FANDOM


Der Hauptmann der Sturmbullen ist eine Gefährtenquest für Der Eiserne Bulle in Dragon Age: Inquisition.

Für Zuneigungsboni im Zuge von Dialogen, siehe Der Eiserne Bulle / Zuneigung.
Für sonstige Gefährtenquests, siehe Der innere Kreis.

Der Hauptmann der Sturmbullen

Ein Qunari-Krieger namens Eiserner Bulle bietet der Inquisition die Hilfe seines Söldnertrupps, der Sturmbullen, an.

Erhalt Bearbeiten

Der Hauptmann der Sturmbullen - Krem

Krem

Direkt nach dem Abschluss der Hauptmission Die Bedrohung bleibt bestehen findet Ihr den Stellverteter des Bullen vor den Toren der Kirche in Haven vor.

Der Vertreter, Krem, wird Euch eine Nachricht seines Hauptmanns zukommen lassen, der sich scheinbar entgegen seiner üblichen Vorgehensweise "für eine Seite entschieden hat" und der Inquisition die Hilfe seiner Söldnertruppe anbietet.

Nehmt Ihr sein Angebot an, schaltet sich zusammen mit dieser Mission auch der Codex icon DAI Kodexeintrag: Die Qunari frei, insofern Ihr nicht selbst ein Qunari seid.

Lösungsweg Bearbeiten

Der Eiserne Bulle

Der Eiserne Bulle

Zunächst gilt es, falls noch nicht getan, die Sturmküste an Eurem Kartentisch freizuschalten (4 Macht erforderlich).

Anschließend könnt Ihr sogleich dorthin reisen, wo Ihr am Strand auch schon auf den Trupp des Bullen trefft, der gerade eine Gruppe Tevinter-Eiferer (Elite-Gegner Stufe 11) in Schach hält. Nach dem Kampf wird Euch Der Eiserne Bulle ordentlich vorgestellt und nach einem kurzen Dialog kommt es erneut zur Entscheidung, ob Ihr die Hilfe eines neuen Gefährten annehmen wollt oder nicht.

Nehmt sein Angebot an und der Einsatz Über die Nachfolge in Lydes entscheiden wird an Eurem Kartentisch freigeschaltet, zusammen mit dem Codex icon DAI Kodexeintrag: Der Eiserne Bulle und einem weiteren beinharten Kämpfer für Eure Sache.

Belohnung Bearbeiten

Durch das Gespräch mit Krem:

Für den Abschluss der Quest:

  • 177 EP
  • +80 Einfluss icon
  • Macht: +1

Für Bulles Rekrutierung:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.