Fandom


Nachfolge entscheiden ist ein Kartentisch-Einsatz in Dragon Age: Inquisition.

Ber die Nachfolge in Lydes entscheiden
  • Für eine Liste aller Einsätze, siehe Der Kartentisch
  • Teil der Rubrik [2] (Orlais)


Kurzfassung Bearbeiten

Voraussetzungen Josephine Leliana Cullen
Nach der Gefährtenquest von Der Eiserne Bulle (Der Hauptmann der Sturmbullen) verfügbar Zeit: 00:48:00
70 -
0000000100
100 Currency (Inquisition)
(sperrt Cullen in Part II)
Schaltet Einsatz Über die Nachfolge in Lydes entscheiden II frei
Zeit: 01:00:00
Spindleweed DAI icon SpindelkrautSpindelkraut
Normale Pflanze (Stufe 1)
(10)
(sperrt Leliana in Part II)
Schaltet Einsatz Über die Nachfolge in Lydes entscheiden II frei
Zeit: 01:00:00
+30 Einfluss icon
(sperrt Josephine in Part II)
Schaltet Einsatz Über die Nachfolge in Lydes entscheiden II frei

Beschreibung Bearbeiten

Ein Teil eines Berichts der Ben-Hassrath über den aktuellen Nachfolgestreit in Lydes. Die Stadt hat seit dem Tod von Herzog Remache zu Beginn des orlaisianischen Bürgerkrieges keinen direkten Machthaber mehr:

"... das Herzogtum wird an einen von drei Familienangehörigen des toten Herzogs fallen, die aufgrund der komplizierten Strukturen der orlaisianischen Politik alle einen möglichen Anspruch auf den Titel haben. Zum einen wäre das seine Base Caralina, die durch ihre Heirat bereits Herzogin ist. Die Nächste ist seine Tochter Monette, deren Anspruch jedoch nicht nur durch ihre jugendliche Naivität getrübt wird, sondern auch durch die Tatsache, dass ihr Vater sie nach dem Tod seiner Gemahlin in ein Leben in Diensten der Kirche gedrängt hatte - vermutlich, um sie vor den Gefahren des Spiels zu beschützen. Und zuletzt gibt es noch seinen Bruder Jean-Gaspard, einen ehrgeizigen, gewieften Mann, der nach Macht strebt.

Caralina ist fähig und nicht übermäßig daran interessiert, die Vorgänge in Lydes persönlich zu überwachen. Monette ließe sich am leichtesten manipulieren, wäre aber vermutlich am wenigsten nützlich. Jean-Gaspard zu manipulieren, dürfte schwierig sein, und er könnte als Nachfolger seines Bruders eine Gefahr darstellen."

Jeder der drei Kandidaten könnte ein wertvoller Verbündeter für die Inquisition sein, allerdings müssen dafür zunächst die beiden anderen aus dem Spiel genommen werden.

Berater Bearbeiten

Tarotkarte - Josephine (ohne Rand)
"Ich könnte Caralinas Ehe zerstören. Dafür brauche ich lediglich vier Worte sowie den richtigen Handschuh, der auf den richtigen Tisch gelegt wird."
Tarotkarte - Leliana (ohne Rand)
"Monette passt deutlich besser in die Kirche als ins Spiel. Ich kann dafür sorgen, dass sie dazu ermuntert wird, ihre Gelübde abzulegen."
Tarotkarte - Cullen (ohne Rand)
"Jean-Gaspard ist ein Chevalier und fähiger Heerführer. Wenn wir ihn aus dem Spiel nehmen wollen, würde ich vorschlagen, dass wir ihn einfach für uns rekrutieren."

Ergebnis Bearbeiten

───────
Josephine - Abschlussbericht

“Botschafterin Montilyet,

es ist mir selbstverständlich eine Freude, der Inquisition bei ihrem heiligen Unterfangen behilflich zu sein. Meine Gemahlin Caralina wurde kürzlich vom religiösen Eifer gepackt und erklärte ihre Absicht, den Rest ihres Lebens in einer kleinen Kirche nahe der Arbor-Wildnis zu verbringen. Sie hofft, dort die nötige Abgeschiedenheit zu finden, um ein Leben der spirituellen Einkehr und Buße führen zu können. Infolge ihrer Entscheidung habe ich den Großteil ihrer Kleider und ihres Schmucks verkauft und freue mich, der Inquisition die Erlöse zum Geschenk zu machen.

Hochachtungsvoll,
Herzog Stefan de Firmin”

───────
Leliana - Abschlussbericht

“Schwester Leliana,

Monette war schon immer eine unserer hingebungsvollsten Laienschwestern. Wir haben sie Eurem Rat entsprechend dazu ermutigt, ein Leben in Diensten der Kirche zu erwägen, und nachdem sie nun von den Gefahren des Spiels weiß, hat sie sich einverstanden erklärt, ihre Gelübde abzulegen. Ich glaube wahrhaftig, dass ihr diese Entscheidung das Leben gerettet haben könnte, und danke Euch für Euren Rat.

Einige unserer Schwestern waren dank einer neuen Art von Heilsalbe in der Lage, von Dämonen geschlagene Wunden zu heilen. Ich habe die Rezeptur diesem Brief beigefügt und hoffe, sie wird Euren Heilern von Nutzen sein.

Hochachtungsvoll,
Mutter Renette”

───────
Cullen - Abschlussbericht

“Kommandant Cullen,

es wäre mir eine Ehre, der Inquisition zu dienen und die Fähigkeiten der orlaisianischen Chevaliers unter Beweis zu stellen, indem ich das Werk des Erbauers verrichte. Ich nehme Euer großzügiges Angebot deshalb mit Freuden an und werde in Kürze mit meinen Getreuen zu Euch stoßen. Ich erachte es als Privileg, die Truppen der Inquisition in den heiligen Kampf gegen all jene zu führen, die die Stabilität der Kaiserreiches bedrohen.

Möge uns der Erbauer gewogen sein,
Lord Jean-Gaspard von Lydes”

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.