Fandom


„Wenn Ihr zum Amboss wollt, müsst Ihr euch meine Geschichte anhören oder dazu verdammt sein es erneut zu erleben.“


Caridin ist ein verehrter Paragon der Zwerge und der Erbauer des Ambosses der Leere. Bei seiner Wahl zum Paragon gründete er das adlige Haus Caridin.

HintergrundBearbeiten

Caridin wurde im Ortan Thaig als Angehöriger der Schmiedekaste geboren. Sein Vater war Schmied, seine Mutter Adlige. Gemäß der Tradition der Zwerge erben Söhne die Kastenzugehörigkeit der Väter und Töchter die der Mutter. So wurde Caridin Schmied.

Zur Zeit seiner Geburt wurde die Welt der Oberfläche von der Ersten Verderbnis heimgesucht. Auch die Zwerge hatten mit hohen Verlusten zu kämpfen. Caridin suchte nach einer Lösung und fand sie auch. Eine Tat, die ihn zum Paragon, einem lebenden Vorfahren der Zwerge machte: Mit der Erfindung des Ambosses der Leere erweiterte er die Armee der Zwerge um eine weitere mächtige Waffe, die Golems. Diese waren ein Segen für die Verteidigung gegen die sich immer weiter ausbreitenden Horden der Dunkle Brut. Mit Hilfe der Golems konnten die Reiche der Zwerge ihre Linien gegen die Dunkle Brut halten.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Die problematische Seite ist noch immer, dass für jeden von Caridins Golems ein Zwerg sein Leben lassen muss. Caridin erbaute außerdem noch Bownammar, die Stadt der Toten, nun die Todesgräben genannt. Caridin verbrachte sechs Jahre damit, Zwerge in Golems zu verwandeln.

Erst waren es ausschließlich Freiwillige, die sich entschlossen, zum Wohle aller Zwerge dieses große Opfer zu bringen, doch unter der Herrschaft von König Valtor wurden nach und nach Sträflinge, Kriminelle, politische Feinde und Kastenlose ohne ihre Einwilligung zu Golems gemacht. Mit dieser Entwicklung hatte Caridin große ethische Probleme.

Als sich Caridin entschloss, diese Entwicklung nicht länger mitzutragen und das Golemprogramm einzustellen, wurde er zur Strafe selbst in einen Golem verwandelt. Seine Assistenten allerdings waren nicht in der Lage, einen Kontrollstab für ihn anzufertigen, sodass Caridin seinen eigenen Willen behielt.

Bald darauf war er mitsamt dem Amboss verschwunden. Bald darauf fielen die Thaigs der Zwerge einer nach dem anderen der Dunklen Brut zum Opfer, bis nur noch zwei große Festen übrig waren. Eine davon ist Orzammar.

Viele Expeditionen wurden seither unternommen, um Caridin und den Amboss zu finden, doch alle scheiterten.

Dragon Age: OriginsBearbeiten

Als der Wächter nach Brankas Verbleib forscht, findet er heraus, dass Caridin den Amboss weit entfernt in den Tiefen Wegen versteckt hatte, umgeben von Kammern mit heimtückischen Fallen, die es jedem unmöglich machen sollen, ihn zu erreichen.

Icon Quest DAO Transp Der Amboss der LeereBearbeiten

Branka ist endlich an der letzten Etappe ihrer langen Suche angelangt, doch die Fallen machen es ihr unmöglich, diese Etappe allein zu meistern. Nachdem sie den Wächter hineingelockt hatte, kann sie mit seiner unfreiwilligen Hilfe endlich den Amboss selbst erreichen. Doch Caridin zeigt sich und macht klar, dass der Amboss niemals mehr benutzt werden darf. Branka will allerdings nichts davon hören und der Wächter muss sich entscheiden, für wen er Partei ergreift.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Caridin

Caridin mit der Krone für den nächsten König von Orzammar

Entscheidet sich der Wächter für Caridins Seite, wird der Golem durch Brankas Kontrollstab reglos gehalten, sodass der Wächter ohne die Unterstützung Caridins gegen sie kämpfen muss. Wenn Branka schließlich gestorben ist, bedauert er, das noch ein Leben wegen seiner Erfindung geopfert wurde. Nun, da es vorbei ist, fragt Caridin was er als seine letzte Tat tun soll, bevor er diese Welt verlässt.

Da der Wächter immer noch die Wahl entscheiden muss, schmiedet Caridin auf dem Amboss die Krone des Paragon. Nachdem er fertig ist, gibt er dem Wächter die Krone, mit der Bitte, das er die Namen derer, die die Krone erhalten würden niemals hört. Er hat seine Zeit schon längt überlebt. Nachdem der Wächter den Amboss zerstört hat, bedankt sich Caridin für alles, bevor er sich in einem Lavastrom stürzt um endlich zu sterben.

Entscheidet sich der Wächter, Branka zu unterstützen, stirbt Caridin schon während des Kampfes gegen sie und die Gruppe des Grauen Wächters. Abhängig wie der Wächter entscheidet, zerstört Branka den Amboss doch noch, oder benutzt ihn um weitere Golems zu schaffen. Im letzteren Fall wird somit Caridins Albtraum tatsächlich wahr.

Strategie Bearbeiten

Sollte es zum Kampf zwischen Caridin und dem Wächter kommen, wird Caridin von zwei Steingolems und zwei Elite-Steingolems beschützt. Branka wird in den Kampf nicht eingreifen können. Sie sichert dem Wächter jedoch die Unterstützung zweier Golems per Kontrollstab.

Vorsicht: Sollte Shale Teil der Gruppe sein, wird Shale sich gegen die Gruppe wenden und für Caridin kämpfen. Der Wächter verliert also ein Gruppenmitglied und erhält einen weiteren, harten Gegner. Zudem wird Shale für immer verloren sein. Es ist also weise, Shale nicht hierhin mitzunehmen.

Zudem sollte eines der Gruppenmitglieder möglichst früh im Kampf alle Lyriumablagerungen auf der Karte einsammeln, um so zu verhindern, dass Caridin sich mittels dieser heilt, wenn seine Gesundheit niedrig ist.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.