FANDOM


„Siehst du, Ser Ritter? Möglich, dass wir sterben, aber wenigstens werden wir vorher darüber informiert.“


Daveth ist ein menschlicher Schurke und ein Rekrut der Grauen Wächter, den der Wächter in Ostagar trifft. Er ist ein temporärer Gefährte.

Hintergrund Bearbeiten

Daveth wuchs in einem kleinen Dorf östlich von Ostagar in der Nähe der Korcari Wildnis auf, das man auf keiner Karte finden kann. Er floh aus seinem Dorf und weg von seinem Vater, sobald er die Chance dazu hatte. Er zog später nach Denerim, wo er sechs Jahre lang als Berufskrimineller lebte.

In Denerim versuchte Daveth, Duncan Geld zu stehlen, wurde aber von Duncan bemerkt. Er wollte fliehen, allerdings stoppten ihn die Wachen. Als Daveth fast schon an Ort und Stelle gehenkt werden sollte, nahm Duncan das Konskriptionsrecht der Grauen Wächter in Anspruch und rettete ihm so sein Leben.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Icon Quest DAO Transp Der Beitritt zu den Grauen WächternBearbeiten

Daveth, Ser Jory, Alistair und der Wächter werden in die Korcari-Wildnis geschickt, um dort drei Ampullen Blut von der Dunklen Brut für das Aufnahmeritual in die Reihen der Grauen Wächter zu besorgen.

Zusätzlich weist Duncan sie an, nach einem alten Wächterarchiv Ausschau zu halten. Dort sollte eine "hoffentlich intakte" Truhe mit Dokumenten zu finden sein, die für die Bekämpfung der Verderbnis notwendig sein könnten.

Diese Dokumente stellen sich später als Verträge zwischen den Grauen Wächtern und den Nationen und Rassen von Thedas heraus. In diesen werden die Nationen und Rassen von Thedas dazu angehalten, im Falle einer Verderbnis an der Seite der Grauen Wächter zu kämpfen, damit diese ihre Aufgabe erfüllen könnten.

Nachdem sie das Blut besorgt haben, finden sie tatsächlich eine halbversunkene Ruine mit der Truhe, doch die Dokumente sind fort. Stattdessen taucht unerwartet eine Abtrünnige namens Morrigan auf - von der Daveth korrekterweise glaubt, dass sie eine Hexe der Wildnis sei - und erklärt, dass ihre Mutter Flemeth die Dokumente geborgen habe.

Nachdem ihnen Flemeth die Dokumente ausgehändigt hatte, kehren sie zu Duncan zurück, der bei Sonnenuntergang mit dem Ritual beginnt. Dabei müssen die Rekruten einen Trank zu sich nehmen, der unter anderem das mitgebrachte Blut beinhaltet und tödlich sein kann.

Daveth zögert zunächst auf Grund seiner Überraschung über die Schwere der eventuellen Folgen des Rituals. Nachdem er sich gefangen hat, erklärt er, dass er bereit ist, die Risiken in Kauf zu nehmen. Tatsächlich würde er sogar sterben, wenn er damit die Verderbnis sofort beenden könnte.

Splr dao
Klicke hier um Spoiler
zu Dragon Age: Origins anzuzeigen.
Trotz Daveths Worten, die eines Grauen Wächters würdig wären, nachdem sie einmal beim Ritual und ein weiteres Mal beim Töten eines Erzdämons den eigenen Tod in Kauf nehmen, überlebt Daveth das Ritual nicht.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.