Dragon Age Wiki
Advertisement


„Wir brauchen absolute Einigkeit um gegen das wahre Böse zu kämpfen.“

Prinz Bhelen Aeducan ist der dritte Sohn des Zwergenkönigs Endrin Aeducan und als Nachfahre des Königs Mitglied der Versammlung Orzammars.

Hintergrund[]

Als jüngstes von drei Kindern sollte Bhelen eigentlich sein Leben lang im Schatten seiner älteren Geschwister, insbesondere Kronprinz Trians, stehen: Nicht der Thronerbe, wie der älteste, aber auch nicht der beliebteste, wie der mittlere. Auch wird Bhelen als nicht so versiert und auf den Thron vorbereitet angesehen wie seine Geschwister. Bhelens größte Stärke jedoch ist es, sich aus Ärger herauszuhalten. Er hat eine Konkubine namens Rica Brosca; sie ist in der Herkunftsgeschichte des bürgerlichen Zwerges dessen Schwester.

A Tale of Orzammar[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
A Tale of Orzammar.


Bhelen reist verkleidet mit Frandlin Ivo ins Ständeviertel zu Tapsters Taverne, um einen Söldner einzustellen, der in seinem Namen zum Aeducan Thaig geht. Als er jemanden gefunden hat, der es tun will, schickt Bhelen ihn zu Orson Haver, damit er ihm bei seinem Job hilft, wobei Orson insgeheim ein Maulwurf Bhelens ist. Der Auftrag handelt davon, die Kammer innerhalb des Thaigs zu erreichen, und dort einen alten Schild der Aeducan dort zu postieren, als Teil von Bhelens Plan Endrins zweites Kind an einen verwundbaren Ort zu locken.

Bhelen

Sobald sie das Grab erreicht haben, versucht Bhelen, den Söldner zu töten, um sicherzustellen, dass er nicht enthüllen kann, dass der Schild erst kürzlich von ihm dort platziert wurde. Bhelen wird jedoch besiegt und bietet stattdessen einen Kompromiss an, der es dem Söldner ermöglicht, am Leben zu bleiben, vorausgesetzt, er geht an die Oberfläche, und kehrt nie wieder zurück.

Abhängig von den Entscheidungen des Söldners wird Bhelen entweder sein Arrangement einhalten, und den Söldner ohne Zwischenfälle gehen lassen, oder Orson Haver befehlen den Söldner zu töten, wenn dieser darauf besteht sich zu rächen.


Dragon Age: Origins[]

Icon Quest DAO Transp Herkunftsgeschichte Adeliger Zwerg[]

Hauptartikel: Herkunftsgeschichte Adeliger Zwerg

In dieser Herkunftsgeschichte ist der Protagonist das zweitälteste von drei Kindern König Endrins. Er ist bei den Zwergen äußerst beliebt und Kronprinz Trian ist sich nicht sicher, ob er so ohne weiteres den Thron besteigen kann, da er in der Versammlung nur wenig Unterstützung hat. Der adlige Zwerg trifft zuerst auf dem Markt des Diamantenviertels auf Bhelen und Trian. Hier wird angedeutet, dass Bhelen eine bessere Beziehung zum zweitältesten Geschwister hat als zu Trian. Bhelen wirft Trian vor, kastenlose Zwerge ausgebeutet zu haben. Trian scheint deshalb meist eher außen vor zu sein. Als zu Ehren des ersten militärischen Kommandos des adligen Zwergs ein Tornei veranstaltet wird, ist Trian offensichtlich eifersüchtig. Bhelen warnt den adeligen Zwerg davor, dass er vielleicht im Sinn haben könnte, ihn dauerhaft aus dem Weg zu schaffen, da er in ihm eine Gefahr sehen könnte. Der adlige Zwerg kann sich nun dafür entscheiden, Trian tot sehen zu wollen oder Bhelen erklären, dass er auf Trians Schlag warten und dann entsprechend reagieren wolle.

Als der adlige Zwerg am nächsten Tag in den Tiefen Wegen sein erstes Kommando antritt, erhält er den Auftrag, gemeinsam mit anderen Zwergen den Schild des Hauses Aeducan aus dem verlorenen Aeducan-Thaig zu bergen.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Am folgenden Morgen setzt Bhelen seinen Plan, selbst an die erste Stelle der Thronfolgeliste zu kommen, in die Tat um. Je nachdem, wie der adlige Zwerg sich am Vorabend gegenüber Bhelen ausgedrückt hat, findet er eine andere Situation vor: Wollte der adlige Zwerg Trian töten, trifft er am Treffpunkt auf Trian und dessen Eskorte, woraufhin ein Kampf entbrennt. Hat der adlige Zwerg die zurückhaltende Methode gewählt, findet er Trian samt Eskorte bereits tot vor. Was auch immer passierte, nun betritt Bhelen den Schauplatz zusammen mit König Endrin und Lord Pyral Harrowmont. Er bezichtigt den adligen Zwerg des Mordes und Zeugen wollen gesehen haben das der Adelige Zwerg Trian grundlos ermordet hat, woraufhin dieser inhaftiert wird.

Daraufhin stellt sich heraus, das Bhelens Einfluss in der Versammlung weit reicht, denn er hat Trians Platz als Kronprinz eingenommen und die Verbannung des Adeligen Zwergs und Gorim Salaecs beantragt. Die Versammlung hat dem direkt zugestimmt, obwohl es eigentlich keine Beweise dafür gibt. Gorim wird es gestattet Orzammar zu verlassen, das zweite Kind Endrins wird zum sterben in den Tiefen Wegen verbannt. Somit hat sich Bhelen mit einem Schlag sich beider Geschwister auf einmal entledigt.


Icon Quest DAO Transp Ein Paragon der anderen Art[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Hauptartikel: Ein Paragon der anderen Art

Nach dem Tode König Endrins streiten sich Kronprinz Bhelen und Lord Pyral Harrowmont um den Thron. Bhelen hat auf eine schnelle Wahl gehofft, da es keine ersichtlichen Gegenkandidaten gab. Der alte Lord Harrowmont, ein enger Vertrauter des Königs, hat Endrin jedoch auf dem Totenbett versprechen müssen, dafür zu sorgen, dass Bhelen nicht sein Nachfolger wird. Da Harrowmont sehr auf die zwergischen Traditionen bedacht ist, bedeutet ihm das Wort seines Königs so viel, dass er sich kurzerhand mangels Alternativen und trotz seines Alters selbst zur Wahl stellt.

Tatsächlich ist Lord Harrowmont so beliebt, dass er sich als aussichtsreicher Kandidat herausstellt. Die Versammlung befindet sich seitdem in einer Pattsituation zwischen Anhängern Bhelen Aeducans und denen Pyral Harrowmonts. Da die Königsfrage nicht geklärt ist, kann die Versammlung sich um keine anderen politischen Dinge kümmern und so wird Orzammar abgeriegelt und selbst der uralte Vertrag mit den Wächtern kann nicht befolgt werden.

Erst, wenn es wieder einen König gibt, kann dieser entscheiden, zusammen mit den Grauen Wächtern in den Krieg zu ziehen. Der Wächter muss also Partei ergreifen und versuchen, die Thronfolge für einen der beiden Kandidaten zu sichern. Dabei genießt Bhelen den Ruf eines Reformers und progressiven Zwergs, der die Zeichen der Zeit erkennt und unkonventionell regieren wird.

Hält der Wächter Bhelen für den besseren König verlangt Vartag Gavorn als Beweis, das der Graue Wächter nicht in Diensten Harrowmonts steht, das er Kopien von Schuldscheinen den Häusern Helmi und Dace zeigt, den sie bezeugen, das Harrowont ihnen beiden das selbe Land geben wollte. Wobei keiner der beiden weiß, das die Schuldscheine gefälscht sind.

Nachdem der Wächter sich durch die Absolvierung dieser Aufgabe nun klar auf Bhelens Seite gestellt hat, empfängt er ihn. Bei Oberflächlern zeigt sich der Prinz positiv überrascht, das der Wächter trotz seines kurzen Aufenthalts in Orzammar bereits die verworrene Politik der Zwerge verstanden hat. In jeden Fall erkennt Bhelen den Vertrag mit den Wächtern an, und verspricht jeden kampffähigen Zwerg den die Wächter brauchen, sobald der Prinz den Thron bestiegen hat.

Da die Karta unter Führung von Jarvia ein zu großes Problem für die Stabilität geworden ist, schickt Bhelen den Wächter aus, um Jarvia zu erledigen. Nachdem dies erfolgreich war, erklärt der Prinz das sie etwas dramatisches brauchen, um Harrowmont endgültig loszuwerden. Dieses dramatische ist Paragon Branka, von dem Bhelen ausgeht, das der Wächter sie finden, und überzeugen kann, den Prinzen zu unterstützen. Ihr Wort würde jeden Unterstützter Harrowmonts blamieren, jedoch ist Branka seit zwei Jahren verschwunden.

Bhelen berichtet, das seine Männer die Spur des Paragon bis nach Caridins Kreuzung verfolgt haben, von dort aus muss der Wächter selbst Branka finden. Bis der Wächter gefunden hat, was der Prinz braucht, versucht er die Wahl des Königs aufzuschieben.

Wird Harrowmont die Krone gegeben, weigert sich Bhelen, die Wahl zu akzeptieren. Er ruft zum Aufstand auf, wobei ihm seine Anhänger unterstützten. Bhelens Aufstand wird mit seinem Tod niedergeschlagen.

Wird Bhelen tatsächlich König wird er sofort Pyral Harrowmont fragen, ob er dies akzeptiert. Nachdem er dies bestätigt hat, gibt er den Wachen den Befehl Harrowmont festzunehmen, und ihn anschließend hinzurichten, um für Stabilität zu sorgen. Kurze Zeit später dankt König Bhelen den Wächter für seine Hilfe, wobei er berichtet, das seine Generäle bereits mit den Vorbereitungen eines Kampfeinsatz an der Oberfläche begonnen haben. Als zusätzliche Belohnung gibt Bhelen dem Wächter einen Kriegshammer der seinen Bruder Trian gehört hatte.

Wenn der Wächter der Adelige Zwerg ist.:

Unterstützt der Adelige Zwerg Bhelen, ist er überrascht, das sein großes Geschwister von den Toten zurückgekehrt ist und sich nun Grauer Wächter nennt. Er akzeptiert, das der Adelige Zwerg trotz allem, was passiert ist, ihn unterstützten will. Nachdem Bhelen als König mit der Krone des Paragons bestätigt ist, ist Bhelen positiv von den Leistung seines Geschwister überrascht. Er nimmt sein Geschwister aufgrund dessen Taten wieder in das Haus Aeducan auf.

Wenn der Wächter der Bürgerliche Zwerg ist.:

Nach Abreise des Wächters mit Duncan aus Orzammar bekommen Rica Brosca und Bhelen ein Kind, Endrin. Einen Monat für der Rückkehr des Bürgerlichen Zwergs holt Bhelen Rica, und ihre Mutter Kalah Brosca von der Stadt des Staubs in den Königlichen Palast.

Unterstützt der bürgerliche Zwerg Bhelen, so wird er ihm zur Begrüßung im Königlichen Palast willkommen heißen. Rica hat ihm davon erzählt, wie sein Geschwister im Tornei die Aufmerksamkeit der Grauen Wächter errungen hat. Da der Bürgerliche Zwerg Teil der Karta war, und damit über sie besser informiert ist als Bhelens eigene Männer, schickt er ihn um Jarvia zu beseitigen.

Schafft es Bhelen durch die Hilfe des Bürgerlichen Zwergs tatsächlich den Thron zu besteigen, so ist der frisch gebackene König froh, Ricas Geschwister offiziell als Familienmitglied bezeichnen zu können. Er kündigt an, das Rica und der kleine Endrin bei der offiziellen Krönung neben ihm stehen werden.


Epilog[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins.


Sollte Bhelen tatsächlich König Orzammars werden, regiert er mit Weitsicht. Er stärkt die Beziehungen zur Oberwelt und nimmt sogar militärische Hilfe Fereldens an, um Orzammar zu verteidigen, obwohl Zwerge eigentlich für sich selbst kämpfen wollen. Durch Reformen der sozialen Ordnung erhalten kastenlose Zwerge Rechte und Privilegien, die ihnen bisher verwehrt blieben. Im Gegenzug müssen kastenlose Zwerge Wehrdienst leisten, ohne in die Kriegerkaste aufgenommen zu werden. Die so gestärkte Armee Orzammars kann in Folge dessen lange verlorene Thaige der Zwergenwelt der Dunklen Brut wieder entreißen. Auf lange Sicht treibt Bhelen die Dunkle Brut bis zu den Schluchten zurück. Dies jedoch ärgert die Kasten der Krieger und Adligen, auf deren Rücken die Reformen durchgeführt werden. Nachdem mehrere Mitglieder der Kriegerkaste und der Adligen Mordversuche gegen Bhelen unternahmen, löst er die altehrwürdige Versammlung Orzammars auf und regiert alleine und ohne Beschränkung seiner Macht.

Während die unteren Kasten Bhelen dafür verehren, Orzammar endlich in die moderne Welt gezerrt zu haben, verfluchen die höheren Kasten Bhelen als Tyrannen. Die Gesellschaft der Zwerge ist gespalten, was seinen Ruf betrifft.

Sitzt Bhelen auf den Thron, und erbittet der zwergische Wächter der die Verderbnis überlebt hat als Wunsch gegenüber des Monarchen Fereldens Orzammar Verstärkung für den Kampf gegen die Dunkle Brut, können die Zwerge mit der Hilfe der Verstärkung mehrere erfolgreiche Expeditionen in die Tiefen Wege unternehmen. Bei einem dieser Expeditionen konnte ein verloren geglaubtes Relikt aus Bownamar nach Orzammar gebracht werden.

Sollte Pyral Harrowmont König werden und Bhelen sterben, wird Harrowmont einer gewaltigen Rebellion in Bhelens Namen ausgesetzt sein. Sollte der Wächter den Amboss der Leere gerettet haben, kann Harrowmont die Rebellion mit der Hilfe von Golems niederwerfen. Wenn der Wächter den Amboss nicht gerettet hat, wird Harrowmont von der Rebellion entmachtet und stirbt schließlich.

Bhelen ist König und Branka und der Amboss der Leere bestehen weiterhin.: Zunächst arbeiteten Bhelen und Branka zusammen, um Untertanen für die Erschaffung der Golems bereitzustellen, ob diese es wollten oder nicht. Diese Zusammenarbeit war jedoch nicht von langer Dauer, da der König die Unterstützung für Branka einstellte, woraufhin sie sich weigerte, Bhelen weiterhin Golems zur Verfügung zu stellen.

Der König schickte daraufhin seine Männer gegen Brankas Festung, wobei es ihnen fast gelang, Brankas Operationen zu beenden. Nachdem die Versuche Brankas Pläne zu beenden nach mehreren Jahren immer noch erfolglos waren, gab Bhelen nach, und Brankas Festung blieb durch ihre Golems uneinnehmbar.


Dragon Age: Origins - Awakening[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Origins - Awakening.


Wenn Bhelen König wird:

Da König Bhelen seine Verbündeten nicht vergessen hat, schickt er die Zwerge Voldrik Glavonak sowie Dworkin Glavonak zur Unterstützung des Wächter-Kommandanten von Ferelden nach Vigils Wacht.


Dragon Age: Inquisition[]


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


König Bhelen taucht 9:41 zwar nicht persönlich auf, aber er wird in Kartentischeinsätzten, oder im DLC Der Abstieg erwähnt.

Nachdem sich Corypheus sich offenbart hat, reicht König Bhelen der Inquisition die Hand für ein Bündnis. Nachdem dies besiegelt ist, stellt der König der Inquisition eine Einheit der Legion der Toten für den Kampf zur Verfügung.

Während der Untersuchung über die Herkunft von Inquisitor Ameridans zwergische Gefährten Orinna gewährt König Behlen Bram Kenric nach Ende seiner Untersuchung in der Frostgipfelsenke nach Orzammar zu kommen, und die Archive der Halle der Bewahrung nach ihr zu durchsuchen. Für den Anfang wird jedoch ein Dokument zur Verfügung gestellt, das bereits einige Informationen über Orinna offenbart.

Wenn der Wächter der Adelige Zwerg ist und die Verderbnis überlebt hat.: Bis 9:41 hat König Bhelen eine Statue, die den Wächter darstellt in der Halle der Helden errichten. Dabei spart keine Kosten, um sein Geschwisterteil zu ehren, welches der zweite Paragon ist, der aus seinem Haus kommt. Nach dem Verschwinden des Zwergenwächters weigert sich Bhelen, sein Geschwisterteil für tot zu erklären und schwört, nach dem Paragon zu suchen.

Wenn der Wächter der Bürgerliche Zwerg ist und die Verderbnis überlebt hat.:

Bis 9:41 haben Rica und Bhelen geheiratet, womit sie das Königspaar von Orzammar darstellen. Der König errichtet die Statue des Paragon Brosca vor dem Königspalast anstelle der traditionelleren Halle der Helden, um zu zeigen, wie sehr Orzammar das Adelshaus seiner Frau verehren möchte.


Kodex[]

Bhelen Aeducan Bhelen Aeducan
Ein Brief von Rica Ein Brief von Rica

Galerie[]

Advertisement