Fandom


Emile de Launcet ist ein Magier des Zirkels von Kirkwall.

HintergrundBearbeiten

Emile ist der fünfte Sohn von Dulci und Guillaume de Launcet, zwei Orlaisianer geringeren Adels, die sich in Kirkwall niedergelassen haben. Emile kam als sechsjähriges Kind zum Zirkel und war bis zur jüngsten Vergangenheit immer unauffällig gewesen. Doch dann gelang es einigen Magiern, darunter Emile, ihre Phylakterions zu zerstören und zu flüchten. Emile und zwei weitere sind die einzigen, die bisher nicht eingefangen werden konnten.

Dragon Age IIBearbeiten

Splr da2
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age II anzuzeigen.

Quest icon DA2Auf der Flucht

Hawke erhält von Templer-Kommandantin Meredith den Auftrag Emile zurückzubringen. Meredith geht davon aus, dass er ein Blutmagier ist. Nach etwas Dedektivarbeit findet Hawke Emile stockbetrunken im Gehängten Mann. Sollte Hawke eine Frau sein, wird Emile sofort versuchen, sie anzuflirten, allerdings äußerst unbeholfen. Ein Gespräch mit Emile ergibt, dass er aus dem Zirkel geflohen ist, um nicht als Jungfrau sterben zu müssen, denn ein Leben dort läßt keine amorösen Abenteuer zu. Er hat auch nur deshalb von sich behauptet, ein Blutmagier zu sein, um auf Frauen interessanter zu wirken. Er bettelt Hawke an, ihm eine Nacht zu lassen, da er endlich eine Frau gefunden hat, die mit ihm schlafen will und er hat bereits für ein Zimmer bezahlt. Danach wird er freiwillig zum Zirkel zurückgehen. Hawke kann nun entscheiden, ob er ihm das Schäferstündchen erlaubt, ihn sofort zum Zirkel bringt oder ihm rät, Kirkwall sofort zu verlassen.

Quest icon DA2Der letzte Strohhalm

Ging Emile zurück zum Zirkel und entscheidet sich der Champion dafür die Magier zu beschützten, bekämpft Emile zusammen mit Hawke gegen die anstürmenden Templer. Überlebt Emile dies, wird er zusammen mit anderen Magier sein Glück in der Flucht suchen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.