Bianca ist die heißgeliebte Repetierarmbrust von Varric Tethras, welche er sogar als eigene Person und seine Freundin betrachtet. Sie ist die einzige Waffe sowohl in Dragon Age II als auch in Dragon Age: Inquisition, die nicht ausgewechselt werden kann. Sie besteht aus einem Holzschaft, der mit Messing-Verzierungen geschmückt ist. Für den Nahkampf kann ein einziehbares Bajonett aus einem Schlitz unter den Bolzen ausgefahren werden.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Varrics Armbrust Bianca ist ein Wunderwerk der zwergischen Schmiedekunst und augenscheinlich dass Werk eines Meisters, auch wenn sie nirgendwo das Zeichen des Meisterschmieds trägt.

Auf die Frage wer die Armbrust geschaffen habe, erzählt Varric viele unterschiedliche Geschichten, von denen eine unglaubwürdiger ist als die Vorherige. So sagt er zum Beispiel, dass er sie in einem Spiel namens Sündenfall gegen Paragon Branka gewonnen hat. Ein anderes Mal behauptet er auch, sie von einem mysteriösen Bettler geschenkt bekommen zu haben, der sich kurz danach in Luft aufgelöst haben soll. Oder er hat sie von einem zwielichtigen Händler in Unterstadt gekauft, wobei sich die Hände des ursprünglichen Besitzers noch am Griff befunden haben sollen. Befragt man ihn weiter grinst Varric oft nur und geht weg.

Manchmal erzählt er aber auch, dass die Geschichte um Biancas Herkunft ein Mädchen und ein Versprechen beinhaltet und dass dies die einzige Geschichte ist, die er nie erzählen wird, was an sich wesentlich glaubwürdiger klingt als die anderen Geschichten. Tatsächlich hat Varric die Geschichte in einem Lied niedergeschrieben, dass er zwar nie singt, dessen Melodie er aber manchmal summt, wenn er in den Kampf zieht.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Während der Ereignisse des DLCs Das Vermächtnis in Dragon Age II trifft Hawke auf Gerav, ein Mitglied der Karta und alter Bekannter von Varric, der schon lange versucht hat eine Repetierarmbrust zu entwerfen, aber zum Zeitpunkt des Treffens bereits durch die Verderbtheit der Dunklen Brut verrückt geworden war. Nachdem sie gezwungen sind ihn zu töten, eröffnet Varric Hawke, dass es Gerav war, der Bianca gebaut hat und dass sie somit seine erste und einzige Erfindung war, die tatsächlich funktioniert.



Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


Nachdem Der Inquisitor in Varrics Gefährtenquest auf Bianca Davri trifft, enthüllt der Zwerg widerwillig, warum er so ein Geheimnis um Biancas Entstehung gemacht hat und sogar Hawke angelogen hat, als er behauptete die Waffe sei von Gerav gefertigt worden. Da viele zwielichtige Individuen sich nur all zu gerne die Pläne für eine solche Waffe wie Varrics Repetierarmbrust unter den Nagel reißen wollen würden, hatte Varric entschieden, dass es das beste wäre zu behaupten, sie wäre von einem verrückten Wissenschaftler, der außerdem inzwischen nicht mehr am Leben sei, entwickelt worden.

Leliana vertraut er später an, dass der ursprüngliche Plan sogar wirklich von Gerav stamme und es sein 14. Modell einer Repetierarmbrust war, das Varric ihm abgekauft hat. Da dieser Prototyp allerdings genauso wenig funktionstüchtig war wie seine 13 Vorgänger machte Varric sich auf die Suche nach einem Schmied, der die Pläne berichtigen und vollenden könnte und traf so auf Bianca Davri. Nachdem die Karta herausfand, dass Geravs vierzehntes Modell offenbar funktionsfähig war, verheimlichte Varric Bianca Davris Beteiligung indem er behauptete, er hätte nur ein paar kleine Änderungen vorgenommen und die Armbrust hätte dann funktioniert.


Dragon Age II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Dragon Age II kann Varrics Armbrust mit Hilfe von Runen aufgewertet werden. Dazu verfügt sie ursprünglich über 1 Runenslot, der sich jedoch auf 4 Slots erweitern lässt. Zusätzlich steigt der Schaden in Abhängigkeit von Varrics Level an. Außerdem kann man mit Varrics speziellen Talentebaum für Bianca besondere Fähigkeiten wie zum Beispiel Biancas Lied freischalten und so die Nutzung der Waffe verbessern.

Dragon Age: Inquisition[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Dragon Age: Inquisition verfügt Bianca ebenfalls über 1 Runenslot. Hier kann sie jedoch zusätzlichen Schaden oder verbesserte Merkmale durch jeweils eine Verbesserung am Bogen, Griff und Zielmodul erhalten. Die einzelnen Module oder auch die Pläne dafür können in der Spielwelt gefunden, oder bei Händlern gekauft werden. Siehe dazu auch: Bianca Upgrades

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.