K (Änderung 79288 von Mehra Milo (Diskussion) rückgängig gemacht.)
 
Zeile 1: Zeile 1:
{{löschen|Seltsamer Seitentitel. Inhalt ggf. übertragen: [[Magier (allgemein)]].}}
 
 
{{ClassInfobox}}
 
{{ClassInfobox}}
 
<includeonly><onlyinclude>{{ClassSpecializationTransformer
 
<includeonly><onlyinclude>{{ClassSpecializationTransformer

Aktuelle Version vom 19. November 2018, 20:39 Uhr


Klasse magier.jpg

Ein Magier ist eine der drei spielbaren Klassen in Dragon Age: Origins. Ein Magier ist in der Lage mit den unterschiedlichen elementaren Kräften der Magie umzugehen. Um sich als Magier zu qualifizieren muss man entweder ein Elf oder ein Mensch sein und die Magier Herkunftsgeschichte auswählen. Zwerge können kein Magier sein, da sie keine Verbindung zum Nichts herstellen können und damit nicht in der Lage sind die Kräfte der Magie zu benutzen.

Klassenbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magier legen ihren Fokus auf Zaubersprüche mit denen sie große Schäden anrichten und ihre Feinde schwächen können. Außerdem haben sie die Fähigkeit Verbündete zu heilen und diese im Kampf zu unterstützen. Zusätzlich zum Wirken einzelner Zauber, können Zauber kombiniert werden, um verheerende Effekte zu erzielen. Zum Beispiel beschwört ein MAgier mit dem Schmiere-Zauber, eine Öl-Schicht auf dem Boden, die für sich die Gegner nur verlangsamt, aber auch durch einen beliebigen Zauber der Spell-FlameBlast icon.png Feuerzauber entzündet werden kann und großen Schaden anrichtet. Nur ein Eissturm kann das Inferno löschen.

Die Standard-Waffe eines Magiers ist der Stab, welcher zwar keinen kritischen Schaden verursachen kann, aber sein Ziel nie verfehlt. Magier können jede Rüstung oder Waffe nutzen, immer vorausgesetzt, dass sie die minimale Stärke und Geschicklichkeit besitzen. Allerdings kosten Zauber durch das Tragen schwererer Rüstung mehr Mana und je mehr Talentpunkte man für Stärke und Geschicklichkeit nutzt, desto weniger bleiben dem Magier für seine Zauberkräfte. Die Spezialisierung Arkaner Krieger kann gegen die meisten Auswirkungen der Zauberkraft ankämpfen.

Eine Liste der Zaubersprüche für Magier gibt es hier.

Spezialisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spezialisierungen Arkaner Krieger, Formwandler und Geistheiler sind automatisch freigeschaltet, wenn Dragon Age: Origins - Awakening installiert wurde.

Arkaner Krieger Arkaner Krieger

  • Arkane Krieger sind Magier, die ihre magischen Kräfte in ihrem Körper kanalisieren um ihre Kämpfe wirkungsvoller zu gestalten.
  • Dies kann in Verbindung mit einem Geist in eine Phylakterions in einem Abschnitt der Unteren Ruinen erlernt werden.

Blutmagier Blutmagier

  • Blutmagier nutzen die Kraft des Blutes um Lebenskraft in Mana zu verwandeln. Er kann über die Lebenskraft anderer verfügen, muss dabei aber einiges seiner eigenen Lebenskraft einbüßen.
  • Diese Spezialisierung kann in Verbindung mit dem Dämon der Wollust in Schloss Redcliffe erlernt werden. (Ein Handbuch kann in The Awakening DLC von einem Barkeeper in "Die Krone und der Löwe" käuflich erworben werden.)

Formwandler Formwandler

  • Formwandler sind Magier die gelernt haben die Form ihres Körpers zu verändern.
  • Diese Spezialisierung kann durch Morrigan erlernt werden, wenn die Zustimmung zum Wächter neutral ist. Ebenso kann es durch das Handbuch von Varathorn erlernt werden, welches im Lager der Dalish im Brecilianwald verkauft wird.

Geistheiler Geistheiler

Kampfmagier Kampfmagier

Hüter Hüter

Berühmte Magier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Magier in Thedas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse magier.jpg

Die meisten Magier in Thedas gehören dem Zirkel der Magi an. Kinder wurden aus ihren Familien gerissen, weil sie in der Lage waren Magie zu gebrauchen. Durch den Zirkel der Magi verloren auch Reich geborene alle Ländereien und Titel. Dies schaffte eine Bindung die weit stärker war als jede Rasse oder soziale Klasse. Jeder im Zirkel ist gleichwertig und wird auf die selbe Art und Weise unterrichtet und trainiert.

Allen Magier-Lehrlingen wird Blut abgenommen für ihre Phylactery. Dies sichert ab, dass jeder Magier der den Versuch wagt wegzulaufen, gefunden werden kann. Ein Templer kann die Magier über das Blut aufspüren.

Einigen Magiern jedoch ist es gelungen, ohne die Aufmerksamkeit von der Kirche und dem Zirkel und ohne das anstrengende Training, innerhalb ihrer Familien aufzuwachsen. Jeder Magier der nicht Teil des Zirkels ist gilt als Abtrünniger, und wird durch Templer verfolgt.

Einige Gruppen, so auch die Dalish haben ihre eigenen magischen Traditionen und liegen außerhalb der Zuständigkeit der Kirche und dem Zirkel. Die Ausbildung eines Dalish-Hüter unterscheidet sich erheblich von der Ausbildung eines Zirkel-Magiers. Die Tradition der Dalish basiert angeblich auf alter Elfen-Magie. Der Hüter hat normalerweise einen "First", ein Ausdruck für einen Dalishen Lehrling.

Es gibt aber weitere traditionelle Magier-Gruppen. Zum Beispiel die Hexen der Wildnis, zu der Flemeth und Morrigan gehören.

In Thedas ist Magie etwas völlig normales, wie der Luftdruck, die Schwerkraft oder die Trägheit. Manche Menschen sind dazu geboren diese Magie zu benutzen, zu kontrollieren und zu formen.

Magie stammt aus dem Nichts, das Reich wo die Geister wohnen, um Menschen und Elfen zu besuchen, wenn diese träumen. Die Beschwörung dieser Geister erregt die Aufmerksamkeit der Wesen auf der anderen Seite des Schleiers, was bisweilen sehr mächtige Dämonen sein können. Ein besessener Magier wird zur Verzerrung seines früheren Ichs, ein Monster eine sogenannte Abscheulichkeit.

Magier sind in der Lage grundlegende Elemente zu manipulieren. Zum Beispiel, Beschwörungen, Feuerbälle, Blitzgewitter und Eisstürme. Es gibt auch Zaubersprüche die es ermöglichen Leichen vorrübergehend wiederzubeleben oder die gegnerische Lebenskraft völlig auszusaugen.

Verbotene Magie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Fähigkeiten der Magie sind streng durch die Kirche und dem Zirkel verboten. Durch die Blutmagie, können Magier zum Beispiel die Gedanken anderer kontrollieren und deren Lebenskraft nutzen um die eigene Kraft zu verstärken. Der Zirkel hat diese Fähigkeiten als böse beurteilt und diese vom Zirkel ausgeschlossen. Damit werden Nicht-Magier geschützt und Magier kommen gar nicht erst in die Versuchung die Blut-Magie auszutesten. Die meiste Blut-Magie hat einen dämonischen Einfluss. (Graue Wächter sind dafür bekannt, dass sie verbotene Magie gegen den Kampf um die Dunkle Brut einsetzen. Unklar ist, ob dies rechtlich zulässig ist oder die Menschen einfach begreifen, dass die Mission der Grauen Wächter wichtiger ist als die Gesetze.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Der Wächter ein Magier ist und sich zur Verwendung seiner Magie entschließt, um andere mit seinen Fähigkeiten einzuschüchtern, kann das den Dialog erheblich verändern.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.