Dragon Age Wiki
Advertisement
Dragon Age Wiki

H aoamarana 0.png

Die Familie Cousland ist eine Adelsfamilie in Ferelden. Von ihrem Sitz, dem Schloss Cousland aus, regieren die Cousland das Teyrnir Highever, eine von zwei verbliebenden Teyrniren in Ferelden. Ihre Macht und Reichtum werden alleine durch die königliche Familie überflügelt.

Geschichte[]

Der Außenposten von Highever war ursprünglich ein Bannorn der Familie Elstan, ein Nebenzweig der damaligen Familie Howe. Während des Zeitalter der Türme wurde Bann Conobar Elstan von seiner Frau ermordet, Flemeth, sodass diese Blutlinie endete. Sarim Cousland, Anführer von Conobars Wache, übernahm das Land und den Titel.

Die Couslands erklärten ihre Unabhängigkeit von Amaranthine und begannen einen Krieg, der 30 Jahre dauern sollte. Als der Krieg endete, gewannt Highever seine Unabhängigkeit und war im Besitz des halben Landes, das einst das südwestliche vom Amaranthine gewesen war.

Mitglieder der Familie Cousland

Highever wurde während des Schwarzen Zeitalers ein Teyrnir. Zuvor hatten die Couslands nur den Titel eines niederen Bann. Während der Werwolf-Krise versammelte Bann Helia Cousland (oder Mathew Cousland nach einigen Quellen) die Lords unter dem Banner der Couslands, um die Werwölfe aus dem Land zu vertreiben. Aus Dank wurde die Couslands zu Teyrins erklärt.

Calenhad Theirin wurde 5:10 Erhabenes Zeitalter als dritter Sohn eines armen Händlers geboren. Er ging in jungen Jahren um Knappe zu werden, kehrte aber während der Vereinigung Fereldens als Teyrin zurück. Die damalige Teryna Elethea Cousland; Sie kämpfte gegen baldigen König Calenhad um Highevers Unabhängigkeit aufrechtzuerhalten.

Als Calenhads Armee Highever erreichte, führte Teryna Elethea die örtlichen Banns gegen ihn an, verlor jedoch gegen zukünftigen König. Nachdem Eletheas Mänenr besiegt worden waren, bat Calenhad sie ihre Treue zu schwören. Sie tat es und es wurde ihr erlaubt, das die Couslands das Teryn Highever in Calenhads neuen Königreich weiterhin führen.

Am Anfang des Stürmischen Zeitalter verschworen sich die Couslands mit dem Wächter-Kommandantin Sophia Dryden als Teil der von den Grauen Wächtern versuchten Rebellion. Der Aufstand wurde von Politikern vor Beginn an König Arland verraten, und die Wachen des Königs überfielen ihren Treffpunkt, wobei die Rebellen kaum entkommen konnten. Die Couslands hatten weniger Glück, als König Arland den Teryn der Couslands und einige andere Couslands hinrichten ließ, während er zugleich Truppen nach Soldatengipfel schickte, um die Rebellion niederzuschlagen.

Während der fereldischen Rebellion gegen die orlesianischen Besatzer widersetzten sich die Couslands Orlais. Arl Tarleton Howe von Amaranthine unterstützte jedoch die Orlesianer, was zu mehren erbitterten Kämpfe zwischen Highever und Amaranthine führte. Schließlich schafften es die Couslands Harpors Ford einzunehmen und Tarleton gefangen zunehmen und für seinen Verrat hinzurichten.

Im Gegensatz zu seinem Vater war Rendon Howe wie sein Onkel Byron Howe Teil der Rebellion. Redon und Bryce Couslands kämpften zusammen in der Schlacht am Weißen Fluss, und beide waren zwei der 50 Überlebenden der Katastrophe. Danach war Arl Rendon Howe ein guter Freund der Couslands.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


9:30 Zeitalter der Drachen verriet Arl Howe die Couslands und nutzte das Chaos der Fünften Verderbnis als Weg zur Macht. Teryn Cousland hatte die Streitkräfte von Highever und Amaranthine zusammengerufen, um mit Howe zu reiten und König Cailan Theirin in Ostagar gegen die Dunkle Brut zu unterstützten.

Bei seiner Ankunft in Highever behauptet Arl Howe, das sich seine Soldaten aus Amaranthine um einige Tage verzögern wird. Teryn Cousland war nicht derjenige, der den König warten ließ, und schickte den Großteil der Streitkräfte Highevers unter dem Kommando seines ältesten Sohnes Fergus Cousland nach Ostagar.

Nachdem Fergus das Schloss verlassen hat, nutzt Howe die geringe Anzahl der verbliebenden Cousland-Wachen aus, um mit seinen Truppen Highever unrechtmäßig anzueignen. In der Nacht nach Fergus Abreise überfallen Redons Männer das Schloss, und töten Teryn Cousland, seine Frau Teryna Eleanor Cousland sowie Fergus Kind Oren und seine Frau Oriana, sowie die meisten Bewohner des Schlosses. Obwohl Fergus als rechtmäßiger Erbe immer noch lebt, erklärt sich Howe zum Teryn von Highever.

Ist der Wächter ein menschlicher Adeliger, so ist er das jüngste Kind von Bryce und Eleanor Cousland. Laut Dairren gibt es Stimmen, die den Menschlichen Adeligen statt Fergus als Erbe wünschen. Duncan, der Kommandant der Wächter Fereldens rettet jedoch dem menschlichen Adeligen vor dem Angriff Howes, in dessen folge sich der Adelige sich den Grauen Wächtern anschließt.

Nach Ende der Verderbnis nimmt Fergus sein Erbe wahr, und übernimmt als Teryn die Herrschaft über Highever. Opfert sich der menschliche Adelige um die Verderbnis zu beenden, so erhält Fergus als Repräsentant der Wächter auch die Kontrolle über Amaranthine.


Bekannte Couslands[]