FANDOM



Dragon Age: Der Ruf der Grauen Wächter ist ein von David Gaider geschriebener Roman der Dragon Age Serie. Er ist am 25. Mai 2010 erschienen.

KurzbeschreibungBearbeiten

Zweihundert Jahre lang waren die Grauen Wächter dazu verdammt, im Exil zu leben. Jetzt hat König Maric den legendären Kriegern die Rückkehr nach Ferelden gestattet. Doch sie bringen eine besorgniserregende Botschaft mit: Einer der ihren ist in die Tiefen Wege entkommen und hat sich mit der Dunklen Brut verbündet. Die Grauen Wächter brauchen nun die Hilfe des Königs, um ein düsteres Geheimnis zu jagen, das nicht nur die Bruderschaft vernichten, sondern das gesamte Königreich Ferelden mit in den Abgrund reißen könnte.

HandlungBearbeiten

Splr drdgw
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Der Ruf der Grauen Wächter anzuzeigen.

Bregan, der Bruder der Wächter-Kommandantin von Orlais, Genevieve, wurde von der Dunklen Brut gefangen genommen. Sie denkt, dass er in der Nähe des Ortan Thaigs gefangen gehalten wird und will ihn unbedingt befreien. Genevieve schätzt die Situation u.a. deshalb als äußerst kritisch ein, da Bregan weiß, wo sich die Alten Götter aufhalten. Sollte die Dunkle Brut sich dieses Wissen aneignen, könnte eine Verderbnis, die ganz Thedas überziehen würde, die Folge sein. Aus diesem Grund tritt sie an König Maric Theirin und Loghain Mac Tir heran, um ihn von der kritischen Situation zu berichten. Genevieve will mit einer Gruppe Grauer Wächter in die Tiefen Wege gehen, um Bregan zu befreien. Wie erwartet schlägt Loghain eine Teilnahme an der Expedition aus, da Genevieve aus Orlais stammt.
Maric hingegen, dessen Frau Rowan bereits gestorben ist, ist jede Abwechslung recht, da er um seine Frau trauert und denkt, in seiner Rolle als Vater seines Sohnes Cailan bis jetzt versagt zu haben. Außerdem erinnert er sich daran, von einer mysteriösen Hexe der Wildnis gewarnt worden zu sein, dass eine neue Verderbnis in Ferelden beginnen würde. Eingedenk der Warnung der Hexe beschließt er, zur Überraschung aller, sich Genevieves Gruppe anzuschließen. Um Loghain nicht darauf aufmerksam zu machen, müssen sie Maric aus dem Palast schmuggeln. Der Gruppe Grauer Wächter wird von Genevieve angeführt. Sie wird von dem jungen Duncan, einer Elfemagierin aus Orlais namens Fiona, dem Grauen Wächter Kell ap Morgan, sein Hund Hafter, einer ehemaligen Schweigende Schwester namens Utha und den beiden Kriegern Julien und Nicolas begleitet. Doch die eine oder andere Stimme wird laut, ob Genevieve verrückt geworden war, zu akzeptieren, dass der König von Ferelden sie auf einer solchen gefährlichen Expedition begleitet. Nur Duncan weiß, dass Genevieve nicht davor zurückschrecken würde Maric zu töten, sollte er zuviele Geheimnisse über den Wächter-Orden erfahren.
Zuerst reist die Gruppe nach Kinloch Hold. Dort erhalten sie vom Ersten Verzauberer Remille in einer Zeremonie vor aller Augen schwarze Broschen, die ihre Anwesenheit vor der Dunklen Brut verbergen würde. Maric erhält zudem ein Fläschchen, dessen Inhalt ihn widerstandsfähig gegen deren Gift machen würde. Duncan durchstreift währenddessen den Turm. In Remilles Räumen knackt er das Schloß einer Truhe auf und entwendet einen ebenholzschwarzen Dolch.

Bregan war in die Tiefen Wege aufgebrochen, als Bestandteil seines Aufnahmerituals in die Reihen der Grauen Wächter. Er weiß, wo sich die Alten Götter aufhalten, ein Wissen, dass dem Architekten gelegen kommt: einem intelligenten Emissär der Dunklen Brut, der plant, seine Brüder von dem Ruf der Alten Götter zu befreien. Er will die Alten Götter töten, seine Brüder befreien und damit weitere Verderbnisse verhindern. Der Architekt argumentiert, dass der daraus resultierende Friede doch im Sinne aller Lebewesen Thedas' sei. Doch dies hat einen hohen Preis. Denn alle, die das Gift der Verderbnis in sich tragen, werden zu willenlosen Ghouls - alle außer die Grauen Wächter, denn diese werden, zumindest für gewisse Zeit, durch ihr Aufnahmeritual immun. Der Architekt schließt daraus, dass nur dann wirklicher Friede herrschen kann, wenn die gesamte Bevölkerung Thedas' mit dem Gift der Verderbnis in Berührung kommen wird. Bregan gerät in dessen Gefangenschaft und läßt sich schließlich vom Architekten überzeugen.

Nachdem Genevieves Gruppe den Ortan Thaig passiert hat (und dabei kurz in eine Falle tappten und sich im Nichts wiederfanden) kam es dazu, dass sich Genevieve, als alle schlafen, alleine auf den Weg macht, um Bregan zu finden. Zwei der Gruppe, Julien und Nicolas, sind auf dem beschwerlichen Weg hierher bereits gestorben. Als die restliche Gruppe ohne ihre Kommandantin aufwacht, beschließen sie, ihrer Spur zu folgen. Die Gruppe gerät in einen Hinterhalt und wird von der Dunklen Brut gefangen genommen und beinahe getötet. Genevieve war wie ihr Bruder mittlerweile zu einem Ghoul geworden und unterstützt die Pläne des Architekten. Der Architekt veranlaßt allerdings, dass sie leben sollen und sie werden nach Kul-Baras, seinem Hauptquartier, gebracht. Genevieve versucht dort, sie von der Richtigkeit seines Handelns zu überzeugen, was ihr bei Utha gelingt. Doch beide werden nicht von dem gesamten Ausmaßes seines Planes unterrichtet.

Die anderen der Gruppe beschließen einen Fluchtversuch zu wagen. Doch nur Maric, Fiona und Duncan entkommen den Tiefen Wegen lebend, da sich Kell und Hafter für sie opfern, um ihnen die Zeit zur Flucht zu verschaffen. Doch kaum draußen, begegnet ihnen Remille in Begleitung zweier Zirkelmagier. Mit einem Paralysezauber überwältigen sie die drei und bringen sie zu seinem Zirkelturm Kinloch Hold. Dort angekommen, stellt sich heraus, dass dieser in der Zwischenzeit von orlaisianischen Magiern und Templern übernommen worden ist. Als nun der Architekt in Begleitung von Bregan, Utha und Genevieve hinzukommt, offenbart sich, dass Remille dessen Pläne unterstützt, im Austausch dafür, dass ihm dieser einiges von der Magie der Dunklen Brut beibringt. Die Broschen, die sie zu Beginn ihrer Expedition von ihm erhalten haben, erlauben es dem Architekten, sie aufzuspüren. Doch ihre Unterhaltung wird unterbrochen, da unerwartet Loghain Mac Tir mit einer Armee anrückt, um die Orlaisianer im Turm anzugreifen. Remille verschanzt sich mit dem Architekten, den Wächtern und Maric und ordnet die Verteidigung des Turmes an.

In Kinloch Hold erfährt Genevieve von Bregan nun endlich den gesamten Plan, den der Architekt vorgesehen hat. Als Genevieve sich über die volle Tragweite des Plans bewußt wird, das Gift der Dunklen Brut in der Bevölkerung zu verbreiten, realisiert sie, dass sie einen Fehler gemacht hatte. Sie zieht ihr Schwert und wendet sich gegen ihren Bruder. Während die beiden kämpfen, streckt der Architekt Genevieve mit einem Zauber nieder und sie stirbt. Darauf wendet sich Bregan gegen ihn, und Utha unterstützt den Architekten. Nun mischt sich Remille ein und will alle mit einem Zauber töten. Da er König Maric in seiner Gewalt hat, glaubt er sich auf der sicheren Seite. Er hatte bereits Unterricht in der Magie vom Architekten bekommen, sodass ihm Fiona im Kampf unterliegt. Remille wendet sich Duncan zu und diesem gelingt es, ihn mit dem ebenholzschwarzen Dolch, den er ihm zu Beginn gestohlen hatte, zu töten. Während des Handgemenges ergreifen der Architekt und Utha die Flucht, ehe Loghain mit seinen Truppen den Turm stürmt. Maric fordert Bregan auf, ihnen dabei zu helfen, den Architekten zu finden. Doch Bregan hat nur noch den Wunsch zu sterben, solange noch ein Quentchen Ehre in ihm ist. Maric gewährt ihm diesen letzten Wunsch und ordnet den Soldaten an, ihn zu exekutieren.

Etwas später reisen Duncan und Fiona nach Ferelden: Duncan wird zum zweiten Kommandanten der Grauen Wächter von Ferelden. Fiona hingegen besucht den König in Denerim. Während ihrer gefährlichen Expedition wurden sie zu Geliebten und Fiona brachte kürzlich Marics illegitimen Sohn zur Welt, dem sie den Namen Alistair gegeben hat. Dem halbblütigen Kind ist wie allen seiner Art, seine elfische Herkunft nicht anzusehen. Sie übergibt Maric das Kind, um es vor einem elenden Leben in einem Gesindeviertel zu bewahren. Duncan schwört, über dem Kind im geheimen zu wachen und dafür zu sorgen, dass es immer sicher ist. Fiona kehrt danach nach Weisshaupt zurück, um dort die Suche nach dem Architekten anzuführen.

Charaktere Bearbeiten

The calling wallpaper full

Dragon Age: Der Ruf der Grauen Wächter Desktop Hintergrundbild

Einige der Schlüsselcharaktere im Roman:

  • Der Architekt - ein ungewöhnlich intelligenter Abgesandter der Dunklen Brut
  • Bregan - Genevieves Bruder und früherer Befehlshaber der Grauen Wächter in Orlais
  • Duncan - ein junger Grauer Wächter
  • Fiona - eine orlaisianische Elfenmagierin und Graue Wächterin
  • Genevieve - Bregans Schwester und Befehlshaberin der Grauen Wächter in Orlais
  • Julien - ein Krieger der Grauen Wächter und Partner von Nicolas
  • Kell ap Morgan - ein älterer Grauer Wächter und Genevieves Leutnant
  • Loghain Mac Tir - Marics Freund und Teyrn von Gwaren
  • Nicolas - ein Krieger der Grauen Wächter und Partner von Julien
  • Remille - ein orlaisianischer Magier und Erster Verzauberer von Kinloch Hold in Ferelden
  • Maric Theirin - Der König von Ferelden
  • Utha - eine zwergische Graue Wächterin und Stumme Schwester

Externe Verweise Bearbeiten

  1. Panini (Unternehmen), Wikipedia
  2. David Gaider, Wikipedia
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.