FANDOM


BioWare hat im Rahmen der PAX West 2018 betont, dass zukünftige "Mass Effect"- und "Dragon Age"-Spiele wahrscheinlich von "Anthem" beeinflusst sein werden.


Im Rahmen des jüngsten Panels anlässlich der PAX West sprach BioWare über den Einfluss, den das kommende Online-Action-RPG "Anthem" auf zukünftige Spiele des Unternehmens haben könnte.

In diesem Zusammenhang verwies der Executive Producer Mark Darrah auf die Bedeutung von Fort Tarsis, das als Hub von "Anthem" dient und in zukünftigen Spielen, darunter neue Teile der "Dragon Age"-Reihe, reaktivere und tiefere Hubs nach sich ziehen dürfte. Fort Travis erhielt eine Menge Aufmerksamkeit

"Eines der Dinge, die wir in Anthem wirklich gemacht haben, liegt darin, dem Fort Tarsis eine Menge Aufmerksamkeit zu widmen", so Darrah. "Es ist der primäre Ort, an dem wir reaktives Storytelling betreiben. Ich denke, als Ergebnis haben wir Fort Tarsis weiter als je zuvor einen unserer Hubs vorangetrieben."

"Es ist ein reaktiverer Raum", so der Mann weiter. "Es ist ein Raum, der sich lebendiger und aufgeweckter anfühlt. Ich denke, in zukünftigen Dragon Age-Spielen oder anderen Games werden wir diese Reaktivität sehen, diese Tiefe in unseren Hubs, die wir in Anthem wirklich hervorbringen konnten."

Der Lead-Producer Michael Gamble betonte ergänzend, dass ein weiteres großes Element die Fortführung der Geschichte nach dem Launch ist. In "Anthem" hat BioWare die Möglichkeit, auch Jahre nach der Markteinführung für "großartige Geschichten" zu sorgen. "Ich hoffe, dass wir in zukünftigen Spielen, ob Dragon Age oder andere Games, die mit Mass beginnen, diese Art von Storytelling nutzen werden", so seine Worte.

Quelle: www.playm.de

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.