Fandom


DA2 Versteck des Mörders Portrait

Eure Mutter ist verschwunden. Bodahn Feddic erzählt, dass sie von einem Verehrer kürzlich weiße Seerosen erhalten habe. Euch schwant nichts Gutes.

HandlungBearbeiten

Euer Onkel Gamlen erzählt, dass sie nicht zu ihrem wöchentlichen Treffen erschienen ist, was ungewöhnlich ist. Als sie nach Einbruch der Nacht immer noch nicht aufgetaucht ist, geht er in die Unterstadt und fragt herum, ob jemand eine Person gesehen hat, auf die Leandras Beschreibung paßt. Um Leandra zu finden, gibt es zwei Möglichkeiten: Ihr folgt Gamlen in die Unterstadt. Dort gibt Euch ein Jungen Euch einen Hinweis und Ihr habt endlich eine Spur, der er folgen kann. Offensichtlich ist sie in Begleitung eines Mannes weggegangen, der eine Blutspur hinterlassen hat. Besorgt folgt Ihr dieser Spur, die zuletzt in einer dunklen Gießerei endet.

Ist DuPuis noch auf freiem Fuß, könnt Ihr alternativ nach ihm in der Dunkelstadt zu suchen. Als er ihn findet, erklärt DuPuis, dass auch Alessa mittlerweile Opfer des Serienmörders geworden ist. Mit einem Ritual der Blutmagie kann er Alessa und ihren Mörder aufspüren.

In der Gießerei findet Ihr Alessas Leiche und allerlei Bücher über Nekromantie. Zudem wurde ein seltsammer Altar mit dem Bildnis einer Frau errichtet. Mittlerweile hat sich Panik in Euch breitgemacht, es besteht kein Zweifel: Eure Mutter ist in der Hand eines Verrückten und Ihr müsst Euch beeilen. Zuletzt findet Ihr das Versteck von einem Mann namens Quentin; ein Magier, der völlig wahnsinnig geworden ist, nachdem seine geliebte Frau gestorben war.

Er schwor sich, sie wieder zurückzuholen und eignete sich ein umfangreiches Wissen über die Nekromantie an. Dann wählte er ältere Frauen aus, die ihn in irgendeiner Art und Weise an seine Frau erinnerten. Er ermordete sie, um die Körperteile zusammenzunähen, um damit ein Abbild seiner Frau zu erschaffen. Als er Leandra gesehen hat, hatte er endlich ihr Gesicht gefunden.

Mit Hilfe der Nekromantie hält er das erbarmungswürdige Geschöpf am Leben. Sobald Ihr ihn konfrontiert, zeigt sich, dass DuPuis ein Schüler von ihm gewesen war. Im darauffolgenden Gespräch will Quentin ihn dazu bringen, sich auf seine Seite zu schlagen, indem er ihm verspricht, ihn in die Geheimnisse der Nekromantie einzuweihen.

Sollte Varric in der Partie sein, wird er an dieser Stelle einen Schuß auf DuPuis abfeuern, der daraufhin tot zusammenbricht. Ist Varric nicht dabei, kann DuPuis mit der richtigen Dialogoption überredet werden, gegen Quentin zu kämpfen. Gelingt das nicht, müsst Ihr auch gegen ihn kämpfen.

Seid Ihr ohne DuPuis hergekommen, kämpft Ihr alleine gegen Quentin.

Ablauf Bearbeiten

Voraussetzung: Beendet Hauptverdächtiger und Angeboten und verloren

Belohnung Bearbeiten

  • 1 Sovereign

Hinweise und KonsequenzenBearbeiten

  • Gebt Ihr Urchin Geld kostet das 10 Silberling..
  • Ihr könnt Moira in der Galgenburg optional von Leandras Verschwinden berichten. Allerdings hat dies keine längerfristigen Auswirkungen.
  • Es gibt zwei Möglichkeiten zur Gießerei zu gelangen:
    • Falls Gascard DuPuis am Leben ist, findet Ihr ihn in der Dunkelstadt. Er kann ein Ritual durchführen, um Alessa und damit auch Leandra aufzuspüren. Daraufhin wird man umgehend in die Gießerei versetzt. Gascard begleitet Euch anschließend durch das Gebiet.
    • Wurde Gascard getötet, von Moira gejagt, oder Ihr möchte ihn einfach nicht aufsuchen, so könnt Ihr Euch mit Gamlen in der Unterstadt treffen. Sprecht mit dem Straßenkind (bedrohen oder bezahlen), um Informationen zu erhalten. Folgt dann der Blutspur auf der Erde bis zur Gießerei.
  • Es gibt drei Arten auf denen das finale Treffen zwischen Gascard und Quentin enden kann:
    • Gehört Varric zur Gruppe, reagiert er auf sehr interessante Weise.
    • Ohne Varric könnt Ihr versuchen, Gascard mit Diplomatie zum Verlassen seines Wegen zu bewegen. Bei Erfolg kämpft er mit Hawke gegen Quentin.
    • Ist Gascard nicht gewillt Hawke zu helfen, wird er an Quentins Seite kämpfen. Es empfiehlt sich Gascard sofort auszuschalten, noch bevor der erste Dämon der Wollust auftaucht - andernsfalls kann der Kampf sehr heftig werden.
  • Überlebt Gascard die Quest, findet Ihr ihn im Süden der Dunkelstadt. Ihr könnt ihn ziehen lassen (mit einer leichten Strafe von Aveline, falls sie im Team ist) oder Rache fordern. Es gibt eine Belohnung zu Beginn von Akt 3, wenn Ihr ihn verschont.
  • Schaltet Dem Qun folgen, sowie die Begleiterquest Das Beileid des Hauptmannes frei.

GefährteninfoBearbeiten

Obwohl Gascards Ritual auf Blutmagie basiert, reagieren selbst Gefährten, die diese normalerweise entschieden ablehnen, nicht mit Feindschaftsanstiegen.

Galerie Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.