Dragon Age Wiki
Advertisement
Dragon Age Wiki
Disambig.png Dieser Artikel behandelt den Quest in Dragon Age: Origins. Für den Gegenstand, siehe Urne der heiligen Asche.
Asche1.jpg

Es gibt noch Hoffnung, Arl Eamon von seiner Krankheit zu heilen - die Urne der heiligen Asche. Doch die ist lange verschollen.

Handlung[]

Nachdem Ihr Redcliffe - egal auf welche Art - von dem Einfluss des Dämons befreit habt, erfahrt Ihr, dass dieser zwar Arl Eamon am Leben hielt, jedoch nie versprochen hatte, diesen auch zu heilen. Diese Aufgabe müsst nun Ihr übernehmen. Die einzige Hoffnung darauf ist die Heilige Asche von Andraste - und die ist nur ein Mythos, nach dem lange gesucht wird, der aber noch nicht gefunden wurde. Ihr werdet gebeten, nach Denerim zu reisen und mit Bruder Genitivi zu sprechen, der auf diesem Gebiet forscht.

Alternativ kann man ohne je in Redcliffe gewesen zu sein, sich auf die Suche nach der Urne machen. Dafür gilt es mit Weylon in Genitivis Haus zu reden. Nach dem Gespräch mit ihm startet die Quest.

Marktviertel von Denerim
Ihr macht Euch auf den Weg in das Marktviertel nach Denerim. In Genitivis Haus angekommen, trefft Ihr jedoch nur Weylon an, seinen Assistenten, der Euch berichtet, dass Genitivi sich auf der Suche nach der Urne der Heiligen Asche befindet, und seitdem ebenfalls verschollen sei. Weylon möchte Euch ebenfalls von der Suche abbringen, was Ihr natürlich nicht mit Euch machen lasst. Nach weiteren Befragungen berichtet er schließlich, dass Ihr im Gasthof am Hafen des Calenhad-Sees an weitere Informationen kommen könntet. Solltet Ihr bemerkt haben dass Weylon sich seltsam benimmt, könnt Ihr gerne in das Hinterzimmer gucken. Ansonsten ignoriert Ihr es und macht Euch auf den Weg, aber Weylon schickt euch auf einen unnötigen Umweg.

In der "Verwöhnten Prinzessin" angekommen, unterhaltet Ihr Euch mit dem Wirt, der Euch aber nicht viele Informationen gibt, da er beobachtet wird, und auch durch Überreden oder Einschüchtern kommt Ihr nicht weiter, und verlasst unverrichteter Dinge wieder den Gasthof. Hier werdet Ihr direkt angegriffen. Spätestens jetzt ist klar, dass Weylon Euch einen Hinterhalt gestellt hat und Ihr Euch in dessen Hinterzimmer umsehen müsst, um die Kartenmarkierung für Haven zu erhalten - Ihr müsst dafür die Aufzeichnungen von Bruder Genitivi in einer Truhe finden.

Haven
In Haven angekommen werdet Ihr von einer Wache eher unfreundlich begrüßt. In dem Gespräch lässt sich allerdings feststellen, dass hier ein "ehrwürdiger Vater" verehrt wird - was sehr ungewöhnlich ist. Ihr macht euch also auf die Suche nach der Kirche, die nordwestlich, ganz oben auf dem Berg steht.

Ihr platzt mitten in ein religiöses Ritual, und offensichtlich ist auch Vater Eirik nicht glücklich, dass Ihr hier seid. Er befiehlt, Euch anzugreifen, und ist auch selbst dabei. Nachdem Ihr eine Wand, die in Wahrheit eine getarnte Tür ist, in der Kirche geöffnet habt, findet Ihr endlich Bruder Genitivi, zwar schwer verletzt, aber noch am Leben.

Mit einem Medaillon von Vater Eirik, das zugleich ein Schlüssel ist, reist Ihr zusammen mit ihm zu einem verfallenen Tempel, wo er den Schüssel verwenden kann, um die Tür zu öffnen und Euch Zugang zu verschaffen. Er selbst bleibt zurück, um sich umzusehen, da er Euch ohnehin nicht folgen kann. Alternativ kann man in der Kirche darauf bestehen, das er aufgrund seiner Verletzungen nach Denerim reist, und einem vorher alles nötige erzählt.

Verfallener Tempel
Sammelt nun den Anzünder im unteren westlichen Teil des Tempels. Im oberen westlichen Teil findet Ihr in einer kleinen Kammer einen Schlüssel, mit dem Ihr nun die verschlossene Tür im östlichen unteren Teil öffnen könnt. Dort findet Ihr in einer Truhe den Schlüssel zur Haupthalle, die Ihr nun endlich betreten könnt. Nach einem Kampf könnt Ihr nun mit dem Anzünder das Feuer oberhalb der Treppe entfachen.

Nun geht es weiter durch einen mit Fallen gespickten Raum und kämpfe danach gegen einen stärkeren Aschegeist. Hier trennen sich die Wege, allerdings wird es egal sein, welchen Ihr nehmen werdet, denn am Ende führen beide zum Lindwurm-Hort. Ihr macht Euch auf den Weg in die Höhlen.

Lindwurm-Hort und Berggipfel
Hier kämpft Ihr Euch bis zu Kolgrim vor, der für Euch alle Geheimnisse lüftet. Er will, das man Drachenblut in die Urne der heiligen Asche schüttet, da die Kultisten aufgrund eines Wächters es nie zur Urne schafften. Stimmt man zu, gibt Kolgrim einem das Blut, und er sorgt dafür, das der Hohe Drache den Wächter in Ruhe lässt. Statt nach Kolgrims Pfeife zu tanzen kann man auch den Anführer der Kultisten mitsamt seiner Begleiter erschlagen, wobei der Hohe Drachen einen auch in Ruhe lässt.

Auf dem PC lässt Kolgrim Kolgrims Horn zurück, mit dem der Hohe Drache auf dem Bergipfel zum Kampf gerufen werden kann. Konsolenspieler müssen hingegen einen Gong auf dem Berggipfel für den selben Zweck nutzten. Tötet man den Hohen Drachen, so kann Wade daraus eine Rüstung anfertigen.

Strategie:
Sollte es zum Kampf mit Kolgrim kommen, solltet Ihr Euch zunächst um die Magier kümmern, die Kolgrim unterstützen. Ihre Zauber sind darauf fokussiert, Eure Gruppe unschädlich zu machen. Sie können die Gruppe einfrieren, ihre Angriffe fehlgehen lassen, die Gruppenmitglieder einzeln paralysieren und so weiter.
Wenn die Magier ausgeschaltet sind, wird der Kampf gegen die gegnerische Truppe sehr viel einfacher. Jedoch haben alle Gegner eine hohe physische Kraft und können deshalb extrem hart zuschlagen. Viel Heilung oder eigenen Buffs/Debuffs sind deshalb anzuraten.

Der Spießrutenlauf
Ihr werdet vom Wächter begrüßt. Sprecht mit ihm - es ist Eure Entscheidung, was Ihr ihn fragt und wie Ihr mit ihm umgeht. Er wird Euch dann eine Frage stellen, die abhängig von Eurer Herkunftsgeschichte ist. Die erste Prüfung ist somit geschafft, und Ihr dürft weitergehen. Nun startet die Quest Eine Prüfung des Glaubens, an deren Ende man die Urne erreicht.

Hat man Kolgrim seine Hilfe zugesagt, kann man nun das Blut in die Urne schütten, oder ihn ignorieren und nur die Asche für Eamon nehmen. Hat man Kolgrim getötet, kann nur die Asche genommen werden. Schüttet man das Blut in die Urne, greift der Wächter der Urne an, wie auch Leliana so sie nicht abgehärtet wurde. Wynne wird dem Wächter auch angreifen, ob in der Ruine oder später.

Hat man Kolgrim seine Hilfe zugesagt, erwarten er einen auf dem Bergipfel. Hat man das Blut in die Urne getan lehrt er einem nun die Macht des Plünderers, nahm man hingegen nur die Asche ohne das das Blut in die Urne zu tun, greift Kolgrim an. Ist Kolgrim hingegen tot, dann kann man ohne weitere Kämpfe den Berggipfel verlassen.

Wurde Genitivi in den Tempel mitgenommen, so trifft man ihn dort, wo man ihn zurückgelassen hat. Als man bestätigt, das man die Urne gefunden hat, plant Genitivi eine Expedition zu organisieren um die Urne für alle Gläubigen zu finden. Man kann Genitivi zustimmen, oder verhindern, das er die Existenz der Urne an andere verrät. Im letzteren Fall tötet man ihn, als er sich von einem abwendet. Nach dem Gespräch mit Genitivi endet die Quest.

Hinweis: Um die DA2 Quest Wunderwirker starten zu können, muss Genitivi im Tempel gewesen sein, und ihn auch lebend verlassen haben.

Ging Genitivi hingegen bereits nach Denerim, so endet die Quest nach dem Finden der Urne, so Kolgrim tot ist. Lebt hingegen der Kultistenanführer, so endet die Quest nach dem Gespräch bzw. nach dem Sieg im Kampf gegen ihn. Sollte Genitivi alles überlebt haben, so kann man ihn später in seinem Haus in Denerim finden. Als Belohnung für seine Rettung gibt er einem eine Meisterhafte Rune.

Ablauf[]

  • Reist zum Marktviertel nach Denerim und sprecht in Genitivis Haus mit Weylon.
  • Ihr könnt gleich ins Hinterzimmer des Hauses gucken, wobei es zum Kampf mit Weylon kommt, und die Aufzeichnungen von Bruder Genitivi einsammeln, die Euch die Kartenmarkierung zu Haven verschaffen, oder erst zum Hafen des Calenhad-Sees reisen, was jedoch ein unnötiger Umweg ist.
  • Geht zur Kirche von Haven, zerstört die seitliche Wand und sprecht mit Bruder Genitivi. Nehmt das Medallion von Eiriks Leiche und reist zum Verfallenen Tempel.
  • Sammelt den Anzünder, den Schlüssel zur östlichen Kammer und dort dann den Schlüssel zur Haupthalle ein.
  • Zündet in der Haupthalle mit dem Anzünder das Feuer an. Geht dann durch den mit Fallen gespickten Raum und kämpft danach gegen einen mächtigen Aschegeist.
  • Hier trennen sich die Wege. Es ist egal, welchen Ihr nehmt, am Ende kommt Ihr trotzdem in den Lindwurm-Hort. Ihr könnt beide Wege nehmen, um die EP zu erhalten.
  • Kämpft Euch hier bis zu Kolgrim vor, und berücksichtigt nun die Entscheidungen unten.
  • Nachdem Ihr den Berggipfel passiert habt, sprecht mit dem Wächter des Spießrutenlaufs.
  • Absolviert den Spießrutenlauf (Quest: Eine Prüfung des Glaubens.
  • Sprich mit Kolgrim (so er lebt) und eventuell mit Genitivi im Tempel.

Konsequenzen[]

Hat der Wächter Genitivi nach Denerim geschickt, und ihn nicht in den Tempel mitgenommen, wird die Expedition feststellen, das die Urne entfernt wurde. Trotz einer Suche bleibt die Reliquie verschollen.

Ihr nehmt die Asche[]

  • Genitivi wird eine Expedition zur Urne organisieren. Falls der Drache jedoch am Leben gelassen wurde, wird er die Expedition aufhalten und jeden töten, ausgenommen Genitivi. Anschließend wird er den ganzen Bereich zerstören und die Asche kann nie wieder gefunden werden.
  • Wurde der Drache hingegen getötet, wird die Expedition erfolgreich sein und jeder wird etwas abbekommen. Es wird sich rumsprechen und die Aufmerksamkeit einiger Leuten erregen.

Man entehrt die Asche[]

  • Falls die Asche entehrt wurde und Ihr zu Genitivi zurückkehrt, wird er geschockt sein und nach Denerim zurückkehren und es allen erzählen. Er sagt, dass der Berg jenseits vom Frostgipfel-Gebirge voller Ketzer, Drachen und die Urne der Heiligen Asche ist. Allerdings wird ihn jeder dafür auslachen. Und man erhält später beim Landthing in Denerim eine weitere Stimme.

Galerie[]

Navigation Hauptquests Dragon Age: Origins
← Vorherige Quest Übersicht Nächste Quest →
Der Arl von Redcliffe (Origins) Hauptquests(Origins) Ein Paragon der anderen Art