Ein offener Brief von Mark Darrah dem Executive Producer von Dragonage

Hallo zusammen!

Wir werden die Dinge heute ein wenig anders angehen. Da einige von euch möglicherweise nicht wissen, wer ich bin, werde ich euch zu Beginn etwas über mich erzählen.

Nachdem ich im Mai 1997 bei BioWare angefangen habe, ist dies jetzt mein 15. Jahr als Mitarbeiter des Unternehmens (ich bin also alt ...). Ich bin ausgebildeter Programmierer und habe die KI-, Scripting- und Kampfmechaniken in Baldur´s Gate implementiert. Anschließend bin ich in eine Position als Lead Programmer von Die Legenden der Schwertküste und BG2 Schatten von Amn gewechselt. Ich habe mir in dieser Zeit weiter die Hände schmutzig gemacht und bin derjenige, den ihr für den Wilden Magier verantwortlich machen könnt.

Nach der Baldur´s Gate-Reihe war ich Lead Programmer von Jade Empire, habe dabei aber einen kurzen Abstecher gemacht, um die erste Version des DM-Clients in Neverwinter Nights umzusetzen.

Durch verschiedene Ereignisse bin ich anschließend bei BioWares Handheld-Titel Sonic Chronicles: Die dunkle Bruderschaft gelandet. Ich habe als Lead Programmer angefangen und hatte letztlich die Leitung des Projekts inne. In dieser Zeit ist es mir gelungen, eine Skriptsprache zu schreiben, die irgendwie SCHLECHTER war als die in BG, allerdings habe ich gleichzeitig ein Statistiksystem entwickelt, auf das ich EXTREM stolz bin. Die größte Leistung war dabei im Wesentlichen, dass man nicht mehr sterben konnte, wenn man bereits tot war. Es ist wirklich erstaunlich, wie schwierig es manchmal ist, das sicherzustellen.

Schließlich bin ich dann zur Dragon Age-Reihe gewechselt und bin seit kurz vor der Veröffentlichung von Dragon Age: Origins deren Executive Producer.

Ich bin Teil einer aktiven D&D-Runde, liebe es, Pen & Paper-Kram zu sammeln, und mag Spaziergänge am Strand. Okay, um ehrlich zu sein, mag ich Spaziergänge am Strand doch nicht. Sie sind mir zu kitschig.

So, das war jetzt genug über mich. Warum habe ich euch alle heute hier zusammengerufen?

Es ist mir eine Freude, bestätigen zu können, dass wir tatsächlich am nächsten Dragon Age-Spiel arbeiten. Ich weiß, für die meisten von euch ist das keine große Überraschung. Wir arbeiten inzwischen seit mehr oder weniger zwei Jahren daran und haben den Großteil der Arbeiten vor etwa 18 Monaten intensiviert.

Ein Teil dieser Arbeit hat auch euch, unsere Fans, mit eingeschlossen, ebenso wie das Feedback, das ihr uns zu Dragon Age: Origins, Dragon Age II und ihren DLCs gegeben habt. Wir haben Foren besucht, Reviews gelesen und sind auf Events gegangen, um uns von Angesicht zu Angesicht mit einigen unserer leidenschaftlichsten Fans zu unterhalten. Wir haben euch zugehört und werden es auch weiterhin tun.

Ich habe vor Kurzem gesagt, dass wir nicht über Dragon Age III reden wollen, solange wir nichts haben, was wir euch zeigen können. Ich werde an diesem Plan festhalten und heute nicht allzu viel verraten. Nichtsdestotrotz sind in letzter Zeit ziemlich viele Informationen und Gerüchte aufgekommen, vor denen wir uns nicht verstecken wollen. Es gibt ZAHLREICHE Dinge, die ich wirklich gerne mit euch teilen würde, aber ich will es richtig machen. Und das erfordert ein wenig mehr Zeit.

Im Moment kann ich Folgendes bestätigen:

  • •Das neue Spiel wird Dragon Age III: Inquisition heißen.
  • •Wir werden heute nichts über die Handlung des Spiels erzählen. Der Titel gibt euch aber die Möglichkeit, einige Mutmaßungen anzustellen.
  • •Das Spiel wird von einem Großteil des Teams entwickelt, das seit Dragon Age: Origins an Dragon Age arbeitet. Es setzt sich aus erfahrenen BioWare-Veteranen und talentierten neuen Entwicklern zusammen.
  • •Wir arbeiten an einer neuen Engine, von der wir überzeugt sind, dass sie uns die Möglichkeit gibt, eine umfangreichere Welt, bessere Grafik, mehr Reaktionen auf die Entscheidungen der Spieler und größere Anpassungsmöglichkeiten zu präsentieren. Wir haben auf der PAX East über Rüstungen und Begleiter geredet ... Ja, es geht um diese Art von Anpassungsmöglichkeiten. Und um das zu erreichen, nutzen wir Frostbite 2 von DICE als Grundlage.

Es gibt natürlich noch viel mehr zu erzählen, aber das wird warten müssen, bis es für die große Bühne bereit ist.

Wir werden so offen wie möglich zu euch sein. Wir werden weiterhin im Dialog mit euch bleiben und so viele Fragen beantworten, wie wir können. Versorgt uns deshalb auch weiter mit eurem Feedback. Ich bin begeistert von dem, woran wir arbeiten, und ich hoffe, ihr werdet es auch sein. Ich weiß, es ist schwer zu glauben, aber für mich ist es genauso schwierig, euch einige Dinge nicht zu erzählen, wie es für euch ist, darauf zu warten.

Vielen Dank für euren Enthusiasmus und eure Geduld,

Mark


Quelle: http://eu.dragonage.com/dragonageii/extra/?id=16013&lang=de

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.