Dragon Age Wiki
Advertisement

Alistair/Dialoge beinhaltet alle Gespräche, die Alistair in Dragon Age: Origins mit Euren Gefährten führt, sowie seine Kommentare in Dragon Age: Inquisition.

Dragon Age: Origins[]

Templatetools Dieser Abschnitt ist unvollständig und sollte erweitert werden.

Morrigan[]

  • Alistair: „Würdet Ihr mir etwas verraten, Morrigan? Habt Ihr Euer ganzes Leben in diesem Wald verbracht?“
  • Morrigan: „Hin und wieder ging ich fort, kam aber immer wieder zurück. Warum? Ist das so ungewöhnlich? Es war mein Zuhause.“
  • Alistair: „Und Ihr habt da allein mit Eurer Mutter gelebt? Sonst war niemand da?“
  • Morrigan: „Mutter hatte von Zeit zu Zeit… Besuch.“
  • Alistair: „Was? Besuch? Will ich das überhaupt genauer wissen?“
  • Morrigan: „Nein. Ganz sicher nicht.“

_________

  • Morrigan: „Eines verstehe ich nicht, Alistair.“
  • Alistair: „Nur eines?“
  • Morrigan: „Könnte auch mehr sein. Warum das Verschweigen Eurer Abstammung?“
  • Alistair: „Wenn’s ums Verschweigen geht, müsstet Ihr doch Expertin sein.“
  • Morrigan: „Bin ich auch. Aber nach König Cailans Tod war es doch überflüssig, damit fortzufahren, oder nicht?“
  • Alistair: „Mag sein. Ich hatte wohl irgendwie gehofft, alles ginge auch so vorbei.“
  • Morrigan: „Die Wahrheit geht nicht einfach vorbei.“
  • Alistair: „Ich sagte ja nicht, dass es ein guter Plan war.“

_________

  • Alistair: "Warum sagt Ihr immer wieder, dass ich dumm sei? Das stimmt doch gar nicht, oder?"
  • Morrigan: "Na, wenn Ihr das schon jemand fragen müsst..."
  • Alistair: "Es verletzt nämlich meine männlichen Gefühle, wisst Ihr? Also, das eine, das ich habe."
  • Morrigan: "Dann werde ich mich schriftlich bei Euch entschuldigen, sobald das alles hier vorüber ist."
  • Alistair: "Ich wurde von der Kirche erzogen und habe Geschichte studiert. Es gibt keine dummen Templer!"
  • Morrigan: "Dann muss ich mich geirrt haben. Ich bin tief beeindruckt."
  • Alistair: "Seid Ihr nicht. Ihr hört mir nicht mal zu."
  • Morrigan: "Ihr seid ja doch klüger als Ihr ausseht. Eure Kirche ist sicher sehr stolz auf Euch."

_________

  • Morrigan: "Ihr habt Eure Ausbildung zum Templer also nicht abgeschlossen?"
  • Alistair: "Damit meint Ihr wohl mich, richtig?"
  • Morrigan: "Gibt's hier noch andere, die bei Ihrer religiösen Schulung versagt haben?"
  • Alistair: "Ich habe nicht versagt. Ich wurde von den Grauen Wächtern rekrutiert."
  • Morrigan: "Und wenn Ihr nicht rekrutiert worden wärt? Was wäre dann geschehen?"
  • Alistair: "Ich wäre zu einem sabbernden Wahnsinnigen geworden, hätte die Oberste Klerikerin erschlagen, und in Unterwäsche die Straßen von Denerim unsicher gemacht."
  • Morrigan: "Diese Selbsterkenntnis steht Euch gut zu Gesicht."
  • Alistair: "Ich wusste, es würde euch gefallen."

_________

  • Alistair: „Also gut. Ich habe da eine Frage, die Ihr mir nicht beantworten könnt.“
  • Morrigan: „Redet Ihr mit mir?“
  • Alistair: „Jawohl. Ihr haltet Euch doch für schlau? Ich habe eine wissenschaftliche Frage für Euch und wette, dass Ihr sie nicht beantworten könnt.“
  • Morrigan: „Oh, das möchte ich bezweifeln.“
  • Alistair: „Also, sagt mir: Wie hieß Andrastes Ehemann?“
  • Morrigan: „Das ist eine religiöse Frage, keine wissenschaftliche.“
  • Alistair: „Ihr macht Witze, oder? Jedes fünfjährige Kind könnte das beantworten. Wisst Ihr nicht mehr als ein Kind?“
  • Morrigan: „Eure Religion ist mir gleichgültig. Und Euer Spiel ist beendet.“
  • Alistair: „Oh, seht die Mächtigen zu Staub zerkrümeln!“

_________

  • Morrigan: „Passt auf, wo Ihr hinstarrt, Alistair!“
  • Alistair: „Gut, aber keine Sorge, es ist nicht so, wie ihr denkt.“
  • Morrigan: „Aha.“
  • Alistair: „Ich habe mir Eure Nase angesehen.“
  • Morrigan: „Und was fasziniert Euch so an meiner Nase?“
  • Alistair: „Mir fiel gerade aus, dass Ihr die gleiche Nase habt wie Eure Mutter.“
  • Morrigan: „Oh, wie ich Euch hasse!“
  • Alistair: „Was?“
  • Morrigan: „Schon gut.“

_________

  • Morrigan: „Ihr… glaubt nicht wirklich, dass ich meiner Mutter ähnlich sehe, oder?“
  • Alistair: „Habt Ihr darüber jetzt ernsthaft die ganze Zeit nachgedacht?“
  • Morrigan: „Ich bin nur neugierig.“
  • Alistair: „Und in keinster Weise unsicher, möchte ich meinen.“
  • Morrigan: „Ich finde, dass ich ihr überhaupt nicht ähnlich sehe.“
  • Alistair: „Ich weiß nicht. In ein paar hundert Jahren seht Ihr vermutlich genauso aus wie sie.“
  • Morrigan: „Ich sagte, ich sehe ihr überhaupt nicht ähnlich!“
  • Alistair: „Also gut. Verstanden. Völlig anders. Jetzt seh ich’s auch.“

_________

  • Alistair: „Erzählt mal, war der Turm der Magi genau so, wie Ihr ihn Euch vorgestellt hattet?“
  • Morrigan: „Wild gewordene Abscheulichkeiten? Templer, die jeden Magier in Sichtweite abschlachten wollen? Ja, genau so hatte ich es mir vorgestellt.“
  • Alistair: „Glaubt Ihr nicht, Ihr hättet dort eine bessere Ausbildung bekommen? Im Vergleich zu dem, was Eure Mutter Euch beigebracht hat?“
  • Morrigan: „Stimmt schon. Bei meiner Mutter gab es bei weitem nicht so viele Abscheulichkeiten. Das hätte meine Ausbildung sicher enorm verbessert.“
  • Alistair: „Hmm. Da muss ich Euch Recht geben.“
  • Morrigan: „Das erleichtert mich enorm.“

_________

(Nach Alistairs Quest)

  • Morrigan: „Ihr habt also Eure Schwester getroffen.“
  • Alistair: „Halbschwester. Ja, habe ich.“
  • Morrigan: „Und Ihr habt der Frau Geld gegeben?“
  • Alistair: „Äh… ja, und?“
  • Morrigan: „Warum habt Ihr das getan? Die Frau ist ein Parasit, die keine Eurer Taten zu schätzen weiß. Das ist Euch doch klar?“
  • Alistair: „Es sind Augenblicke wie dieser, in denen ich froh bin um den Unterschied zwischen Euch und mir.“
  • Morrigan: „Es sind Augenblicke wie diese, in denen ich mich frage, worin der Unterschied zwischen Euch und einem Fliegenpilz überhaupt besteht.“

_________

(Bei der Rekrutierung von Morrigan)

  • Alistair: "Könnt Ihr kochen?"
  • Morrigan: "Ich kann kochen, ja."
  • Wächter: "Dann könnt Ihr ja Alistair ablösen."
  • Alistair: "Richtig. Meine Kochkunst bringt uns sonst alle um. Mehr wollte ich dazu nicht sagen."
  • Morrigan: "Außerdem kenne ich fünfzehn verschiedene Gifte, die alle in diesen Marschen wachsen. Ich weiß auch nicht, wieso ich gerade beim Thema Kochen darauf komme."

_________

(Vor Lothering)

  • Alistair: "Wir sind ganz in der Nähe des Dorfes. Ein guter Zeitpunkt, inne zu halten und uns zu unterhalten."
  • Morrigan: "Ah! Ihr habt also doch beschlossen, wieder zu uns zu stoßen. Euch aus Trauer in Eure Klinge zu stürzen, war wohl zuviel verlangt, oder?"
  • Alistair: "Ist meine Trauer so schwer zu verstehen? Habt ihr denn noch nie jemanden verloren, der euch nahestand? Was würdet Ihr denn tun, wenn Eure Mutter stirbt?"
  • Morrigan: "Vor Ende meines Lachanfalls oder danach?"
  • Alistair: "Genau! Sehr gruselig. Vergesst, das ich gefragt habe!"
  • Wächter: "Ihr wart sehr schweigsam, Alistair."
  • Alistair: "Ja, ich weiß. Ich habe nur nachgedacht."
  • Morrigan: "Kein Wunder, dass es so lange gedauert hat."
  • Alistair: "Ich verstehe schon. Und jetzt stellen wir schockiert fest, dass Ihr in eurem ganzen Leben noch nie einen Freund hattet."
  • Morrigan: "Ich kann freundlich sein, wenn ich will. Aber der Wunsch nach mehr Intelligenz bringt noch keinen Erfolg."


Leliana[]

  • Alistair: "Nun...Ihr seid also eine Frau, Leliana, nicht wahr?"
  • Leliana: "Ach ja? Gut zu wissen. Wann ist das denn passiert?"
  • Alistair: "Ich möchte nur Euren Rat. Was ich tun soll, wenn...ich eine Frau für etwas Besonderes halte und--"
  • Leliana: "Ihr wollt sie umwerben? Kleiner Ratschlag am Rande. Stellt Ihre Weiblichkeit nicht infrage!"
  • Alistair: "Das leuchtet ein, ja. Guter Ratschlag."
  • Leliana: "Warum fragt Ihr? Befürchtet Ihr, dass sich die Dinge nicht normal entwickeln?"
  • Alistair: "Warum sollten sie auch? Immerhin frage ich Frauen, ob sie Frauen sind."
  • Leliana: "Das macht Euch noch charmanter, Alistair. Ihr seid unsicher. Dadurch wirkt Ihr anziehend."
  • Alistair: "Ich soll also unsicher sein? Aber Ihr sagtet doch gerade noch, dass ich so etwas nicht tun soll."
  • Leliana: "Seid einfach Ihr selbst! Ihr wisst doch, wie das geht, oder?"
  • Alistair: "Schon gut, vergesst, dass ich gefragt habe."

_________

  • Leliana: „Es gibt viele Geschichten über verlorene Könige, die in Ihr Heimatland zurückkehren und dort ruhmreiche Herrscher werden.“
  • Alistair: „Ich bin nicht verloren! Nicht einmal ein König! Und ruhmreich ist an mir schon gleich überhaupt nichts.“
  • Leliana: „Ihr seid Marics Sohn und damit der rechtmäßige König von Ferelden!“
  • Alistair: „Ich bin der Sohn einer Adel-fixierten Dienstmagd und eines untreuen Mannes, der zufällig König war.“ (Seufzt.) „Ich kann gar nicht König sein! An manchen Tagen bin ich froh, wenn ich weiß, welcher Stiefel an welchen Fuß gehört!“
  • Leliana: „Jeden Tag werden bodenlose Narren Herrscher irgendwelcher Königreiche, und so bodenlos, seid ihr gar nicht.“
  • Alistair: „Welch enorme Erleichterung.“
  • Leliana: „Und keine Sorge wegen der Stiefel. Könige müssen sich nicht selbst ankleiden. Dafür gibt es Berater, oder etwa nicht?“
  • Alistair: „Und offenbar Adel-fixierte Dienstmägde.“

_________

  • Alistair: „Also, verstehe ich das richtig? Ihr wart eine Klosterschwester?“
  • Leliana: „Und Ihr müsst ein Bruder gewesen sein, bevor Ihr ein Templer wurdet, oder?“
  • Alistair: „Ich war ja kein vollwertiger Templer. Ich wurde vor meinem Gelübde für die Grauen Wächter rekrutiert.“
  • Leliana: „Habt Ihr es je bereut die Kirche verlassen zu haben?“
  • Alistair: „Nein, niemals. Ihr etwa?“
  • Leliana: „Ja, Ihr mögt es vielleicht nicht glauben, aber ich habe dort Frieden gefunden. Eine Art Frieden, die ich zuvor nie gekannt hatte.“
  • Alistair: „Im Kloster war es oft so still, dass ich anfing zu schreien, bis einer der Brüder angelaufen kam. Ich sagte ich wolle nur überprüfen, ob noch jemand da sei. Man weiß ja nie, richtig?“
  • Leliana: „Ich… nein, so etwas habe ich nie getan. Ich mochte die Stille.“
  • Alistair: „Wie Ihr meint, aber der Ausdruck in ihren Gesichtern war Gold wert.“

_________

  • Alistair: „Ich habe ja schon von den Barden aus Orlais gehört.“
  • Leliana: „Wer hat das nicht? Sie sind schließlich weithin bekannt.“
  • Alistair: „Ich habe Geschichten gehört die etwas… gewagter waren. Da ging es um Barden, die ihre Zielperson umgebracht haben, nachdem sie sie in Sicherheit gewiegt hatten.“
  • Leliana: „Wenn das stimmen würde, dann würde doch niemand mehr einen Barden an seinem Hofe zulassen.“
  • Alistair: „Oh, ich weiß nicht. Gefahr strahlt ja auch eine Gewisse Anziehungskraft aus. Außerdem seid ihr sicher nicht alle Meuchelmörder. Ich würde das Risiko eingehen, falls die Geschichten wahr sind.“
  • Leliana: „Es gab für diese Dinge Regeln bei uns. Strikte Regeln sogar.“
  • Alistair: „Zum Beispiel? Das werdet Ihr mir wohl nicht sagen, oder?“
  • Leliana: „Sagen wir einfach, ich hatte viele Gründe, der Kirche beizutreten. Und dabei möchte ich es belassen.“

_________

  • Alistair: „Was glaubt Ihr, wird mit all den Leuten geschehen, die wir in Lothering zurückgelassen haben?“
  • Leliana: „Einige werden sich nach Denerim durchschlagen, viele werden sterben, ganz nach dem Willen des Erbauers.“
  • Alistair: „Wärt Ihr nicht lieber dortgeblieben? Um mehr von ihnen helfen zu können, meine ich.“
  • Leliana: „Wenn die Verderbnis nicht aufgehalten wird, müssen alle sterben. Wir dienen einem größeren Ziel, wir beide, hier und jetzt.“
  • Alistair: „Es ist also in Ordnung einige Menschen für ein größeres Ziel sterben zu lassen? Da bin ich nicht so sicher. Ich fühle mich schlecht dabei hilflose Menschen in Panik zurückzulassen.“
  • Leliana: „Ihr tut, was Ihr tun müsst, Alistair. Uns erwartet noch weitaus schlimmeres. Ihr müsst Euch dagegen abhärten und das wisst Ihr.“
  • Alistair: „Darin war ich noch nie sehr gut. Im Abhärten, meine ich. Ich halte ein wenig Schwäche eigentlich für besser. Sie stört mich nicht.“
  • Leliana: „Ich glaube Euch nicht. Abgesehen davon hat ohnehin keiner von uns eine Wahl.“

_________

(Wenn mit Leliana in einer Romanze)

  • Alistair: " Also, diese Sache zwischen Euch und ihm? Verstößt das nicht gegen eure Gelübde?"
  • Leliana: "Was? Was ist das denn für eine Frage? Was meint Ihr mit diese Sache?"
  • Alistair: "Stimmt ja, ich bin blind und konnte gar nicht sehen, wie ihr einander angafft!"
  • Leliana: "Er hat mich nicht angegafft... Oder doch? Hat er mich wirklich angegafft?"
  • Alistair: "Jetzt bin ich mir plötzlich auch nicht mehr sicher. Vielleicht hat er Euch doch nicht angegafft. Ich weiß es nicht... ich könnte ihn fragen..."
  • Leliana: "Das könnt Ihr doch nicht machen! Oder doch? Das könnt Ihr doch nicht machen..."
  • Alistair: "Doch, könnte ich. Werde ich aber nicht." (Lacht.) "Sonst muss ich ihm als nächstes noch Eure Liebesbriefchen zustecken..."
  • Leliana: "Ich... kümmert Euch um Euren Kram! Wie unangemessen!"

_________

(Wenn mit Zevran in einer Romanze)

  • Alistair: „Etwas beschäftigt mich… Was genau findet eine Frau an einem Mann wie Zevran?“
  • Leliana: „Oh, er sieht ziemlich gut aus. Weshalb fragt Ihr?“
  • Alistair: „Ohne besonderen Grund, es ist nur… Ist das nicht alles etwas übertrieben? Die Frisur, die Kleidung…“
  • Leliana: „Ich verstehe nicht? Wieso übertrieben? Habt Ihr ein Problem mit ihm?“
  • Alistair: „Abgesehen davon, dass dieser Meuchelmörder uns schon mehr als einmal umbringen wollte?  Nein, eigentlich nicht. Finden Frauen so etwas anziehend?“
  • Leliana: „Wo ich herkomme, schon, ja unbedingt.“
  • Alistair: „Ach, wirklich. Aha.“


Sten[]

  • Alistair: "Wart Ihr wirklich zwanzig Tage in diesem Käfig gefangen?"
  • Sten: "Es waren eher dreißig. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen."
  • Alistair: "Was habt Ihr gemacht? Ich meine... Zwanzig Tage ist eine lange Zeit, wenn man nur dasitzt und nichts tut."
  • Sten: "An guten Tagen habe ich Vorbeigehenden Rätsel aufgegeben und Ihnen für die richtige Antwort Schätze versprochen."
  • Alistair: "Wirklich?"
  • Sten: "Nein."
  • Alistair: "Och. Zu Schade. Das hätte echtes Potenzial."

_________

  • Alistair: "Ihr habt mir nie erzählt, womit Ihr Euch in dem Käfig so lange die Zeit vertrieben habt."
  • Sten: "Nein, habe ich nicht."
  • Alistair: "Und... was habt Ihr da drin gemacht?"
  • Sten: "Ich habe geübt. Ich fixierte ein Objekt und dachte an alle Wörter Eurer Sprache, die mit demselben Buchstaben beginnen."
  • Alistair: "Das... Moment! Einen Moment! Ihr macht wieder Scherze, richtig?"
  • Sten: "In Lothering gibt es sehr viel, was mit G beginnt."

_________

  • Alistair: "Hm... ich sehe was, was du nicht siehst, und das beginnt mit... G."
  • Sten: "Ein Grauer Wächter? Vielleicht sogar Ihr selbst?"
  • Alistair: "Ooh. Ihr könnt das aber wirklich gut."
  • Sten: (Seufzt.)

_________

  • Alistair: "Redet Ihr eigentlich nie? Ihr wisst schon, Konversation betreiben, um die Leute etwas aufzulockern?"
  • Sten: "Soll ich eine Bemerkung über das Wetter machen, bevor ich jemanden den Kopf abschlage?"
  • Alistair: "Vergesst es einfach!"


Hund[]

  • Alistair: "Wie klug sind Mabari eigentlich wirklich? Verstehen sie alles, was wir sagen?"
  • Hund: (Vielsagendes Bellen.)
  • Alistair: "Ach, wirklich? Aber vielleicht hörst du auch nur auf den Klang meiner Stimme. Du könntest genauso gut dumm wie Stroh sein."
  • Hund: (Zorniges Knurren.)
  • Alistair: "Ganz ruhig! Das heißt ja nicht, dass Stroh auch süß und herzig sein kann. Na, wer ist denn das süße, herzige Hündchen?"
  • Hund: (Glückliches Bellen.)
  • Alistair: "Unwwissenheit ist ein Segen, nicht wahr? Zumindest hat mir das die Kirche immer eingetrichtert."

_________

  • Alistair: "Weißt du eigentlich, was hier vor sich geht? Die Verderbnis, der Bürgerkrieg... ich frage mich, wie viel davon du verstehst."
  • Hund: (Er wedelt glücklich mit dem Schwanz.)
  • Alistair: "Wir sind alle besonders... mit besonderen Aufgaben. Sogar du. Vor allem du, irgendwie. Du bist der Mabari und beschützt eine der wichtigsten Personen..."
  • Hund: (Aufgeregtes Bellen.)
  • Alistair: "Was?"
  • Hund: (Aufgeregtes Bellen.)
  • Alistair: "Du... du willst spielen? Aber ich rede mit dir. Warum will mir eigentlich niemand zuhören?"


Zevran[]

  • Zevran: "Wisst Ihr Alistair. In Antiva hat der königliche Bastard eine lange Tradition."
  • Alistair: "Was Ihr nicht sagt."
  • Zevran: "Aber ja, sie haben Kriege geführt, um den Thron zu besteigen. Einige wurden sogar tatsächlich König. Die derzeitige königliche Linie in Antiva wurde mehrmals durch das Blut von Bastarden aufgefrischt."
  • Alistair: "Ihr steckt ja heute wieder voller unnützer Informationen."
  • Zevran: "Aber wenn ein königlicher Bastard öffentlich seinen Status einfordert, nimmt er oftmals ein schlimmes Ende."
  • Alistair: "Lasst mich raten. Sie werden… ermordet?"
  • Zevran: "Nur, wenn sie sehr beliebt sind."
  • Alistair: "Und die Unbeliebten?"
  • Zevran: "Naja, die kommen schon irgendwie durch. Einer hat sogar sehr viel Geld verdient, weil er dem König so ähnlich sah. Er hat sich prostituiert und ein Vermögen dafür verlangt."
  • Alistair: "Ihr konntet ihn euch wohl nicht leisten?"
  • Zevran: "Dieser Zynismus wird euch weit bringen, mein Freund. Haltet daran fest."

_________

  • Zevran: "Seid Ihr ein religiöser Mensch, Alistair? Ich bin nur neugierig, weil Ihr sagtet, Ihr wärt in einer Abtei aufgewachsen."
  • Alistair: "Ich wuchs in einem Schloss auf und erhielt meine Schulbildung in einer Abtei. Was die Religiosität betrifft... Hmm. Ich weiß nicht. Eher weniger. Und Ihr? Es passt vermutlich nicht zu eurem Beruf."
  • Zevran: "Weshalb sagt Ihr das? Ich bin auf meine Weise durchaus religiös, wie die meisten Antivaner."
  • Alistair: "Im Ernst? Aber Ihr tötet Menschen… für Geld!"
  • Zevran: "Und ich bitte den Erbauer bei jeder Gelegenheit um Vergebung für meine Sünden. Für was für ein Monstrum haltet Ihr mich eigentlich?"
  • Alistair: "Aber Ihr bittet um Vergebung und geht dann direkt zur nächsten Sünde über!"
  • Zevran: "Der Erbauer hat sich nie beschwert, also warum dann Ihr?"
  • Alistair: "Ich äh… weiß auch nicht."
  • Zevran: "Da seht Ihr‘s. Vielleicht solltet Ihr selbst, Ihn auch mal um ein wenig Vergebung bitten, hm?"

_________

  • Alistair: "Ich habe eine Frage an euch, Zevran. Ihr seid doch zumindest teilweise deshalb hier, um den Krähen zu entgehen, richtig?"
  • Zevran: "Das ist wohl wahr."
  • Alistair: "Was habt Ihr dann vor, wenn das alles hier vorbei ist? Nach Antiva werdet Ihr wohl kaum zurückkehren können."
  • Zevran: "Das hängt in beträchtlichem Maße von dem anderen Grauen Wächter ab. Ich bin schließlich kein freier Mann mehr."
  • Alistair: "Jaja, aber wie wäre es, wenn Ihr machen könntet, was Ihr wollt?"
  • Zevran: "Warum sollte ich woanders hingehen? Ihr Grauen Wächter seid doch Muster an Warmherzigkeit und Gastfreundschaft."
  • Alistair: "Ihr wollt also nicht zurück zu den Krähen?"
  • Zevran: "Das habe ich nicht gesagt. Aber ich denke, ich sollte bleiben, wo ich bin. Ferelden ist ein wunderbares Land."
  • Alistair: "Warum glaube ich Euch bloß nicht?"
  • Zevran: "Ihr seid wohl nicht gerade ein flammender Patriot, was? Ich höre mir eine solche Herabwürdigung meiner neuen Heimat nicht länger an! Hinfort mit euch!"


Wynne[]

  • Alistair: „Glaubt Ihr, der Turm wird je wieder so werden wie früher, Wynne?“
  • Wynne: „Ich weiß es nicht. Es sind viele dabei gestorben. Wenn so eine Wolke über allem hängt, stelle ich mir einen Wiederaufbau über Jahre hinweg sehr schwierig vor.“
  • Alistair: „Werdet Ihr wieder dorthin gehen? Wegen des Wiederaufbaus, meine ich? Oder habt Ihr damit abgeschlossen?“
  • Wynne: „Das kann ich nicht sagen. Selbst wenn ich die Verderbnis überlebe… ich bin eine sehr alte Frau, Alistair.“
  • Alistair: „Warum? Wegen der paar grauen Haare? Ihr seid eine großartige Frau, Wynne. Ihr habt das alles kommen sehen.“
  • Wynne: „Ihr überschätzt die Zahl der Jahre, die mir noch bleiben. Aber womöglich habt Ihr recht. Vielleicht sind auch die Erinnerungen an die dortigen Ereignisse… zu stark, um ihnen erneut zu begegnen.“
  • Alistair: „Ich kann mir das kaum vorstellen.“
  • Wynne: „Es freut mich, dass jemand derart an mich glaubt. Wenn ich mich selbst doch nur auch so sehen könnte! Das wäre wirklich ein Gewinn.“

_________

  • Alistair: „Ihr, äh… wisst also, dass ich ein Templer bin, richtig?“
  • Wynne: „Ich habe gehört, dass Ihr eben kein Templer seid. Ihr habt zwar deren Ausbildung durchlaufen, wurdet aber dann ein Grauer Wächter.“
  • Alistair: „Das stimmt. Aber dennoch habe ich… natürlich all ihre Fähigkeiten. Macht Euch das nicht nervös?“
  • Wynne: „Sollte es das? Ich bin keine Abtrünnige. Ihr solltet diese Frage besser Morrigan stellen.“
  • Alistair: „Sie behauptet, keine Angst vor mir zu haben… oder vor sonst jemandem. Aber Ihr habt mehr Erfahrung mit Templern als sie. Ich weiß, dass Magier bisweilen…“
  • Wynne: „Die Templer erfüllen eine Aufgabe, die notwendig ist. Wenn die Vorfälle im Turm etwas beweisen, dann, dass wir Magier gefährlich sein können… sogar für uns selbst.“
  • Alistair: „So… kann man das auch sehen.“
  • Wynne: „Wie auch immer, Ihr seid ein anständiger junger Mann. Wenn Ihr mich töten wolltet, würdet Ihr mir das doch sicher wenigstens vorher sagen, oder?“
  • Alistair: „Na sicher… verlasst Euch drauf!“

_________

  • Wynne: „Habt Ihr oft mit Cailan gesprochen?“
  • Alistair: „Ihr wollt wissen, ob ich eine Beziehung zu meinem ‚Bruder‘ hatte, richtig?“
  • Wynne: „Ja, ich frage mich, was er von Euch gehalten hat.“
  • Alistair: „Ich glaube, meine Existenz war ihm ziemlich gleichgültig. Ich war ohne Bedeutung für ihn. Aber um Eure Ausgangsfrage zu beantworten: Nein, wir haben nie miteinander gesprochen. Das heißt, einmal doch. Maric und Cailan statteten dem Arl von Redcliffe einen Besuch ab. Ich war noch sehr jung. Wir wurden einander vorgestellt. Ich sagte etwas wie: ‚Seid gegrüßt, Hoheit!‘ Darauf er: ‚Ui, Schwerter!‘ Und dann rannte er rüber zur Waffenkammer. Damit erschöpft sich unsere Verbindung auch schon. Danach haben wir uns auseinandergelebt. Sehr traurig.“

_________

  • Alistair: „Wyyynne?“
  • Wynne: „Ja, Alistair?“
  • Alistair: „Mein Hemd hat ein Loch.“
  • Wynne: „Aha! Und?“
  • Alistair: „Könnt Ihr es flicken? Wenn wir wieder im Lager sind?“
  • Wynne: „Könnt Ihr Eure Kleidung nicht selbst flicken? Warum muss ich das machen?“
  • Alistair: „Weil ich manchmal den Stoff zu sehr raffe, sich dann alles verzieht und es am Ende einfach furchtbar aussieht. Und Ihr seid… nun ja, großmütterlich. Und Großmütter machen so etwas doch, oder nicht? Socken stopfen und dergleichen. Soll ich etwa der Dunklen Brut mit einem durchlöcherten Hemd gegenübertreten? Das Loch wird dann womöglich größer, oder ich könnte mich erkälten.“
  • Wynne: „Also schön. Ich flicke Euer Hemd, wenn wir das nächste Mal lagern.“
  • Alistair: „Ooh! Und wenn Ihr schon dabei seid, die Ellenbogen könnten auch einen Flicken vertragen.“
  • Wynne: „Vorsicht, junger Mann, oder verzogene Kleidungsstücke sind das geringste Eurer Probleme!“

_________

  • Alistair: „Sagt mal, habt Ihr eigentlich Kinder? Enkel? Was weiß ich, Urenkel gar?“
  • Wynne: „Wie kommt Ihr darauf, dass ich Kinder haben könnte? Ihr wisst doch, dass ich den größten Teil meines Lebens im Zirkel der Magi verbracht habe.“
  • Alistair: „Ihr seid einfach irgendwie der großmütterliche Typ.“
  • Wynne: „Ich nehme das mal als Bemerkung über mein Verhalten und nicht über mein Alter.“
  • Alistair: „Es ist Magiern durchaus erlaubt, zu heiraten und dergleichen. Die Frage ist also nicht gänzlich unangebracht.“
  • Wynne: „Nicht? Welcher Mann würde wohl eine Magierin heiraten, was glaubt Ihr?“
  • Alistair: „Einen anderen Magier vielleicht. Im Zirkel habe ich ebenso viele Männer wie Frauen gesehen.“
  • Wynne: „Solche Verbindungen werden… nicht gern gesehen. Was uns allerdings nicht davon abhält, gelegentlich… Gesellschaft zu suchen.“
  • Alistair: „Ich… also gut, auf einmal wirkt Ihr gar nicht mehr so großmütterlich.“
  • Wynne: „Gut. Das hatte ich gehofft.“

_________

  • Alistair: „Autsch!“
  • Wynne: „Was? Nestelt nicht daran herum! Ihr macht es nur noch schlimmer.“
  • Alistair: „Es juckt!“
  • Wynne: „Ja, weil es heilt. Nicht anfassen!“
  • Alistair: „Aber es lenkt mich ab. Kann ich nicht durch den Verband hindurch etwas reiben? Das wäre doch noch kein Kratzen.“
  • Wynne: „Alistair, wenn sich die Wunder wieder öffnet, werde ich sie nicht noch einmal heilen, dann könnt Ihr sie selber behandeln. Und selbst wenn sie sich entzündet, blutiger Eiter heraustritt oder sie brennt wie die Flammen von Andrastes Scheiterhaufen, kommt damit nicht zu mir! Ich werde dann nur sagen: ‚Alistair, hab ich Euch nicht davor gewarnt, daran herumzuspielen?‘“
  • Alistair: „Sie wird sich aber nicht entzünden, oder?“
  • Wynne: „Kratzt doch einfach und wartet es ab!“
  • Alistair: „Ich… äh, ich glaube, juckt schon viel weniger.“

_________

  • Wynne: "Alistair, was ist das?"
  • Alistair: "Ein Strumpf."
  • Wynne: "Ein schmutziger Strumpf. Wie kommt er in mein Bettzeug?"
  • Alistair: "Vielleicht mag er Euch? Strümpfe sind ziemlich gerissen. Mir gehört er jedenfalls nicht."
  • Wynne: "Euer Name ist eingestickt."
  • Alistair: "Oh. Haha. Das gehörte zu meiner Templerausbildung, damals in der Kirche. Die Männer haben... immer ihre Strümpfe verwechselt. Nun, äh, tut mir leid. Ich befreie Euch umgehend davon. Einer meiner Strümpfe ist ohnehin etwas feucht, da tut ein Wechsel not."
  • Wynne: "Ihr wollt ihn anziehen? Er ist schmutzig!"
  • Alistair: "Und trocken. Wir sind auf dieser Reise nicht gerade mit Luxus verwöhnt."
  • Wynne: "Ihr habt schreckliche Unarten angenommen."

_________

(Wenn mit Alistair in einer Romanze)

  • Wynne: "Alistair, auf ein Wort?"
  • Alistair: "Natürlich, für meine liebste Magierin immer."
  • Wynne: "Ihr und unsere furchtlose Anführerin scheint derzeit nahezu untrennbar zu sein, ja geradezu an der Hüfte zusammengewachsen."
  • Alistair: "Das ist jetzt aber ein wenig übertrieben, findet Ihr nicht?"
  • Wynne: "Also, da Ihr jetzt eine ernsthafte Beziehung eingegangen seid, solltet Ihr erfahren, wo die kleinen Babys wirklich herkommen."
  • Alistair: "Bitte!?"
  • Wynne: "Ich weiß, dass die Kirche sagt, dass man von einem Baby träumt. Und dann kommen die guten Geister des Nichts, nehmen eines aus dem Nichts und legen es Euch in die Arme. Aber das ist einfach nicht wahr. In Wahrheit geschieht folgendes: Wenn ein Mädchen und ein Junge sich ganz doll lieb haben..."
  • Alistair: "Bei Andrastes Flammenschwert, ich weiß, wo die Babys herkommen!"
  • Wynne: "Wirklich? Seid Ihr sicher?"
  • Alistair: "Das will ich doch schwer hoffen."
  • Wynne: "Ooch, na dann... Ach, Ihr seid ja ganz rot im Gesicht, wie süß."
  • Alistair: "Das habt Ihr mit Absicht gemacht".
  • Wynne: "Aber, aber, Alistair. Weshalb sollte ich denn so etwas tun?"
  • Alistair: "Weil Ihr gemein seid. Von wegen zerbrechliche, alte Frau. Das funktioniert nicht länger. Ich habe Euch durchschaut!"

_________

(Wenn mit Alistair in einer Romanze)

  • Alistair: "Warum lächelt Ihr so? Ihr seht aus wie die Katze, die gerade die Taube gefressen hat."
  • Wynne: "Kanarienvogel."
  • Wynne: "Ich sehe aus wie die Katze, die gerade den Kanarienvogel gefressen hat."
  • Alistair: "Ich hatte mal eine sehr große Katze. Aber darum ging's mir nicht. Ich wollte wissen, weshalb Ihr so grinst."
  • Wynne: "Ihr habt sie beobachtet. Sehr interessiert, möchte ich hinzufügen. Ihr wart regelrecht ... verzückt."
  • Alistair: "Sie ist unsere Anführerin. Ich sehe zu ihr auf, lasse mich leiten."
  • Wynne: "Ah, verstehe. Und wohin haben Euch ihre wiegenden Hüften geleitet?"
  • Alistair: "Nein, nein, nein. Ich habe gar nicht auf ihre ... Ihr wisst schon ... rückwärtige Partie geschaut."
  • Wynne: "Natürlich"
  • Alistair: "Ich sah ... blickte möglicherweise in die Richtung. Aber gestarrt habe ich nicht. Oder wirklich ... etwas gesehen."
  • Wynne: "Natürlich"
  • Alistair: "Ich hasse Euch. Ihr seid eine böse Frau."


Oghren[]

  • Alistair: „Ihr und Branka wart also wirklich verheiratet?“
  • Oghren: „Ich sag Euch was, Junge: Wart Ihr jemals verheiratet?“
  • Alistair: „Natürlich nicht. Ich wurde von der Kirche großgezogen.“
  • Oghren: „Dankt dem härtesten Stein dafür, den Ihr finden könnt! Die Ehe ist was für Trottel.“
  • Alistair: „Dann laufen also keine kleinen Oghrens in Eurer Heimathöhle herum?“
  • Oghren: „Alles, was mir diese Mooslutscherin gebracht hat, waren Kopfschmerzen, ein taubes Ohr, ein zerkratzter Rücken und ein Hautausschlag, der erst nach drei Tinkturen wieder wegging.“
  • Alistair: „Sie hat Euch doch verlassen, richtig? Und dennoch seid Ihr jetzt auch ein Hüter.“

_________

  • Oghren: „Wisst Ihr, was Euch guttun würde?“
  • Alistair: „Ein paar Nasenstöpsel?“
  • Oghren: „Sucht Euch ein richtiges Mädchen! Egal, wer sie ist, solange sie keine Hosen anhat.“
  • Alistair: „Wieso glaubt Ihr, ich hätte das nicht getan?“
  • Oghren: „Ich rieche Unschuld aus einer Meile Entfernung. Ein Talent von mir.“
  • Alistair: „Das ist sicher oftmals recht nützlich.“
  • Oghren: „Eigentlich sogar eher selten. Es wäre viel besser, wenn ich Käse riechen könnte.“
  • Alistair: „Ich möchte Euch mein tief empfundenes Mitgefühl aussprechen.“
  • Oghren: „Klar. Ihr mich auch.“

_________

  • Alistair: „Was? Ihr… seid doch betrunken, stimmt’s?“
  • Oghren: „Hä? War das ne Frage? Hat sich nicht so angehört.“
  • Alistair: „Wie im Namen des Erbauers schafft Ihr es, ständig betrunken zu sein? Haben wir so viel Alkohol überhaupt bei uns?“
  • Oghren: „Neidisch, hä?“
  • Alistair: „Ein bisschen schon. Warum kann ich nicht ständig betrunken sein? Ich darf nie betrunken sein.“
  • Oghren: „Würdet Ihr mehr Wein trinken, wärt Ihr nicht immer so weinerlich.“

_________

  • Alistair: „Also… was Ihr da im Lager gespielt habt, wie heißt dieses Spiel?“
  • Oghren: „Karorücken. Das kennt Ihr nicht, oder?“
  • Alistair: „Das ist Karorücken? Ich… habe davon gehört. Ich dachte, es sei ein Kartenspiel, das nur Zwergenpro… äh…“
  • Oghren: „Sagt es ruhig! Prostituierte. Aber das stimmt natürlich nicht.“
  • Alistair: „Nicht?“
  • Oghren: „Natürlich nicht. Eine Adelsjägerin verlangt niemals Geld. Jedenfalls nicht, wenn sie den Mann wiedersehen möchte. Ein Geschenk hat noch keiner abgelehnt.“
  • Alistair: „Äh… Und was hat das mit Kartenspielen zu tun?“
  • Oghren: „Auch Adelsjägerinnen langweilen sich mal. Ein Rat von mir. Setzt niemals Eure Kleidung! Sie ziehen Euch aus und werfen Euch nackt auf die Straße, das könnt Ihr mir glauben.“
  • Alistair: „Ich… stelle Euer Wort nicht infrage.“

_________

  • Oghren: „Ah! Ganz schön viel Anspannung hier.“
  • Alistair: „Ach ja, findet Ihr?“
  • Oghren: „Wisst Ihr, was ich dagegen unternehme?“
  • Alistair: „Ich wage nicht, es mir vorzustellen.“
  • Oghren: „Ich poliere meine alte Waffe.“
  • Alistair: „Aha!“
  • Oghren: „Ja. Verpasse ihr neuen Glanz. Mit einem trockenen Lappen und etwas Schmiere.“
  • Alistair: „Das ist widerlich.“
  • Oghren: „Gönnt Ihr Eurer Klinge etwa nicht hin und wieder etwas Hochglanz?“
  • Alistair: „Das ist ja wohl privat.“
  • Oghren: „Wirklich? Verdammte Kirche und ihre Regeln! Ich mache es gern ganz offen vor allen.“
  • Alistair: „Wo die Leute Euch dabei sehen können?“
  • Oghren: „Ja.“
  • Alistair: „Moment, wovon sprecht Ihr überhaupt?“
  • Oghren: „Wovon sprecht Ihr überhaupt?“
  • Alistair: „Schon gut.“


Shale[]

  • Shale: „Ich finde es höchst seltsam.“
  • Alistair: „Mit es meint Ihr mich, oder? Bin ich jetzt auch ein Es? Ich fühle mich geehrt.“
  • Shale: „Für jemanden, der sich für einen Krieger hält, hat es einen erstaunlich schwachen Willen und ist enorm unentschlossen.“
  • Alistair: „Äh, vielen Dank?“
  • Shale: „Außerdem versteckt es seine zahlreichen Schwächen gerne hinter einem Vorhang aus Witzigkeit.“
  • Alistair: „Für eine Statue kennt Ihr ziemlich viele Worte.“
  • Shale: „Gibt es einen Grund, warum es anderen so gerne folgt? Vorallem, wenn es ebenso in der Lage wäre sie anzuführen?“
  • Alistair: „Wart Ihr je für das Leben eines anderen verantwortlich? Oder gar für viele Leben? Oder ein ganzes Land?“
  • Shale: „Natürlich nicht.“
  • Alistair: „Dann. Seid. Still.“
  • Shale: „Ich werde mich an diesen Augenblick erinnern, wenn die Vögel kommen.“

_________

  • Alistair: „Sagt mal, Shale, wie Ihr da so rumgestanden habt in Redcliffe, habt Ihr da geschlafen?“
  • Shale: „Ich brauche keinen Schlaf. Mein Körper ermüdet nicht, und hat auch keine anderen… Igitt… Fleischbezogenen Funktionen.“
  • Alistair: „Aber ist das nicht langweilig? Würdet Ihr nicht gern einmal träumen?“
  • Shale: „Ich träume nicht. Passiert das sonst im Schlaf? Ich dachte man fasst sich nur an die Nase und murmelt unverständliches.“
  • Alistair: „Ja, natürlich. Ich dachte wir alle… Äh… Ihr beobachtet mich?“
  • Shale: „Ich beobachte jeden während der nächtlichen Ruhephase. Ich habe ja sonst kaum etwas zu tun.“
  • Alistair: „Und das stundenlang?!“
  • Shale: „Ich zähle die Atemzüge. Damit bekämpfe ich das nahezu unvorstellbare Verlangen Ihnen im Schlaf das Gesicht einzutreten.“
  • Alistair: „Oh, dann werde ich das in Zukunft bleiben lassen.“

_________

  • Alistair: „Ich würde gerne wissen, empfindet Ihr Schmerzen nach einem Treffer im Kampf?“
  • Shale: „Wo andere laut Zetern und Blut spucken? Ist das der Moment indem Schmerzen auftreten?“
  • Alistair: „Äh, vielleicht. Ihr habt einige schwere Schläge einstecken müssen, spürt Ihr dabei gar nichts?“
  • Shale: „Wut. Auch Zorn. Bisweilen etwas Unsicherheit. Sind das Schmerzen?“
  • Alistair: „Ich bin mir nicht sicher. Unsicherheit würde ich es definitiv nicht nennen. Eher…“ (Panisches Kreischen.)
  • Shale: „Für mich ist es eher…“ (Tiefes Stöhnen.)
  • Alistair: „Das klingt für mich nach Magenknurren. Ich meine dieses scharfe, stechende…“ (Schrilles Stöhnen.) „So etwa?“
  • Shale: „Nein. Nichts in der Art.“
  • Alistair: „Aha. Gut zu wissen.“

_________

  • Shale: „Mir wurde gesagt, es hat zahlreiche Kameraden im Kampf gegen die Dunkle Brut verloren.“
  • Alistair: „Ich? Ja, das stimmt wohl. Viele von ihnen kannte ich kaum. Außer Duncan natürlich.“
  • Shale: „Der Name sagt mir nichts.“
  • Alistair: „Es ist… nicht wichtig. Ihr müsst nicht wissen, wer er war.“
  • Shale: „Ich erinnere mich nicht daran, ob jemals jemand für mich wichtig war. Ich weiß nur noch, dass mir Befehle erteilt wurden.“
  • Alistair: „Ich würde nur zu gerne Duncans Befehle befolgen, wenn ich könnte.“
  • Shale: „Folgt es gerne anderen? Das ist eigentümlich.“
  • Alistair: „Das würdet Ihr nicht verstehen. Keine Sorge, das müsst Ihr auch nicht.“

_________

  • Alistair: „Wegen Eures Vogelproblems...“
  • Shale: „Ich habe kein Vogelproblem! Es handelt sich um eine völlig berechtigte Abneigung gegen das fliegende Ungeziefer, das diese Welt quält.“
  • Alistair: „Aber einige Vögel sind durchaus nützlich. Etwa die, die man isst!“
  • Shale: „Ich begrüße das rituelle Erschlagen der unreinen Bestien, aber… essen? Widerlich!“
  • Alistair: „Sie sind durchaus wohlschmeckend, wenn man vorher die Federn entfernt. Ich persönlich mag die Haut sehr gern.“
  • Shale: „Ich… glaube, mir wird gleich schlecht…“
  • Alistair: „Oh! Erbrochenes vom Golem! Das muss ich sehen!“


Der Wächter[]

  • Wächter: "Ihr sagtet, dieser Arl Eamon hat Euch also aufgezogen."
  • Alistair: "Sagte ich das? In Wahrheit waren es Hunde. Riesige, sabbernde Hunde aus Anderfels. Ein ganzes Rudel von ihnen."
  • Wächter: "Wirklich? Die hatten es sicher nicht leicht mit Euch."
  • Alistair: "Naja, sie konnten fliegen. Sie waren überraschend strenge Eltern und fromme Anhänger von Andraste."
  • Wächter: "So sollen die aus Anderfels sein, heißt es."
  • Alistair: "Außerdem stellen sie jede Menge Käse her. Seltsam, die Hunde haben nie Käse erwähnt. Sie fingen sogar an zu knurren, wenn man in ihrer Gegenwart das Wort "Käse" sagte. Komisch, was? Oder habe ich das nur geträumt? Man hat schon seltsame Träume, wenn man auf kaltem, harten Boden schläft, nicht wahr? Geht Euch das auch so?"
  • Wächter: "Da lieben wir uns nur hemmungslos in meinem Zelt."
  • Alistair: "Ich ... oh. Ich glaube, ich ... mein Gedankengang ist weg ... oh, da ist er ja."

_________

  • Wächter: "Wenn ihr in der Kirche aufgewachsen seid, habt ihr da nie...?
  • Alistair: "Nie...? Nie was? Ordentliche Schuhe gehabt?"
  • Wächter: "Ihr wisst, was ich meine."
  • Alistair: "Da bin ich nicht ganz sicher. Nie einen Basilisken gesehen? Nie Fleisch in Aspik gegessen? Nie im Winter an einem Laternenmasten geleckt?"
  • Wächter: "Jetzt macht ihr euch über mich lustig."
  • Alistair: Lustig über meinen Waffengefährten? Nichts läge mir ferner. So sagt mir: Habt ihr je im Winter an einem Laternenmasten geleckt?"
  • Wächter: "Sicher hab schon mal im Winter an einem Laternenmasten geleckt."
  • Alistair: "Nur einmal? Und ihr habt dabei nicht die halbe Zunge eingebüßt? Sehr beeindruckend. Ich selbst hatte dieses Vergnügen noch nie. Natürlich habe ich schon darüber nachgedacht, aber... ihr wisst schon."

_________

  • Alistair: "Ich möchte etwas wissen und zwar Eure Meinung über einige unserer... Reisegefährten. Habt Ihr etwas dagegen?"
  • Wächter: "Warum wollt iÍhr das wissen?"
  • Alistair: "Ich habe den heimtückischen Plan, Ihnen allen im Geheimen zu erzählen, welch' schreckliche Dinge Ihr über sie gesagt habt. Sie werden meutern und ich werde Anführer." (Lacht schurkisch.)
  • Wächter: "Wenn Ihr Anführer sein wollt, braucht Ihr nur zu fragen."
  • Alistair: "Was? Anführer? Ich? Nein, nein, nein. Bloß nicht. Schlimme Dinge passieren, wenn ich Anführer bin: Wir verirren uns, es gibt Tote und plötzlich stehe ich irgendwo ohne Hosen da."

_________

  • Alistair: "Können wir uns kurz unterhalten? Ich muss Euch etwas erzählen, das... ähm... ich Euch vermutlich schon eher hätte sagen sollen."
  • Der Wächter: "Lasst mich raten. Ihr seid ein Idiot."
  • Alistair: "Ja! Das war es. Ich habe Euch angehalten um Euch zu sagen, dass ich ein Idiot bin. Puahh... dem Erbauer sei dank, dass Ihr es bereits wisst. Jetzt brauche ich mir keine Sorgen mehr zu machen, dass es jemand herausfindet."
  • Der Wächter: "Das klingt verdächtig nach Sarkasmus."
  • Alistair: "Was soll ich sagen... ich bin eben ein geistreicher Idiot."


Sonstiges[]

(In Ostagar)

  • Duncan: "Wir müssen tun, was nötig ist, um die Dunkle Brut zu vernichten... egal, ob es aufregend ist oder nicht."
  • Alistair: "Ja, ja. Schon verstanden. Aber damit eins klar ist: Sollte mich der König jemals darum bitten, ein Kleid anzuziehen und für Ihn zu tanzen, ist Schluss. Dunkle Brut hin oder her."

(Option 1:)

  • Wächter: "Ich weiß nicht. Das könnte für ziemlich viel Verwirrung sorgen."
  • Alistair: "Was? Wenn ich mitten durch die Dunkle Brut tanze? Immerhin könnten wir sie dann alle niedermachen, während sie vor Lachen am Boden liegen."

(Option 2:)

  • Wächterin: "Also eigentlich würde ich das gerne sehen."
  • Alistair: "Für Euch würde ich vielleicht eins tragen. Aber dann muss es ein hübsches Kleid sein!"
  • Duncan: (Seufzt.)

_________

(In Ostagar)

  • Alistair: "Beim Atem des Erbauers! Was tun die hier? Dunkle Brut weit vor dem Rest der Horde? Es sollte hier keinerlei Widerstand geben!"
  • Wächter: "Ihr könntet Ihnen sagen, dass sie am falschen Ort sind."
  • Alistair: "Genau. Es handelt sich offensichtlich um ein Missverständnis. Später werden wir darüber lachen."

_________

(Im Turm des Zirkels und am Calenhad-See)

  • Alistair: "Wir sind doch hier um die Magier zu besuchen, richtig?" (Seufz.) "Großartig, die lieben mich!"
  • Alistair: "Habt Ihr Euch je gefragt, warum die Magier Ihren Turm in die Mitte des Sees gebaut haben? Haben Sie eine Abneigung gegen praktische Lösungen?"

_________

(Angewählt vom Spieler)

  • Alistair: "Tu dies, tu das!"
  • Alistair: "Alistair, zur Stelle!"

_________

(Im Kampf)

  • Alistair: "Plan B, Plan B!!"

_________


Dragon Age: Inquisition[]

Advertisement