Fandom


Bartrand Tethras ist der ältere Bruder von Varric und Oberhaupt vom Haus Tethras, einst eine noble Zwergenfamilie. Er spielt im ersten Akt von Dragon Age II eine wichtige Rolle.

HintergrundBearbeiten

Bartrand wurde in 8:93 Gesegnetes Zeitalter in Orzammar geboren. Haus Tethras war einst ein Mitglied der Adelskaste in Orzammar. Durch Verschulden seines Vaters wurde die ganze Familie an die Oberfläche verbannt. Als fünf Jahre später sein Vater starb und seine Mutter dem Alkohol anheimfiel, übernahm Bartrand die Führung des Hauses und suchte Anschluß an der Händlerkaste der Zwerge. Bartrand unternahm alle Anstrengungen, um den Ruf des in Ungnade gefallenen Hauses Tethras zu verbessern. Durch seine Beziehungen zur Handelskaste gelang es ihm sehr viel Einfluß zu gewinnen. Dennoch erscheint ihm seine Macht an der Oberfläche unzulänglich, verglichen mit der, die er hätte, wenn er noch zu den Adeligen gehören würde.

Dragon Age IIBearbeiten

Bartrand plant eine Expedition in die Tiefen Wege. Doch Bartrand lehnt Hawkes Mitarbeit ab und verlangt eine hohe Summe, 50 Sovereign, für die Teilnahme. Bartrands jüngerer Bruder Varric, der ebenfalls mitgeht, denkt aber, dass Hawke ein Gewinn für die Expedition sein könnte und bringt Bartrand dazu, einzulenken.

Quest icon DA2 Die Expedition in die Tiefen WegeBearbeiten

Bartrand Idol

Bartrand mit dem Götzen

Tatsächlich stoßen sie nach etwa einer Woche auf einen verlassenen Thaig der Zwerge. Als Varric und Hawke diesen näher untersuchen, finden sie auf eine Art Altar eine Figur aus einem ihnen unbekannten Lyrium. Begeistert zeigt Varric seinem Bruder ihren Fund. Bartrand, gierig auf das Vermögen, das er sich von ihren Entdeckungen verspricht, sperrt Varric, Hawke und die beiden Gefährten daraufhin in dem Raum ein, in dem sie die Figur gefunden haben. Bartrand will sie zum Sterben dort zurücklassen, um den Gewinn alleine einzustreifen. Den vieren gelingt es einen anderen Ausgang zu finden und zurück nach Kirkwall zu gelangen. Bartrand ist mittlerweile über alle Berge und Varric schwört, dass er seinen Bruder dafür töten wird.

Quest icon DA2 FamilienangelegenheitBearbeiten

Die nächsten Jahre bleibt Bartrand verschwunden und Varric mutmaßt, dass er sich nach Rivain abgesetzt hat. Nach drei Jahren erfährt Varric, dass Bartrand zurückgekehrt ist und ein Haus in der Oberstadt bezogen hat. Mit der Absicht, mit Bartrand endlich abzurechnen, sucht Varric ihn gemeinsam mit Hawke auf.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age II.


Bartrand - DA Keep

Bartrands Schicksal in Dragon Age Keep

Im Haus stellt sich heraus, dass Bartrand wahnsinnig geworden ist. Schuld daran dürfte das Ding aus rotem Lyrium sein, das sie drei Jahre zuvor gefunden haben. Bartrand hatte es verkauft und ist davon besessen, es zurückzubekommen.

Er folterte seine Dienerschaft und greift auch seinen Bruder wie von Sinnen an. Nachdem sie ihn überwältigt haben, offenbart Bartrand im Wahn, das er den Götzen an eine Frau verkauft hat, er aber auch danach zu Bartrand gesprochen hat.

Ist Anders dabei, kann er Bartrand kurzfristig so weit stabilisieren, das er normal reden kann. In diesem Fall bittet Bartrand Varric darum, zu verhindern das das Haus Thetras zusammenbricht. Schließlich verfällt Bartrand wieder den Wahnsinn.

In jedem Fall kann Varric Bartrand nun töten, und ihn dabei von seinem Wahnsinn erlösen, oder ihn in eine Heilanstalt bringen, in der Hoffnung, der er noch gerettet werden kann.


Dieser Abschnitt enthält Spoiler zu:
Dragon Age: Inquisition.


Wurde Bartrand in eine Heilanstalt eingeliefert, dann ist er 9:41 immer noch dort. Sein Zustand hat sich nicht gebessert, während weiterhin Varric hofft, das es eine Möglichkeit gibt Bartrand zu retten.

Siehe auchBearbeiten

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.