FANDOM


Dragon Age: Origins ist ein von BioWare, Edmonton Studio, entwickeltes Rollenspiel, das vom Hersteller als eine „epische Geschichte der Gewalt, der Lust und des Verrats“ beschrieben wird. Das Spiel erschien im November 2009 für Microsoft Windows, PlayStation 3 und Xbox 360 sowie am 21. Dezember 2009 für Mac OS X.

Dragon Age: Origins nutzt eine neue Computerspiel-Engine namens Eclipse, die es den Nutzern der PC-Version ermöglichen soll, ihre eigenen Spielinhalte zu gestalten. Das Spiel wurde nur für Einzelspieler entwickelt und verfügt über keinen Mehrspielermodus. Laut Aussage von Ray Muzyka, dem CEO von BioWare, ist Dragon Age: Origins der "geistige Nachfolger“ von Baldur's Gate. Es basiert allerdings im Unterschied zur Baldur's-Gate-Reihe nicht auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel Dungeons & Dragons.


Spielmechanik und Handlung

Zu Beginn des Spiels werden die Rasse, die Charakterklasse, das Geschlecht und der soziale Status bzw. die Herkunft (engl. Origin) des Hauptcharakters bestimmt. Zur Auswahl stehen dabei drei Rassen (Elf, Zwerg, Mensch), drei Grundklassen (Krieger, Magier, Schurke) sowie sechs verschiedene Herkunftsgeschichten. Das Spiel nutzt ein Gruppensystem, in dem der Spieler den Hauptcharakter und maximal 3 Begleiter steuert, die man aus einer Gruppe Charaktere auswählen kann.

Die Wahl der Herkunft beeinflusst den gesellschaftlichen Status des Charakters sowie die Einstellung und das Verhalten von Nichtspielercharakteren zur Spielfigur. Startet man zum Beispiel als adeliger Zwerg, beginnt man die Geschichte als Teil der königlichen Familie in einer Zwergenstadt, wohingegen man als bürgerlicher Zwerg seine Geschichte als Straßendieb in den Slums der Stadt beginnt. Die Herkunftsgeschichte beinhaltet jeweils ein Gameplay-Tutorial sowie mehrere Stunden Spielzeit, in denen Status und Motivation des Hauptcharakters während des Spiels definiert werden. Nichtspielercharaktere aus den Herkunftsgeschichten kehren teilweise auch in der Haupthandlung wieder auf, einige davon als Gegner.

Die Spielhandlung findet in dem Land Ferelden statt, das zu Spielbeginn von einer "Verderbnis" bedroht wird, einem Angriff der sogenannten "Dunklen Brut", Wesen der fereldischen Unterwelt. Gegen Ende der Herkunftsgeschichte wird der Spielercharakter aus jeweils unterschiedlichen Gründen in eine missliche Lage kommen, der er nur durch den Beitritt zu den Grauen Wächtern, einem mystischen Ritterorden, dessen Mitglieder als einzige in der Lage sind, den Erzdämon und Verursacher der Verderbnis zu besiegen, entgehen kann. Kurz nach dem Beitritt zu den Grauen Wächtern, findet eine Schlacht mit der Dunklen Brut statt, in der nach dem Verrat und unerwarteten Rückzug eines hohen Befehlshabers nahezu alle Grauen Wächter getötet werden, mit Ausnahme des Spielercharakters und eines weiteren grauen Wächters namens Alistair. Der Spieler hat nun die Aufgabe, durch Ferelden zu reisen, um verschiedene Fraktionen und Völker des Landes für einen Schlag gegen die Dunkle Brut zu einen, sowie einen drohenden Bürgerkrieg abzuwenden. Im Laufe dessen stößt der Spielercharakter auf verschiedene mögliche Mitreisende, die seiner Gruppe beitreten können. Das Finale des Spieles stellt dann die entscheidende Schlacht gegen den Erzdämon dar.

Im Gegensatz zu älteren BioWare-Spielen haben Entscheidungen des Spielers keinen Einfluss auf seinen moralischen Status (Alignment), sondern beeinflussen das Vertrauen der Gruppenmitglieder. Allerdings beeinflusst das moralische Handeln des Spielers die Geschichte des Spiels durchgehend. Der Spieler erreicht das Ende des Spiels unabhängig davon, ob sein Handeln gut oder böse ist, aber seine Entscheidungen verändern die Situationen der Spielwelt dementsprechend. Zum Beispiel beeinflusst die Entscheidung, wer König Fereldens wird, die Völker und Rassen und deren Platz in der Welt. Ein hoher Vertrauenswert der Gruppenmitglieder führt dazu, dass diese besser und entschlossener kämpfen, mit einigen Gruppenmitgliedern sind auch Romanzen möglich. Je nach den Entscheidungen des Spielers kann es aber auch dazu kommen, dass sich die Gruppenmitglieder dazu entschließen die Gruppe zu verlassen oder bei stark widersprüchlicher Meinung den Spieler angreifen.

Der Schwierigkeitsgrad lässt sich während des laufenden Spiels im Optionsmenü verändern. Stellt sich ein Kampf als zu schwer heraus kann ein einfacherer Schwierigkeitsgrad gewählt werden und dieser später wieder erhöht werden.

Spielperspektive

Spieler können während des Spiels den Blickwinkel verändern, indem sie herein- oder herauszoomen. Das Herauszoomen ermöglicht eine Obersicht, um eine lauernde Kreatur schneller zu entdecken. Die Kamera ist in einer "Über-der-Schulter"-Perspektive, wenn man heranzoomt und in einer isometrischen Sicht, wenn man herauszoomt, auch wenn das Ausmaß des Herauszoomens in der Konsolenversion nicht so weit reicht wie in der PC-Version.


Zusatzinhalte

Derzeit sind die beiden kostenpflichtigen Zusatzquests „Im Stein gefangen“ (dem Spiel liegt ein Aktionscode bei) und „Wächterfestung“ (in der „Digital Deluxe Edition“ bereits enthalten), sowie das Rüstungsset „Blutdrachenrüstung“ erhältlich, welches auch in Mass Effect 2 verwendet werden kann. Die Kampagnen enthalten neue Talente, Zauber und Gegenstände.

Die Rückkehr nach Ostagar

Die Veröffentlichung des Zusatzinhalts „Rückkehr nach Ostagar“ war für den 5. Januar 2010 geplant, erschienen ist dieses jedoch erst am 31. Januar 2010.[8] Es beinhaltet die Rückkehr zum Schlachtfeld von Ostagar, wo beinahe alle Grauen Wächter von der Dunklen Brut getötet wurden. Der Spieler hat die Möglichkeit mehr über die Motivationen von König Cailan und Loghain zu erfahren. Nach dem Durchspielen erhält der Spieler die Rüstung des verstorbenen Königs und die Waffen des Hauptmanns der Grauen Wächter, Duncan. Auch die Möglichkeit den Kriegshund in die Gruppe aufzunehmen wird einem nochmals gegeben, womit auch weitere Erfolge und Gegenstände verbunden sind.

Die Chroniken der Dunklen Brut

Am 5. Mai 2010 kündigte BioWare auf der offiziellen Homepage die herunterladbare Kampagne „Die Chroniken der Dunklen Brut“ an, welche am 18. Mai 2010 veröffentlicht wurde für einen Preis von 400 Microsoft oder Bioware Points. Einige kurze Ausschnitte zeigen, dass der Spieler die Schlacht um Denerim erneut spielen kann, allerdings auf Seiten der Dunklen Brut. Durch den DLC verändert sich die Geschichte so, dass der Spieler-Charakter den sogenannten Beitritt nicht überlebt und die Armee Fereldens stattdessen unter der Führung von Alistair steht. Das Durchspielen der Kampagne lässt einen Spielgegenstand freischalten, der sich in der Hauptkampagne, sowie in der Spielerweiterung Awakening einsetzen lässt.

Leliana's Song

Auf der E3 2010 kündigte BioWare den DLC Leliana's Song für den 6. Juli 2010 an. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle des weiblichen Hauptkampagnencharakters Leliana, deren Vergangenheit voller dunkler Geheimnisse man erkunden kann. BioWare verspricht eine kinoreife, sprachliche Umsetzung, welche die Charaktere ganz lebendig erscheinen lässt und lassen erneut einen besonderen Gegenstand freischalten, der in der Hauptkampagne und der Erweiterung Awakening nutzbar sein wird. Golems von Amgarrak

Am 28. Juli 2010 kündigte BioWare bereits das nächste DLC für Dragon Age: Origins und dessen Erweiterung Awakening an. Dieses steht seit dem 10. August 2010 zum Preis von 400 Bioware-Punkten als Download zur Verfügung und schickt den Spieler tief unter die Erde Fereldens, um nach einer vermissten Zwergen-Expedition Ausschau zu halten, die auf der Suche nach uralten Geheimnissen ist. Wie üblich ist das Importieren der bereits gespielten Charaktere aus der Hauptkampagne möglich und das Erwerben verschiedener Gegenstände zum Einsatz in die Hauptkampagne. BioWare verspricht, dass Der DLC sich als eine besondere Herausforderung versteht, selbst für sehr erfahrene Abenteurer. Hexenjagd

Mit der Ankündigung von BioWare vom 25. August 2010 erschien am 7. September 2010 der neue DLC Hexenjagd. Innerhalb des DLC's geht es um Morrigan, welche nach den Ereignissen um den Erzdämon mit den Worten "Folgt mir niemals." verschwunden ist. Ein Jahr später taucht diese wieder in Ferelden auf und die Grauen Wächter lassen dies laut verkünden, sodass man abermals mit Morrigan durch den DLC streifen wird. Erneut wird es möglich sein, euren Charakter zu importieren, oder gar einen neuen zu erstellen. Ebenso wird es einzigartige Gegenstände geben, die man in die Hauptkampagne einfügen kann. Das gesamte DLC ist verfügbar für 560 BioWare Points per Download, 560 MS Points im Xbox Live Marktplatz, sowie für 6,99€ beim PlayStation Network.

Erweiterungen

Am 5. Januar 2010 gaben Verleger Electronic Arts und Entwickler Bioware den Erscheinungstermin des ersten Add-ons Dragon Age: Origins – Awakening für den 16. März 2010 bekannt. In der Europäischen Union wurde die Erweiterung am 18. März veröffentlicht.

Die Erweiterung beginnt mit den Folgen der Hauptgeschichte von Dragon Age: Origins und es wurde eine komplett neue Kampagne dem Hauptspiel hinzugefügt. Dabei hat der Spieler die Möglichkeit, mit seinem alten Charakter oder einem neuen Grauen Wächter aus Orlais die Geschichte durchzuspielen. Mit Dragon Age: Origins - Awakening werden neue Inhalte, eine fortgeführte Geschichte, fünf neue Gruppencharaktere, neue Zauber und Fähigkeiten, eine Erhöhung der Stufenanzahl und noch vieles mehr hinzugefügt. Die Handlung dreht sich vor allem um die wahren Absichten der Dunklen Brut und des mysteriösen Architekten.


Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Dragon_Age:_Origins“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 21.06.2011 (Permanentlink) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.