Fandom


"Der Eiserne Bulle Dialoge" enthält eine Liste von Dialogen, die Der Eiserne Bulle mit den anderen Gefährten führt.

Bitte schreibt Dialoge zwischen zwei oder mehreren Personen immer bei allen Gesprächspartnern auf die entsprechenden Dialogseiten. Beispiel: Wenn Varric sich mit Blackwall unterhält, sollte dieser Dialog sowohl bei "Varric Dialoge" als auch bei "Blackwall Dialoge" stehen.

Dragon Age: InquisitionBearbeiten

Cassandra Pentaghast Bearbeiten

  • Cassandra: "Diese ganze Angelegenheit stinkt zum Himmel. Wir wären vielleicht besser beraten, uns stattdessen auf die Templer zu konzentrieren."
  • Der Eiserne Bulle: "Wenn wir bei denen gegen weniger Dämonen kämpfen müssen, bin ich dabei."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, das ist eine wirklich gute Rüstung."
  • Cassandra: "Meint Ihr etwa mich?"
  • Der Eiserne Bulle: "Manche hochstehende Frauen tragen diesen verzierten Scheiß, in den Titten reingehämmert sind. Ein sauberer Treffer, und der ganze Vorbau wird voll ins Brustbein gerammt. Das ist kein schöner Anblick. Freut mich, dass Ihr eher praktisch denkt."
  • Cassandra: "Welch ein Glück, dass Ihr mit mir zufrieden seid."
  • Der Eiserne Bulle: "Außerdem bleibt so auch noch was der eigenen Vorstellungskraft überlassen."

_________

  • Cassandra: "Diese Technik, dir Ihr im letzten Kampf eingesetzt habt, war hervorragend ausgeführt, Bulle. Ich bin beeindruckt."
  • Der Eiserne Bulle: "Danke, Sucherin. Es wäre mir eine Freude, Euch zu unterrichten."
  • Cassandra: "Hättet Ihr dasselbe in unserem letzten Übungskampf gemacht, hättet Ihr vielleicht sogar gewonnen."
  • Der Eiserne Bulle: (Lacht.) "Dann wird es wohl Zeit für eine Revance."

_________

  • Cassandra: "Es überrascht mich, dass Ihr nichts dagegen habt, an der Seite einer Frau zu kämpfen, Bulle. Soweit ich weiß, kämpfen bei den Qunari keine Frauen."
  • Der Eiserne Bulle: "Wenn eine Qunari wirklich kämpfen will und eine Begabung dafür hat, wird sie ein Aqun-Athlok. Der Aqun-Athlok schließt sich den Kriegern an und wird wie ein Mann behandelt. Im Grunde genommen wird er zu einem Mann."
  • Cassandra: "Aber rein körperlich wird sie doch wohl nicht männlich."
  • Der Eiserne Bulle: "Das ist unwichtig. Unter dem Qun zählt nur die Rolle, die man erfüllt."
  • Cassandra: "Heißt das ... Ihr betrachtet mich als Mann?!"
  • Der Eiserne Bulle: "Das hängt davon ab. Mit oder ohne Eure Rüstung?"

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Das neulich war richtig gute Arbeit, Sucherin."
  • Cassandra: "Von Euch ebenfalls."
  • Der Eiserne Bulle: "Wir Ihr diesem Kerl einen Rückhandschlag mit Eurem Schild verpasst und ihn dann fast in zwei Hälften gehauen habt ..."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Eure Familie ist voller Drachenjäger, Sucherin?"
  • Cassandra: "Es ist eine Art Tradition."
  • Der Eiserne Bulle: "Also, wenn Ihr gegen einen Drachen kämpft, fängt Euer Herz dann an, zu hämmern? Atmet Ihr ein bisschen schneller? Rauscht das Blut durch Eure Adern?"
  • Cassandra: "Was wäre denn die Alternative? Soll ich mich entspannen und zulassen, dass er uns tötet?"
  • Der Eiserne Bulle: (Lacht.) "Nein, ernsthaft."
  • Cassandra: "Ich...spüre keine höhere Berufung in meinem Blut. Tut mir leid, Euch zu enttäuschen."
  • Der Eiserne Bulle: "Verdammt."

_________

(wenn Inquisitor in Romanze mit dem Eisernen Bullen)

  • Denkt Ihr, ich könnte mir Eure Rüstung später mal für den Boss ausborgen? Für, ähm, persönliche Zwecke."
  • Cassandra: "Nein."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich mache sie anschließend auch wieder sauber."
  • Cassandra: "Auf gar keinen Fall."
  • Der Eiserne Bulle: (Knurrt.)

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Wie man hört, habt Ihr die letzte Göttliche wohl vor einem Drachenangriff gerettet."
  • Cassandra: (Seufzt.) "Ja. In meiner Jugend. Und ich hatte Hilfe."
  • Der Eiserne Bulle: "Nicht schlecht!"
  • Cassandra: "Ihr drängt nicht darauf, die Einzelheiten zu erfahren?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ach was, ich sehe doch, dass ihr nicht darüber reden wollt. Aber ich wette, Ihr habt dabei richtig gut ausgesehen."
  • Cassandra: (Lacht.)

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, Sucherin. Wenn ich einen Gegner oben angreifen würde, während Ihr unten attackiert ... denkt Ihr, er würde sich dann überschlagen?"
  • Cassandra: "Überschlagen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ja. Arsch über Kopf ... Ihr wisst schon."
  • Cassandra: "Ich ... nehme an, das wäre möglich ..."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich wollt schon immer mal, dass sich mein Gegner überschlägt."

_________

(wenn die Sturmbullen gerettet wurden)

  • Cassandra: "Ich bin froh, dass Eure Leute weiterhin an unserer Seite kämpfen, Bulle."
  • Der Eiserne Bulle: "Und alles, was wir dafür verlieren, ist unser Bündnis mit den Qunari."
  • Cassandra: "Ich würde die Sturmbullen gegen kein Bündnis der Welt eintauschen."
  • Der Eiserne Bulle: "Danke, Sucherin. Meine Leute werden sich freuen, das zu hören."

_________

(wenn der Inquisitor eine Romanze mit dem Eisernen Bullen hat)

  • Cassandra: "Ihr wisst schon, dass ihre Zimmertür auch ein Schloss hat, oder, Bulle?"
  • Der Eiserne Bulle: "Klar."
  • Cassandra: "Manche Leute würden davon möglicherweise auch Gebrauch machen. Nur so für die Zukunft."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich konzentriere mich lieber auf ..."
  • Cassandra: "Ja. Ich bin mir sicher, das Zimmer und seine ... Inhalte ... sind äußerst ablenkend. Vielen Dank."

Varric TethrasBearbeiten

  •      Varric: "Ihr gehört also den Ben-Hassrath an, hm? Den Spionen der Qunari."
  •      Der Eiserne Bulle: "Oh, Ihr habt von uns gehört?"
  •      Varric: "Ich habe einige Zeit in Kirkwall verbracht."
  •      Der Eiserne Bulle: "Das war bestimmt lustig."
  •      Varric: "So könnte man es ausdrücken."

_________

  • Varric: "Ich habe den Arishok kennengelernt, wisst Ihr?"
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, den Alten? Mann, hatte der einen beeindruckenden Schädel. Der neue Arishok hat überhaupt keine Hörner. Das bedeutet normalerweise, dass er für irgendwas Besonderes bestimmt ist."
  • Varric: "Ihn habe ich auch kennengelernt. Das einzige, was die beiden gemeinsam zu haben scheinen, ist ihre Vorliebe, alles mögliche niederzubrennen."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, das gilt mehr oder weniger für alle Antaam."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Ihr seid ein verdammt guter Schütze. Wie schafft Ihr das, während Ihr den Leuten die ganze Zeit über direkt auf den Arsch glotzt?"
  • Varric: "In einer Welt voller großer Leute lernt man eben, wie man verhindert, dass jemand über einen stolpert."
  • Der Eiserne Bulle: "Passiert es Euch auch mal, dass ihr die Ärsche verwechselt?"
  • Varric: "Falls ja, spürt Ihr es als Erster, Hänfling."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Eure Freundin ist also eine Schmiedin."
  • Varric: "Äh, ja."
  • Der Eiserne Bulle: "Sie stellt Waffen her? Mit ihren eigenen Händen?"
  • Varric: "Unter anderem."
  • Der Eiserne Bulle: "Das ist heiß."

_________

  • Varric: "Wieso habt Ihr Euch für Eisen entschieden? Eisen ist brüchig. Warum nennt Ihr Euch nicht 'Der Stählerne Bulle' oder so?"
  • Der Eiserne Bulle: "'Der Stählerne Bulle' war von belegt ... ein Arenakämpfer in Antiva trug diesen Namen. Ich dachte auch an 'Veridian', doch dann stellte sich heraus, dass sich zei exotische Tänzerinnen in Llomeryn so nannten. Eineiige Zwillinge."
  • Varric: "Wie wär's mit Silberit?"
  • Der Eiserne Bulle: "So heißt eine Taverne in Rialto."
  • Varric: "Eisen war also das Einzige, was noch übrig blieb."
  • Der Eiserne Bulle: "Gut, ich hätte natürlich auf Stoffe ausweichen können, aber das hätte die falsche Botschaft vermittelt.

_________

  • Varric: "Ich muss Euch das einfach fragen: Was hat es mit den Qunari und ihren Schwertern auf sich?"
  • Der Eiserne Bulle: "Was Ihr meint, betrifft nur die Krieger. Die Ben-Hassrath verwenden immer das geeignetste Werkzeug für die jeweilige Aufgabe. Abgesehen davon ... habt Ihr nicht Eure Armbrust nach einer Frau benannt?"
  • Varric: "Gutes Argument."

_________

(Wenn man sich dafür entschieden hat, die Sturmbullen zu retten)

  • Varric: "Also, ihr seid jetzt ein freier Mann, Tal-Vashoth."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, ich genieße mein Leben in vollen Zügen. Oder denkt ihr vielleicht, ich bin jetzt ein noch geheimerer Spion?"
  • Varric: "Ich denke, Ihr habt euch letztlich entschieden, wer Euch wichtiger ist...Euer Volk oder Eure Leute."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, das könnte hinkommen."
  • Varric: "Ihr habt Euch richtig entschieden."

_________

(Wenn man eine Romanze mit dem Eisernen Bullen hat)

  • Varric: "Also, Bulle. Ihr und der Inquisitor, hm?"
  • Der Eiserne Bulle: "Mm-hmm."
  • Varric: "Könnt Ihr mir einen Eindruck davon vermitteln, eine Vorstellung...irgendetwas, dass ich in meinem nächsten Buch verwenden kann?"
  • Der Eiserne Bulle: "Tut mir leid. Dieser Bereich geht nur sie und mich etwas an. Und so soll es auch bleiben."
  • Varric: "Wie ein sicherer Hafen vor dem tobenden Sturm?"
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, bitte. Muss denn bei Euch immer alles so merkwürdig klingen?"

Solas Bearbeiten

  • Solas: "Hmm."
  • Der Eiserne Bulle: "Stimmt was nicht?"
  • Solas: "Im letzten Dorf war dieser Mann. Irgendetwas an seinem Verhalten beunruhigt mich."
  • Eiserner Bulle: "Der Bäcker mit dem Silberblick und der roten Nase? Ja, das war'n Spion. Vermutlich Venatori."
  • Solas: "Wie kommt Ihr darauf?"
  • Eiserner Bulle: "Er hat uns alle beobachtet. Ein normaler Mann hätte Euch angesehen, wegen eures Stabs, oder mich, wegen meiner Hörner. Außerdem hatte er einen Dolch im Ärmel, was ungewöhnlich ist für einen Bäcker, und seine Schürze war mit einem Tevinter-Knoten geschnürt. Ich habe Rotschöpfchen informiert. Sie geht der Sachen nach."
  • Solas: "Ihr seid aufmerksamer, als Ihr ausseht."
  • Eiserner Bulle: "Das sind alle guten Spione."

_________

  • Eiserner Bulle: "Hey, Solas. Habt Ihr schon mal so getan, als könntet Ihr fliegen, als Ihr Euer Nichts-Ding abgezogen habt? Habt Ihr je mit den Armen gewedelt und seid rumgesprungen, um irgendeine heiße Braut aus dem Nichts zu vögeln?"
  • Solas: "Nein. Mit solch einem Verhalten macht man nur Dämonen auf sich aufmerksam."
  • Eiserner Bulle: "Ah. Dämonen vermasseln einem wirklich alles."

_________

  • Eiserner Bulle: "Ihr seid nicht so protzig wie die meisten anderen Maiger, Solas. Die Magier aus Tevinter, gegen die ich in Seheron gekämpft habe, wollten uns mit ihren Fähigkeiten einschüchtern. Vivienne tut so, als wäre sie das gefährlichste Ding im ganzen Raum. Aber der ruhige Elfenmagier ist anders...Schnörkellos. Ihr gebt Euch keine Blöße. Die Hälfte Eurer Ziele sieht Euch nicht einmal kommen."
  • Solas: "Ich betrachte das mal als Kompliment."
  • Eiserner Bulle: "Wenn Ihr meint."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Ihr habt einen eigenwilligen Stil, Solas. Eure Zauber sind anders als die der Zirkelmagier oder der Vints."
  • Solas: "Das liegt daran, dass ich mir alles selbst beigebracht habe. Ich habe den Großteil der Magie selbst entdeckt oder mir auf meinen Reisen durch das Nichts angeeignet."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich kannte Krieger, die alles selbst erlernt hatten. Aber ihr Stil war immer sonderbar, als hätten sie Sand im Getriebe. Egal, wie gut sie waren. Bei Euch ist das nicht so. Vielleicht ist es mit Magie ja anders."
  • Solas: "Oder Ihr seht ohne magische Ausbildung den Sand im Getriebe meiner Magie einfach nicht."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Nicht schlecht, dieser letzte Kampf, Solas. Aus dem Kerl habt ihr ordentlich die Scheiße rausgeprügelt."
  • Solas: "Schon möglich."
  • Der Eiserne Bulle: "Was? Findet Ihr das etwa nicht? Ihr habt ihm den Arsch aufgerissen. Das war großartig!"
  • Solas: "Solange ein Kampf nicht perslönich ist, betrachte ich Gewalt nur als Mittel zum Zweck. Jubel ist also nicht angebracht."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich weiß nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand, der so viel kämpft wie wir, keinen Spaß an der Sache hat."
  • Solas: "Wir haben gegen lebendige Männer mit Frauen und Familien gekämpft und alles, was sie hätten sein können, zerstört."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, aber das waren alles Arschlöcher"

_________

  • Solas: "Eiserner Bulle. Wie man hört, seid Ihr ein Mitglied der ... wie war doch gleich der Name?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ben-Hassrath. Geheimpolizei. Spione, wenn ihr so wollt."
  • Solas: "Ihr habt Euer eigenes Volk ausspioniert."
  • Der Eiserne Bulle: "Ist das in Orlais oder Ferelden anders? Dort werden die Leute doch auch überwacht."
  • Solas: "Was sie sagen und tun wird überwacht, ja. Aber nicht, was sie denken."
  • Der Eiserne Bulle: "Was Ihr denkt, ist, was ihr sagt und tut."
  • Solas: "Nein. Selbst der niederste Bauer findet Frieden in der Sicherheit seiner Gedanken. Aber Ihr nehmt ihm selbst das."

_________

  • Solas: "Wie ziehen Eure Leute eigentlich Hemden an, Eiserner Bulle?"
  • Der Eiserne Bulle: "Gar nicht. Wo wir herkommen, ist es ziemlich heiß. Aber ich kann in alles schlüpfen, was einen weiten Kragen hat. Erst behutsam mit dem einen Horn, und der Rest geht dann wie von selbst. Wir sagen zu jemandem, der bei irgendwas überrascht wird, "Der mit dem Stoff am Horn tanzt"."
  • Solas: "Sehr anschaulich."

_________

(wenn man die Sturmbullen gerettet hat)

  • Solas: "Ihr seid kein Tal-Vasoth, Eiserner Bulle. Nicht wirklich."
  • Der Eiserne Bulle: "Na, da bin ich ja verdammt erleichtert."
  • Solas: "Ihr seid ein Mann, der eine Entscheidung getroffen hat ... vermutlich die erste in Eurem Leben."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich habe schon immer gerne gekämpft. Was, wenn ich mich in einen Barbaren verwandle, wie all die anderen Tal-Vashoth?"
  • Solas: "Ihr habt die Inquisition, den Inquisitor ... und mich."
  • Der Eiserne Bulle: "Danke, Solas."

_________

(wenn man die Sturmbullen geopfert hat)

  • Eiserner Bulle: "Also, sagt Ihr jetzt was, Solas, oder lasst Ihr mich weiter zappen?"
  • Solas: "Was meint Ihr?"
  • Eiserner Bulle: "Das Bündnis mit meinem Volk steht. Angesichts Eurer Begeisterung für das Qun dachte ich mir..."
  • Solas: "Soll ich Euch schelten? Wegen Eurer Enscheidungen ausschimpfen?"
  • Eiserner Bulle: "Hey, die Sturmbullen sind zum Wohl der Mission den Heldentod gestorben."
  • Solas: "Ich habe nie etwas anderes behauptet. Die Wahrheit ist, 'Eiserner Bulle', Ihr seid ein Qunari. Eure Entscheidungen können mich unmöglich enttäuschen. Als tumber, seelenloser Handlanger seid Ihr nämlich unfähig, welche zu treffen."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Also, Solas, Ihr geht in Euren Träumen freiwillig ins Nichts? Nur um ... herumzustreifen?"
  • Solas: "Ja. Im Nichts gibt es unzählige Erinnerungen, die erforscht werden wollen. Geister kennen Geheimnisse, die dieser Welt längst verloren gingen."
  • Der Eiserne Bulle: "Schon, aber sie sind Geister. Ihr könnt sie nicht wie Leute behandeln."
  • Solas: "Würden das viele nicht auch von den Qunari sagen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Äh, nein, weil Qunari nicht versuchen, von Leuten Besitz zu ergreifen, um sie in Abscheulichkeiten zu verwandeln."
  • Solas: "Nein, Ihr unterwerft sie lieber und macht sie zu Sklaven des Qun."
  • Der Eiserne Bulle: "Ach, kommt schon!"

Blackwall Bearbeiten

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, Blackwall. Wie viele Gliedmaßen habt Ihr einem Gegner bisher maximal mit einem Schlag abgetrennt?"
  • Blackwall: "Für die Wächter ist der Kampf eine heilige Pflicht, eine Wacht, um die Welt vor der Zerstörung zu bewahren. Er ist kein Spiel."
  • Der Eiserne Bulle: "Klar. Das seh ich genauso."
  • Blackwall: "Zählen Köpfe auch?"
  • Der Eiserne Bulle: "Köpfe zählen auf jeden Fall."
  • Blackwall: "Dann ... drei."
  • Der Eiserne Bulle: "Nicht schlecht! Ihr habt den Schlag auf der Höhe des Schlüsselbeins angesetzt und dann durchgezogen, richtig? Genau so mache ich es auch immer."

__________

  • Der Eiserne Bulle: "Es klingt, als wäre das Leben der Grauen Wächter so ähnlich, wie dem Qun zu folgen."
  • Blackwall: "Wie kommt Ihr darauf?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ihr dient, leistet harte Arbeit für eine gute Sache, wisst immer, wo Ihr hingehört und was Ihr zu tun habt ..."
  • Blackwall: "Ich schätze, wenn man es so sieht, gibt es da tatsächlich Ähnlichkeiten."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, nicht wahr? Es überrascht mich nur, dass ich das vor Euch erkannt habe, Großer."

__________

  • Blackwall: "Ist es mit Euren Hörnern nicht schwierig, sich hinzulegen? Wie schlaft Ihr?"
  • Der Eiserne Bulle: "Tief und fest, in einem Bett voller eingeölter, sich räkelnder Jungfrauen."

__________

(wenn die Sturmbullen geopfert wurden)

  • Blackwall: "Ihr habt Eure eigenen Leute geopfert."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich bin ein Qunari. Wir entziehen uns unserer Verantwortung nicht."
  • Blackwall: "Eure Leute haben Euch vertraut. Und Ihr habt dieses Vertrauen missbraucht, als Ihr sie sterben ließt."
  • Der Eiserne Bulle: "Nein."
  • Blackwall: "Nein?"
  • Der Eiserne Bulle: "Es gibt zwei grundlegende Unterschiede zwischen mir und Euch, Rainier. Erstens habe ich keinen Haufen Kinder getötet. Meine Leute haben eine Stellung gehalten, um ein Ziel zu sichern. Ich betrauere ihren Verlust und ehre ihre Opfer. Und zweitens bin ich stolz darauf, wer ich bin. Ich hoffe, das ist kein Problem für Euch."
  • Blackwall: "Nicht, solange Ihr mich nicht auffordert, einen Hügel zu halten, Qunari."

__________

(wenn die Sturmbullen gerettet wurden)

  • Blackwall: "Also, Bulle, wie fühlt es sich an, ein Tal-Vashoth zu sein?"
  • Der Eiserne Bulle: "Es juckt ein bisschen. Aber danke der Nachfrage."
  • Blackwall: "Was Ihr getan habt, war nicht leicht. Ihr habt Euch von einem Leben abgewandt, um ein anderes zu führen. Ihr könntet es als einen neuen Weg sehen, der sich Euch auftut, und nicht als einen alten Weg, der Euch nun versperrt ist."
  • Der Eiserne Bulle: "Danke. Ich weiß Euren Rat zu schätzen."
  • Blackwall: "Zumindest habt Ihr noch immer die Sturmbullen. Ihr habt also nicht alles verloren."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, ich schätze, es könnte schlimmer sein."

__________

(nachdem man Blackwalls Geheimnis herausgefunden hat)

  • Der Eiserne Bulle: "Früher dachte ich immer, ich sei der Einzige, für den ihr Menschen alle gleich ausseht."
  • Blackwall: "Und jetzt...?"
  • Der Eiserne Bulle: "Und jetzt weiß ich, dass ihr Kerle euch nicht mal selbst auseinanderhalten könnt. Wie zum Teufel konntet Ihr all die Jahre als ein anderer leben?"
  • Blackwall: "Ich ließ mir einen Bart stehen."
  • Der Eiserne Bulle: "Wirklich? Ihr lasst Euch einfach ein paar Haare im Gesicht wachsen, und schon weiß niemand mehr, wer Ihr seid? Das nenne ich eine Verkleidung, Großer."
  • Blackwall: "Ich habe außerdem oft monatelang mit niemandem gesprochen."
  • Der Eiserne Bulle: "Verstehe. Ja, das dürfte auch hilfreich gewesen sein."

Vivienne Bearbeiten

  • Der Eiserne Bulle: "Ich muss zugeben, ich hätte nicht damit gerechnet, hier so viele Vints vorzufinden."
  • Vivienne: "Ich schätze, sie hatten auch nicht damit gerechnet, hier auf Qunari zu treffen."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Die Magier im Zirkel müssen sich wirklich gegen einen Dämon verteidigen?"
  • Vivienne: "Ja, als Teil unserer Läuterung. Wir müssen beweisen, dass wir uns gegen Besessenheit wehren können und somit für die Welt keine Gefahr darstellen."
  • Der Eiserne Bulle: (Knurrt.) "Dämonen. Das ist doch Scheiße."
  • Vivienne: "Keine Sorge, mein Lieber. Sollten wir auf Dämonen treffen, werde ich Euch beschützen."

_________

  • Vivienne: "Nun, die Unzufriedenen haben sich also Tevinter verschrieben und einem Kult angeschlossen. Ich bin sehr gespannt, was als nächstes kommt."
  • Der Eiserne Bulle: "Ein paar Vints, die von mir in Stücke gehackt werden, hoffe ich."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Ich muss schon sagen Viv, Ihr wisst mit Eurem Stab umzugehen..."
  • Vivienne: "Ihr werdet mich mit "Verzauberin Vivienne", mit "Hofmagierin des Reiches von Orlais" oder mit "Madame de Fer" ansprechen. Nicht mit "Viv"."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh natürlich Mylady, tut mir leid...Mylady."
  • Vivienne: "Hmm, ja, "Mylady" ist ebenfalls angebracht."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Also, Mylady, was die Magie angeht ... bevorzugt Ihr Feuer oder Blitze oder Kälte? Oder etwas anderes?"
  • Vivienne: "Ich bevorzuge das richtige Werkzeug für die jeweilige Aufgabe. Feuer erinnert einen Gegner daran, dass man alles in der Nähe vernichten kann. Blitze erwecken in ihm die Angst vor dem Erbauer. Kälte lässt einen unerbittlich erscheinen, und Geistenergie beschwört die Angst vor Dämonen herauf."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich mag Kälte. Sie friert sie ein, und wenn ich dann auf sie einschlage, zerspringen sie in tausend Stücke."
  • Vivienne: "Auch dagegen ist nichts einzuwenden, mein Lieber."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Also, Mylady, was denkt Ihr über die Himmelsfeste?"
  • Vivienne: "Warum fragt Ihr?"
  • Der Eiserne Bulle: "Na ja, ich weiß einfach nichts über Magie ... falls der Schleier also dünn oder schwach gegen Dämonen ist, kann ich es nicht erkennen."
  • Vivienne: "Sie braucht goldene Zinnen auf den Türmen, Banner im Hof und Unmengen an Seife."
  • Der Eiserne Bulle: "Ah. Verstehe."

_________

  • Vivienne: "Eiserner Bulle, habt Ihr nach dem letzten Kampf eure Waffe gereinigt?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ähm, nein. Höchstwahrscheinlich legen wir ja ein paar Minuten sowieso wieder irgendwas um. Außerdem sind die Blutflecken perfekt, um Gegner einzuschüchtern. Sie sehen eine große, blutverschmierte Klinge und ... Na ja, Ihr wisst schon ... Ähm. Ich geh sie dann mal reinigen."
  • Vivienne: "Ich danke Euch, Schätzchen."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, Mylady."

_________

  • Vivienne: "Ich muss schon zugeben, Eiserner Bulle, dass ich nicht gedacht hätte, dass Ihr an der Seite einer Magierin kämpfen würdet."
  • Der Eiserne Bulle: "Nun, wir setzen in Kämpfen auch Saarebas ein"
  • Vivienne: "Das ist wohl kaum vergleichbar"
  • Der Eiserne Bulle: "Nein, Mylady. An Eurer Seite zu kämpfen, ist, als würde man einen Gegner angreifen, während er von einem Schlachtschiff aus bombardiert wird. Vor einem ist nichts als Rauch und Feuer, und wenn man die Gegner erreicht, liegt die Hälfte von ihnen schon auf dem Boden..."
  • Vivienne: "Ich bin also ein Qunari-Schlachtschiff?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ich, ähm, wollte euch nicht beleidigen."
  • Vivienne: "Aber nicht doch. Ich bin Madame de Fer ... die eiserne Lady."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Sagt mal, Mylady, was weiß der Zirkel über Risse im Nichts und all diesen Kram?"
  • Vivienne: "Nur wenig. Bevor die Bresche erschien, hat kein Magier je etwas Vergleichbares gesehen."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, wie beruhigend."

_________

  • Vivienne: "Also, Bulle, wie gehen die Schritte des Sechs-Kerzen-Tanzes?"
  • Der Eiserne Bulle: "Moooooooment mal. Ich weiß, was hier los ist. Ich lasse mich von Euch gängeln, weil Ihr wie eine Tamassran ausseht! Es ist dieses ganze gebieterisch-weibliche Auftreten und dann noch diese Haube mit den Hörnern. Ihr habt mich vorgeführt! Tja, ich wurde von den Ben-Hassrath ausgebildet! Denkt Ihr wirklich, ich wüsste mit Manipulationen nicht umzugehen?"
  • Vivienne: "Bulle ... Schritt, Schritt, Drehung, ... ?
  • Der Eiserne Bulle: (Seufzt.) "Schritt, Trippelschritt, Drehung, Mylady."

_________

Cole Bearbeiten

  • Gatt: "Laut der Berichte des Eisernen Bullen seid Ihr ein Dämon.
  • Cole: "Ich versuche keiner zu sein. Manchmal ist das schwierig. Ich will viele Leute töten, aber... ich tu's nicht."
  • Gatt: "Weil der Inquisitor Euch gebunden hat?"
  • Cole: "Weil es nicht richtig ist!"
  • Gatt: "Bulle! Wie könnt Ihr nur mit einem Dämon zusammenarbeiten!?"
  • Bulle: "Er ist in Ordnung!"

_________

  • Bulle: "Also Cole, Ihr seid ein Geist ... Dämon ... Dingens?"
  • Cole: "Ja. Und Ihr seid Der Eiserne Bulle, der Angst vor Dämonen hat."
  • Bulle: "Ich mag sie nicht besonders, nein. Aber wir beide kommen gut miteinander aus, solange Ihr nicht irgend'ne verrückte Scheiße macht."
  • Cole: "Hellwach, die Laken schweißnass, zu ängstlich, um die Tamassrans zu rufen. Schatten schaffen Schemen in der Dunkelheit. Wenn er in meinen Kopf kriecht, wie schneide ich ihn dann raus? Jucken, zittern, kalte Tränen auf meinen Wangen. 'Tama, ich hab Angst'."
  • Bulle: "Ja, genau das meine ich mit verrückter Scheiße. Genau das."

_________

  • Cole: "Macht Ihr Euch nie Gedanken, Der Eiserne Bulle, dass ein Dämon links neben Euch stehen könnte, wo Ihr ihn nicht sehen könnt?"
  • Der Eiserne Bulle: "Tja, jetzt schon."

________

  • Cole: "Ihr müsst Euren Namen wählen, Der Eiserne Bulle."
  • Der Eiserne Bulle: "Hab ich schon. Und danke, dass Ihr an den Artikel denkt. Den vergessen die meisten Leute. Dadurch klingt es, als wäre ich keine Person im eigentlichen Sinn, sondern dieses gefährliche Ding, wisst ihr?"
  • Cole: "Ihr macht Euch über Euch selbst lustig, macht Euch zum Gespött, damit Ihr genau das nie werdet."
  • Der Eiserne Bulle: "Wenn Ihr es erklärt, ist der Witz beim Teufel, Kleiner."

________

  • Cole: "Vasaad war wütend. Er ging als Erster, weil er kämpfen wollte. Er übernahm die Spitze, dann durchbohrten die Spitzen

ihn. Färbten seonen Hals rot."

  • Bulle: "Ich dachte gerade an ... wartet, seid Ihr schon wieder in meinem Hirn, Kleiner?"
  • Cole: "Wärt Ihr vorangegangen, hätte es einen anderen Kampf gegeben, einen anderen Moment, in dem er nicht auf Euch gehört

hätte. Euch trifft keine Schuld."

  • Bulle: "Doch. Ich hatte das Kommando. Hätte einen Weg finden müssen, um ... Hey, das ist ziemlich gut. Das könnten wir verwenden!"
  • Cole: "Ihr könnt Schwermut verwenden?"
  • Bulle: "Ben-Hassrath, Kleiner. Wir können alles verwenden."

_________

(wenn man sich dagegen entschieden hat, die Sturmbullen zu retten)

  • Cole: "Blut, Metall auf Metall, aber unten Stille, niemand stieß in das Horn. "Dieser einäugige Bastard. Ich wusste, er würde uns verraten.""
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, gut. Ihr macht wieder Euer Ding."
  • Cole: Sie starben im Kampf. In Eurem Geist hassen sie Euch. Aber Ihr irrt Euch. Das ist es nicht, was Krem dachte."
  • Der Eiserne Bulle: "Wenn das so ist. Was hat er denn gedacht?"
  • Cole: "Auf Hörner ist Verlass."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh. (Seufzt.) Jaaa."
  • Cole: "Nein, das hat nichts gebracht. Ich habe an dem Knäuel gezogen und es zerrissen."
  • Der Eiserne Bulle: "Schon gut. Ich bin wohlauf."

________

Sera Bearbeiten

  • Der Eiserne Bulle: "Ich hätte da eine Idee, Sera. Wenn wir das nächste Mal auf Gegener stoßen, hebe ich Euch hoch und werfe Euch."
  • Sera: "Vergesst es."
  • Der Eiserne Bulle: "Nein, das könnte wirklich funktionieren. Ich werde Euch über die vordersten Reihen, Ihr landet hinter ihnen und dann folgt das totale Chaos!"
  • Sera: "Ich kann nicht fliegen, Ihr dämlicher Arsch!"
  • Der Eiserne Bulle: "Denkt nur an das Chaos, Sera. Chaaaaaaos."
  • Sera: "Ich würde mir vor Angst in die Hosen scheißen."
  • Der Eiserne Bulle: "Hört zu, Ihr und Varric seid die Einzigen, die dafür klein genug sind. Und er ist leider ziemlich fett."
  • Sera: "Na, dann trainiert eben einfach ein bisschen, verdammt!"

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, Sera, habt Ihr in dem Kampf neulich tatsächlich zwischen meinen Hörnern hindurchgeschossen, um diesen einen Kerl zu treffen?"
  • Sera: "Schon möglich. Das wäre beeindruckend, hm?"
  • Der Eiserne Bulle: (Knurrt.)
  • Sera: "Was? Habr Ihr etwa Angst, ich könnte versehentlich Euren Kopf treffen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Was? Nein, ich vertraue Euch. Ich habe mich nur gefragt, ob wir es nicht vielleicht nutzen können, dass Ihr zu so was in der Lage seid. Ich packe einen an den Armen, nehme den Kopf runter, und Ihr schießt ihm einen Pfeil zwischen meinen Hörnern hindurch in die Kehle."
  • Sera: "Igitt. Ihr nehmt der Sache den ganzen Spaß."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, Sera, habt Ihr gesehen, wie sauber ich diesem einen Kerl den Kopf abgeschlagen habe? Ziemlich beeindruckend, hm?"
  • Sera: "Uäh. Körperteile sind wiederlich."
  • Der Eiserne Bulle: "Meint Ihr das ernst? Ihr tötet unzählige Leute, aber eine kleine Enthauptung stört Euch?"
  • Sera: "Ich hab kein Problem damit, dass sie sterben. Wenn aber ein Körperteil abfliegt, sind sie nicht mehr sie. Seht Ihr das nicht auch so? Es ist, als wären sie plötzlich nur noch Fleisch."
  • Der Eiserne Bulle: "Nein. Nein, so habe ich das noch nie gesehen."

_________

  • Sera: "Ihr werdet doch nicht etwa versuchen, mich mit diesem albernen Qun-Quatsch zu bekerhen, oder?"
  • Der Eiserne Bulle: (Ausgedehntes Lachen) "Ähm, nein."
  • Sera: "Was ist daran so lustig?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ihr, ähm, eignet Euch nicht unbedingt als Viddathari."
  • Sera: "Was soll das heißen? Natürlich eigne ich mich als Videe...Viva...als eines dieser Dinger eben. Und ich wäre verdammt gut darin."

_________

  • Sera: "Der Schleier hier ist wabbelig."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich finde ihn eher würzig."
  • Sera: "Was? Oh! Ich überprüf's gleich mal. Was spüre ich? Was spüüüre ich? Nein, definitiv wabbelig."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Diese Rothaarige in der letzten Stadt? Erinnert Ihr Euch an sie?"
  • Sera: "Zu elfisch."
  • Der Eiserne Bulle: "Euer Pech!"
  • Sera: "Pfft. Wie funktioniert es denn zwischen Euch und Elfen?"

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Hey, wart Ihr das in der Himmelsfeste ... die Sache mit dem Eierkäse?"
  • Sera: "Habt Ihr ihn gesehen? Er war auf der ganzen Treppe verteilt."
  • Der Eiserne Bulle: "Es war wunderschön."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Dieser Tempel von Mythal war wirklich verrückt, hm?"
  • Sera: "Darüber rede ich nicht."
  • Der Eiserne Bulle: "Wirklich nicht? Da zieht Ihr also eine Grenze?"
  • Sera: "Nein, es ist nur ganz einfach. Dämonen und Scheiße. Ganz einfach."

_________

  • Sera: "Also, Bulle, wie sind Eure Frauen so?"
  • Der Eiserne Bulle: "Die Tamassrans? Furchteinflößend...und inspirierend. Sie lehren uns alles, was wir wissen müssen. Sie geben unserem Leben einen Sinn."
  • Sera: "Nein, ich meine, sind sie wie Ihr? Groß und...phoarw?"
  • Der Eiserne Bulle: "Oh ja. Das sind sie, verdammt."
  • Sera: "(Lacht.) Wow."

Dorian PavusBearbeiten

  • Dorian: "Wir haben unter uns einen Ben-Hassrath. Einen Spion. Einen echten Qunari-Spion. Und niemand kommt auf den Gedanken, dass das vielleicht eine schlechte Idee ist?"
  • Der Eiserne Bulle: "Sagt der Vint. Und das, obwohl wir gegen Vints kämpfen."
  • Dorian: "Das ist ... kein gänzlich abwegiges Argument. Na schön."

_________

  • Dorian: "Ich nehme an, Ihr habt schon viele meiner Landsleute getötet!?"
  • Bulle: "Klar. Meistens dann, wenn ich dafür bezahlt wurde."
  • Dorian: "Wie bitte!? Nie einfach so zum Spaß?"
  • Bulle: "Ich bin hier, oder etwa nicht!? Mehr Spaß kann sich ein Mann doch kaum wünschen."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Ich schätze mal, die Vints werden ziemlich sauer sein, dass Ihr losgerannt seid, um Haven zu warnen, hm?"
  • Dorian: "Nicht, dass meine Warnung sonderlich viel gebracht hätte."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich habe trotzdem keinen aufständischen Magier gesehen, der dasselbe getan hätte."
  • Dorian: "Das stimmt. Diejenigen, die sich den Venatori nicht angeschlossen haben, sind entweder geflohen oder wurden getötet."
  • Der Eiserne Bulle: "Seht Ihr? Gut gemacht, mein Freund. Willkommen bei den Verlierern."
  • Dorian: "Ich bin außer mir vor Freude, wirklich."

_________

  • Dorian: "Ich hoffe, es stört Euch nicht, mit einem 'Vint' zu reisen, Eiserner Bulle."
  • Der Eiserne Bulle: "Oh, das seid Ihr also? Ihr Kerle seht für mich alle gleich aus."
  • Dorian: "Ich bin außerdem ein Magier. Wäre ich Euch gefesselt und angeleint lieber?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ja, aber vorher würde ich Euch zum Essen einladen."
  • Dorian: "Doch hoffentlich, bevor Ihr mir den Mund zunäht, oder?"
  • Der Eiserne Bulle: "Das hängt davon ab, wie lange ihr noch weiterquatscht."

_________

  • Dorian: "Wollt Ihr gar nichts dazu sagen? Habt Ihr wirklich kein Problem damit, einen 'Vint' in Eurem Rücken zu haben?"
  • Der Eiserne Bulle: "Ich hoffe, die Aussicht gefällt Euch."
  • Dorian: "Ihr könnt nicht verleugnen, dass Ihr es genießt, meine Leute abzuschlachten."
  • Der Eiserne Bulle: "Hey, 'abschlachten' beinhaltet, dass ich sie auch essen würde. Die meisten Vints sind nur Knorpel und Fett, eingelegt in Rotwein."
  • Dorian: "Nun, das ist allerdings wahr."

_________

  • Dorian: "Warum ist es hier unten nur immer so kalt? Wie könnt ihr Südländer das ertragen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Wo liegt das Problem? Fehlen Euch Eure Sklaven, die Euch die Füßchen warmreiben?"
  • Dorian: "Meine Füßchen frieren ab, also besten Dank auch."

_________

  • Der Eiserne Bulle: "Es macht Euch bestimmt wahnsinnig, dass dieser "Älteste" so ein verrückter Vint-Arsch ist, oder?"
  • Dorian: "Nun, ich bin nicht gerade begeistert darüber, dass wir die alten Legenden offenbar für bare Münze nehmen müssen."
  • Der Eiserne Bulle: "Ich schätze, das derzeitige Reich ist wohl eine ziemliche Enttäuschung für ihn."
  • Dorian: "Was sollte es auch sonst sein? Tevinter hat einst ganz Thedas bedeckt, und allein seine Verdorbenheit kam seiner Pracht gleich. Es ist so, als würde Koslun wieder auftauchen und feststellen müssen, dass die Qunari die Welt doch nicht erobert haben."
  • Der Eiserne Bulle: "Ja. Genau das predigt uns die Priesterschaft auch schon seit Jahrhunderten."

________

  • Der Eiserne Bulle: "Euer Stab ist in ziemlich guten Zustand, Dorian. Verbringt Ihr viel Zeit damit, ihn zu polieren?"
  • Dorian: (Stöhnt.)

________

(nach Rückkehr aus dem Winterpalast)

  • Dorian: "Ihr schient Euch im Winterpalast bemerkenswert gut zurechtgefunden zu haben, Bulle."
  • Der Eiserne Bulle: "Man tut, was man kann."
  • Dorian: "Ihr habt weder eine unbezahlbare Statue umgeworfen, noch auch nur ein einziges Mal in der Nähe des Nachspeisentisches gefurzt."
  • Der Eiserne Bulle: "Soweit Ihr wisst."
  • Dorian: "Es überrascht mich, dass Ihr Euch nie an den Höfen Tevinters aufgehalten habt. Man würde Euch dort lieben."
  • Der Eiserne Bulle: "Habe ich doch. Aber nach einer Weile wurde mir der Sattel dann doch zu schwer."

________

(nachdem Dorian seinen Vater getroffen hat)

  • Der Eiserne Bulle: "Ist alles in Ordnung, Dorian? Ich weiß, dieser Familienkram kann schwer sein."
  • Dorian: "Was wisst Ihr schon darüber? Echte Qunari haben keine Familie."
  • Der Eiserne Bulle: "Darüber, herauszufinden, dass man nicht zu den Leuten passt, die einen großgezogen haben? Darüber, alles verlassen zu müssen, womit man aufgewachsen ist? Und zu wissen, dass man jene, die einen geliebt haben, enttäuscht hat? Darüber weiß ich so einiges. Zum Beispiel, dass es Stärke erfordert, das zu tun. Also: gut gemacht, Ihr eitler Geck."
  • Dorian: "Ja, gut gemacht, Dorian. Juhu!"

________

  • Dorian: "Kein Qunari würde so einfach einen Tevinter-Magier akzeptieren ... außer, es ist eine List. Wann kann ich mit dem Messer im Rücekn rechnen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Habt Ihr Eure schicke Magie je dazu benutzt, einen Schlafsaal voller Kinder niederzubrennen?"
  • Dorian: "Ähm ... heute noch nicht."
  • Der Eiserne Bulle: "Dann würde ich mir keine Sorgen machen. Es gibt jede Menge andere Leute, die vor Euch ein Messer im Rücken verdienen."

KremBearbeiten

  • Krem: " Die Kehlenschlitzer sind fertig, Häuptling."
  • Bulle: "So schnell? Lass' sie noch mal nachsehen. Ich will nicht, dass irgendeiner dieser Tevinter-Bastarde davon kommt. Nichts für ungut, Krem. (lacht)"
  • Krem: "Schon in Ordnung. Ein Bastard weiß zumindest wer seine Mutter war. Damit ist er deutlich besser dran als ein Qunari, richtig!?"

_________

  • Bulle: "Krem, sag den Männern, sie sollen unterwegs austrinken. Die Sturmbullen wurden gerade angeheuert."
  • Krem: "Und was ist mit den Fässern, Häuptling? Die haben sie gerade erst geöffnet - mit Äxten."
  • Bulle: "Dann verschließt sie eben wieder! Du bist doch aus Tevinter, oder? Versuch's mit Blutmagie."

InquisitorBearbeiten

  • Inquisitor: "Ihr seid also ein Spion der Qunari und...erzählt mir das!?"
  • Bulle: "Was auch immer bei diesem Konklave-Ding geschehen ist, ist übel. Irgendjemand muss diese Bresche schließen. Was ich also auch sein mag: Ich bin auf Eurer Seite."
  • Inquisitor: "Ihr hättet trotzdem geheim halten können, was Ihr seid."
  • Bulle: "Vor etwas, dass "Die Inquisition" heißt!? (lacht) Früher oder später wäre ich aufgeflogen. Da ist es besser, wenn Ihr es gleich von mir erfahrt."

Cole, Solas und Der Eiserne Bulle: Bearbeiten

  • Cole: "Sie gingen aus Liebe, doch dann verließ sie die Liebe. Mehr Schmerz, mehr Freude, als man ertragen kann, und doch empfangen sie es mit offenen Armen."
  • Solas: "Was hätten sie sonst tun sollen?"
  • Der Eiserne Bulle: "Schön. Was auch immer ihr beiden da faselt, es sprudelt einfach aus Euch raus. Wie Gift. Total krankes Gift."
  • Cole: "Großartig! Das kann ich erklären."
  • Der Eiserne Bulle: "Bitte verschont mich."
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.