Dragon Age Wiki
Advertisement


Der Architekt ist ein einzigartiges Exemplar der Dunklen Brut, das einen freien Willen erlangt hat.

Hintergrund[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Der Architekt ist der erste unter ihnen, der über einen freien Willen und hohe Intelligenz verfügt und sich dadurch nicht dem Willen eines Alten Gottes fügen muss. Aufgrund seines Aussehens kann man annehmen, dass er wie Corypheus einer der Magister von Tevinter war, die zur ersten Dunklen Brut wurden. Er eignete sich die Fähigkeit an, andere der Dunklen Brut von dem Bann der Alten Götter zu befreien und gibt ihnen ihre Intelligenz und ihre Selbstkontrolle zurück. Doch dafür benötigt es ein Ritual und Blut von einem Grauen Wächter, ähnlich wie deren Beitrittsritual.

Der Architekt erscheint erst als eine sanftmütige, vernünftige Kreatur, doch letztendlich stellt sich heraus, dass er den Plan verfolgt, alle der Dunklen Brut zu befreien. Um sein Ziel zu erreichen, opfert er auch seine engsten Verbündeten.


Beteiligung[]

Der Ruf der Grauen Wächter[]

Der Architekt taucht zum ersten Mal auf, als er Bregan, der (ehemalige) Kommandant der Grauen Wächter von Orlais, in den Tiefen Wegen gefangen nehmen läßt. Bregan hatte zuvor "den Ruf" vernommen; das Zeichen, dass die Zeit eines Grauen Wächters bald vorbei ist, und in einer letzten Schlacht so viele der Dunklen Brut in den Tiefen Wegen zu töten wie möglich.
Der Architekt zeigt sich an Bregan sehr interessiert und lässt ihn deshalb gefangen nehmen, um sich mit ihm zu unterhalten. Er offenbart Bregan seinen Plan: er will die Verderbnisse beenden, indem er alle Rassen einer Veränderung unterzieht, die sie der Dunklen Brut ähnlicher macht (Ghule), und so die Dunkle Brut keine Feinde mehr in den Menschen sehen würde. Andererseits will er alle Dunkle Brut töten lassen, die er nicht "befreien" kann und schon zu sehr dem Ruf eines Erzdämons folgen. Sein Plan ist es, dass die Dunkle Brut ihren eigenen Willen haben soll und nicht mehr im Bann der Alten Götter steht. Gleichzeitig sollen die anderen Rassen ähnlich wie die Dunkle Brut werden. Dafür braucht er die Hilfe der Grauen Wächter; sie können den Ruf der Alten Götter am besten vernehmen, vor allem wenn sie schon sehr lange Graue Wächter sind. Er beabsichtigt, alle Alten Götter töten zu lassen, bevor sie verderbt und erweckt werden können. Erst dann kann es - seiner Meinung nach - Frieden zwischen der Dunklen Brut und allen anderen Rassen geben.
Bregan ist am Anfang von dieser Idee nicht begeistert, doch der Architekt kann ihn letztendlich überzeugen, und so formt er Bregan als allererste Person in einen der Dunklen Brut ähnlichen Menschen um (anders gesagt: Er beschleunigt die "Wandlung" eines Grauen Wächters). Tatsächlich sieht die Dunkle Brut nun Bregan als einen der ihren an.

Ein Suchtrupp der Grauen Wächter, angeführt von Bregans Schwester Genevieve, sucht derweil in den Tiefen Wegen nach Bregan. Schließlich kann Genevieve Bregan finden, ist aber entsetzt über sein Aussehen. Doch Bregan und der Architekt gelingt es Genevieve - unter dem Vorwand, alle kommenden Verderbnisse zu verhindern, indem man die Alten Götter mit ihrer Hilfe tötet - zu überzeugen. Später trifft der Rest des Suchtrupps ein und der Architekt versucht die anderen Grauen Wächter für seine Sache zu gewinnen. Jedoch erklärt sich nur Utha bereit ihm zu folgen, dem Rest der Truppe gelingt es zu fliehen.

Später trifft die Gruppe im Turm der Magier den Architekten, zusammen mit Genevieve, Bregan und Utha wieder. Genevieve versucht die anderen zu überzeugen, dass man das größte Ziel, was ein Grauer Wächter haben kann, zu erreichen ist: die Verhinderung aller künftigen Verderbnisse. Dies scheitert jedoch, und in diesem Gespräch erfährt Genevieve zum ersten Mal, dass auch alle anderen Rassen von Thedas zu Ghulen gemacht werden sollen. Damit ist sie überhaupt nicht einverstanden und wendet sich nun gegen den Architekten, der sie tötet, während Bregan und Genevieve gegeneinander kämpften. Schockiert und wütend über den plötzlichen Tod seiner Schwester wendet sich nun auch Bregan gegen den Architekten. Zusammen mit dem Rest der Gruppe kämpfen sie gegen den Architekten und Utha, doch den beiden gelingt letztendlich die Flucht.

Dragon Age: Origins - Awakening []

In Dragon Age: Origins - Awakening erkennt der Wächter-Kommandant, dass der Architekt unbeirrt einen vorerst unbekannten Plan verfolgt.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Icon Quest DAO Transp Der rechtschaffene Weg

Der Wächter-Kommandant trifft das erste Mal auf den Architekten, wenn er im Vendanwald die Probleme mit den Karawanen näher untersucht. Als er dort eine Silberitmine betritt, werden er und seine Begleiter von dem Architekten mit einem Schlafzauber gebannt und in seinem Labor eingesperrt. Durch unerwartete Hilfe gelingt es ihnen zu entkommen und ihre Ausrüstung wieder zu erlangen. Der Architekt flüchtet zuletzt in Begleitung von Seranni und Utha. Später hält der Architekt die Flucht des Kommandanten für bedauerlich, und meint zu Utha, das es schwer werden wird die Wächter von seinem Plan zu überzeugen. Fürs erste müssen sich aber auf die kommende Schlacht vorbereiten.

Als die Mutter ihren Plan ausführt, sowohl die Stadt Amaranthine als auch Vigils Wacht zu zerstören, schickt der Architekt einen Boten um die Wächter über den Angriff auf die Wacht zu informieren. Der Bote begründet dies damit, dass der Architekt mit den Wächtern zusammenarbeiten will, und dafür ist es notwendig, dass die Mutter keinen Erfolg hat.

Icon Quest DAO Transp Die Tiefen der Verdorbenheit

Es kommt zu einer erneuten Begegnung, als der Architekt die Mutter ausschalten will. In dem darauffolgenden Gespräch erklärt der Architekt seine Beweggründe für sein Handeln: Er will ein Bündnis mit den Wächtern um seine Leute zu befreien und dazu braucht er das Blut der Grauen Wächter. Aber dafür muss zuerst die Mutter sterben, nach ihrem Tod würde er gehen, um sein Ziel zu erreichen.

Der Kommandant kann den Architekten töten oder ein Bündnis mit ihm eingehen. Entscheidet sich der Kommandant zum Kampf, so antwortet der Architekt, dass dies bedauerlich ist, aber er wirft ihm nichts vor. Der Kommandant sei wie er selbst, ein Opfer seiner eigenen Natur. Bevor der Kampf beginnt, sagt der Architekt zu Utha, dass er nun wohl doch nicht sein Versprechen, das er ihr einst gegeben hat, wird halten können. Zusammen mit Utha greift der Architekt in diesem Fall an und wird erschlagen.

Stimmt der Wächter-Kommandant hingegen die Anfrage einer Allianz zu, hofft er dem Vertrauen des Kommandanten würdig zu sein. Der Architekt erklärt in diesem Fall, das er wegen den Kindern nicht in der Lage ist die Mutter zu töten, sobald der Wächter-Kommandant sie aber erreicht, wird der Architekt ihm helfen so gut er kann.

Einigt sich der Kommandant mit dem Architekten, stellt sich im Gespräch mit der Mutter heraus, dass der Architekt versehentlich für die Verwandlung Urthemiels zu einem Erzdämon verantwortlich war. Sein eigentliches Ziel war es, mit dem selben Ritual mit dem er die Jünger befreit Urthiemel, und damit alle Dunkle Brut zu befreien. Stattdessen hat sein Versuch eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die zur Fünften Verderbnis führen sollte.


Epilog[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Stimmt der Kommandant der Allianz mit dem Architekten zu, hält er sein Wort und nimmt die Dunkle Brut die ihm folgt mit in die Tiefen Wege, wo es deutlich ruhiger wird. Als die Wächter anderer Nationen von der Übereinkunft erfuhren, versuchten sie mehrere Jahre den Architekten zu finden und zu töten. Nachdem dies erfolglos war, kahmen die Wächter zur Meinung das nun der Erbauer über diese Sache entscheiden muss.

Stirbt aber der Architekt, ziehen sich seine Jünger in die Tiefen Wege zurück und zeigen keinen Willen, sich für den Tod ihres Meisters zu rächen. Durch den Tod des Architekten ist jedoch der ewige Kreislauf der Dunklen Brut ungebrochen.


Dragon Age II[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Hat sich der Kommandant mit dem Architekten verbündet, so berichtet Nathaniel Howe Hawke, dass die Wächter hofften das Chaos unter der Dunklen Brut aufgrund des Plans des Architekten wäre für sie nützlich. Leider müssen sie feststellen, das dem nicht so ist. Wurde der Architekt hingegen getötet, so zeigt sich entgegen der Hoffnung der Wächter, das die Dunkle Brut in den Tiefen Wegen sich genau so wie immer verhält.

Lebt Avernus und dient er weiterhin den Wächtern, konnte er wenige Monate nach dem Tod der Mutter die Vermutung des Architekten, das im Blut der Grauen Wächter ein ungeahntes Potenzial liegt, bestätigen.

Das Vermächtnis

Begleitet Anders Hawke in Corypheues Gefängnis, wird er nach aufgrund der Beschreibung Corypheus als ähnliches Wesen mit der Architekt bezeichnen.

Ist der Wächter-Kommandant eine Allianz mit den Architekten eingegangen, warnt Anders Hawke vor Janekes Plan Corypheus zu kontrollieren. Denn er ist sich nicht sicher ist, ob die Zusammenarbeit mit den Architekten eine gute Idee war. Erschlug der Kommandant aber den Architekten, wird Anders sagen das der Architekt zu gefährlich war, und Deals mit der Dunklen Brut nicht geschlossen werden sollten.


Besondere Items[]

Gewand von Urthemiel Gewand von Urthemiel
Gürtel des Architekten Gürtel des Architekten

Galerie[]

Wissenswertes[]

  • In einer frühen Fassung der Inquisition-Hauptquest Hier wartet der Abgrund sollte man anstatt ins Nichts in die Tiefen Wege kommen, und dort dem Architekten begegnen.
Advertisement