Fandom


Connor

Connor

Connor ist der Sohn von Arl Eamon Guerrin und Arlessa Isolde, der Neffe von Bann Teagan Guerrin und Cousin von König Cailan Theirin.

Hintergrund

Connor zeigte bereits vor der Ankunft des Grauen Wächters erste Anzeichen einer magischen Begabung. Normalerweise wären Kinder wie er umgehend in den Zirkel der Magi geschickt worden, jedoch verschwieg Connors Mutter Isolde das Talent ihres Sohnes aus Angst, ihn für immer an den Zirkel zu verlieren. Stattdessen entschied sie sich dazu, heimlich einen Privatlehrer namens Jowan anzuheuern. Isolde war weder bewusst, das Jowan der Blutmagie zugetan und auf der Flucht vor dem Zirkel war, noch das er von Theyrn Loghain entsandt wurde, um ihren Gatten Arl Eamon zu vergiften (eine Aufgabe, die ihm erfolgreich gelang). Um seinen todkranken Vater zu helfen, ging Connor naiver weise die Verhandlung mit einem Dämonen der Wollust ein, der schließlich von seinen Körper Besitz ergriff. Er war demnach auch derjenige, der für die Nächtlichen Angriffe Untoter auf Dorf Redcliffe verantwortlich war.

Der Spieler trifft Connor zum Ersten Mal auf Schloss Redcliffe. Obwohl der Dämon den größten Teil seines Verstands mit blanken Wahnsinn beherrscht, scheint in Kurzen Momenten die verängstigte und verwirrte Seite des echten Connor hindurch.

Verbundene Quests

"Der Arl von Redcliffe"

Der Graue Wächter muss der Bedrohung des Dämons ein Ende setzen. Es existieren mehrere Möglichkeiten, um dieses Ziel zu erreichen.

Connor retten

Um Connors Leben zu retten, muss der Dämon aus seinen Körper extrahiert werden. Dies gelingt nur, wenn sich ihm ein Maiger im Nichts direkt gegenüberstellt und vernichtet. Es gibt zwei Wege, das Nichts zu betreten:

Blutmagie

Den einfachsten Weg stellt das Ritual der Blutmagie dar, dass von Jowan durchgeführt werden kann. Er opfert hierbei das Leben der Arlessa Isolde, um die Tore ins Nichts zu öffnen.

Der Zirkel der Magi

Um Blutmagie und die damit verbundenen Opfer zu meiden, kann der Wächter die Hilfe des Zirkels erbitten, indem er mit den Ersten Verzauberer Irving spricht. Diese Möglichkeit existiert natürlich nur dann, wenn sich der Spieler während der "Zerbrochener Zirkel" Quest auf die Seite der Magier gestellt hat.

Da niemand bei dieser Option zu Tode kommt, wird sie dem Wächter viel Zustimmung seitens der moralisch gesinnten Charaktere einbringen.

Im Nichts

Ausschließlich Magier können das Nichts betreten. Wenn sich der Wächter dazu entschieden hat, die Hilfe des Zirkels in Anspruch zu nehmen, können auch zusätzlich Irving oder Jowan zur Zerstörung des Dämons geschickt werden. Nach mehreren Begegnungen mit niederen Dämonen, die zur Täuschung Connors Form angenommen haben, zeigt sich der Dämon der Wolllust persönlich und schlägt ein Angebot vor. Weder Morrigan, Irving, Jowan oder Wynne werden dieses Angebot annehmen.

Sollte sich der Wächter selbst in das Nichts gewagt haben, ist es möglich, besagtes Angebot anzunehmen. Der Dämon gibt dem Wächter was er verlangt und verschwindet für "eine gewisse Zeit" aus Connors Körper, nur um später wiederzukommen, wenn der Junge älter und Weiser geworden ist. Der Spieler kann auf das Angebot einschlagen und bekommt sein gewolltes Item oder alternativ die Möglichkeit, Blutmagie zu erlernen. Wirkt der Wächter bedrohlich genug, kann er den Dämon auch dazu überreden, Connors Körper ohne Kampf für immer zu verlassen (auf diese Weise erhält man aber weder Items noch das Blutmagie Talent). Schafft der Spieler es, den Dämon danach nochmals einzuschüchtern, bietet sie ihm die Geschenke an, um einen Kampf zu vermeiden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.