den Befehl ihn gefangen zunehmen. Er ist in der Karta-Festung anzutreffen und Gerav ist, wie der Rest der Zwerge dort, geisteskrank und wurde von der Dunklen Brut verdorben. Wenn Varric in der Gruppe ist, wird er versuchen, mit Gerav zu sprechen, aber beschließt letztendlich, ihn von seinem Elend zu befreien. Gerav schafft es, dem Schuss auszuweichen und ruft Verbündete herbei, sehr zu Varrics Bestürzung und Wut. Einmal besiegt, offenbart Varric, dass Gerav Bianca, seine Armbrust, gemacht hätte.

Gerav kämpft wie jeder andere Karta-Attentäter. Er wird versuchen, den Spieler zu flankieren. Zudem begleiten ihn viele Karta-Mitglieder, darunter ein paar Assassinen.

Er wird den "Türkisring des Archons" fallen lassen, den nur Varric tragen kann. Wenn Varric nicht in der Gruppe ist, erscheint Gerav dennoch und ein anderes Gruppenmitglied kommentiert dessen Wahnsinn. Aber seine Beteiligung an Varrics Vergangenheit wird in diesem Fall nicht enthüllt und er greift Hawke mit einigen Karta-Mitgliedern an.

Nach dem Tod wird er die gleiche Beute und einen Gegenstand namens "Brief an Gerav" fallen lassen.

Hinweise

  • Gerav ist komplett immun gegen Elementarschaden und nur durch körperlichen Schaden verwundbar.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.