Fandom


Das Buch von Koslun ist eine heilige Schrift der Qunari und wurde vom Gründer des Quns, Ashkaari Koslun, geschrieben.

Hintergrund Bearbeiten

Während des Neuen Erhabenen Marsches gegen die Qunari kam das Artefakt in den Besitz von Orlais und wurde von den Orlaisianern als Beute behalten.

Jahre nach dem Abkommen von Llomerryn in 9:31 Zeitalter der Drachen stimmte Orlais zu, das Buch von Koslun zurückzugeben, doch der Austausch mit dem Arishok wurde nie durchgeführt, da eine Diebin das Buch stahl, bevor es ausgeliefert werden konnte.

Das Tevinter Imperium war auch an dem Buch interessiert, da der Besitz für die Qunari ein schwer demoralisierender Schlag gewesen wäre. Deswegen verdächtigten die Qunari zuerst Tevinter des Diebstahls.

Der Arishok, gewillt bei seiner Ehre als Qunari das Buch zurückzuholen, verfolgte das Buch bis ins Wache Meer. Dort gerieten sein Schiff und das der Diebin in einen Sturm, und sie strandeten an der Verwundeten Küste bei Kirkwall.

Beteiligung Bearbeiten


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Quest icon DA2Auf der Jagd nach einem Dieb

9:34 offenbart Isabela Hawke, dass das Artefakt, das sie für Castillon beschaffen sollte, das Buch von Koslun ist. Nachdem ihr Schiff, verfolgt vom Arishok, in einem Sturm bei der Verwundeten Küste zerstört wurde, verschwand das Buch für Jahre von der Bildfläche. Deswegen sind die Qunari immer noch in Kirkwall, sie müssen das Buch zurückholen, sonst können sie nicht nach Par Vollen zurückkehren. Isabela allerdings will sich das Buch nun für sich sichern, um Castillon auszuzahlen.

Das Buch von Koslun ist inzwischen in Besitz eines Kriminellen, der das Buch an Tevinter verkaufen will. Die Qunari in Kirkwall haben ihrerseits ebenfalls von dem Verkauf erfahren, und wollen die Chance nutzen. In dem ganzen Trubel kann sich Isabela das Buch sichern, und verschwinden, bevor jemand ihrer Spur folgen kann.

Quest icon DA2Anforderungen des Qun

Ist Hawkes Einfluss auf Isabela stark genug, taucht sie mit dem Buch von Koslun unter dem Arm in der Feste des Vicomte auf, gerade als der Arishok Hawke fragt, was nun passieren soll. Der Arishok nimmt das Buch an, und fordert die Herausgabe Isabelas, um sie für den Diebstahl des Buchs zu bestrafen.

Hawke kann Isabela übergeben, woraufhin sie als Gefangene mit dem Qunari und dem Buch von Koslun die Stadt verlässt.

Lehnt Hawke hingegen die Forderung des Arishoks ab, so kommt es zu einem Kampf, den der Arishok nicht überlebt. Die Überlebenden der Truppen des Arishoks nehmen das Buch bei ihrem Abzug mit.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


Hat Hawke dem Arishok Isabela mitsamt des Buchs von Koslun überlassen, so ist sie, wie auch das Buch verschwunden, bevor er in Par Vollen angekommen ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.